Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE
Geplatzter Belgien-Deal - so erklärt Eisfeld seinen Wechsel

(25) Kommentare
RWE: Geplatzter Belgien-Deal - so erklärt Eisfeld seinen Wechsel
Foto: firo

Thomas Eisfeld ist der neue Mann bei Rot-Weiss Essen. Er ist der dritte Winterzugang, aber definitiv der mit dem prominentesten Namen. RevierSport hat das Antritts-Interview geführt.

Am Montagabend berichtete RevierSport, dass Rot-Weiss Essen Thomas Eisfeld verpflichtet hat. Kurze Zeit später kam dann auch die offizielle Bestätigung des Vereins. Am Dienstag dann das erste Eisfeld-Interview - mit RevierSport.

In Teil 1 des Gesprächs mit dem RWE-Offensivspieler erklärt dieser, wie es überhaupt zu der Unterschrift bei Rot-Weiss Essen kam.

Thomas Eisfeld, Ihre bisherigen Profi-Stationen lauteten: Arsenal, Fulham und VfL Bochum: Warum unterschreibt man mit 29 Jahren beim Viertligisten Rot-Weiss Essen?

Da muss ich ein wenig ausholen: Es war ja so, dass mein Vertrag zum 30. Juni 2021 in Bochum auslief. Ich wusste nicht, ob es für mich beim VfL weitergeht oder nicht. Aber ich habe natürlich gemerkt, dass ich wenige Spiele gemacht habe und da habe ich schon im Winter 2021 andere Optionen geprüft. Doch der VfL blockierte damals einen Wechsel von mir ins Ausland. Ich habe die Saison dann zu Ende gespielt und mich im vorletzten Spiel gegen Nürnberg am Knie verletzt. Während die Jungs dann den Aufstieg feierten, war ich auf dem OP-Tisch und musste mich einem Eingriff am Knie unterziehen. Es war keine große Sache, aber es musste operiert werden. Eine Woche nach dem letzten Spiel teilte mir Bochums Sportchef Sebastian Schindzielorz auch mit, dass es für mich beim VfL nicht weitergeht. Es gab durchaus Interessenten für mich. Aber die OP, die folgende Reha machten es mir natürlich nicht einfacher, einen Verein zu finden, der das alles mitmacht. So haben sich viele Sachen in der 2. Bundesliga zerschlagen.

Thomas Eisfeld ist am 18. Januar 1993 in Fürstenwalde geboren.

2. Bundesliga: 116 Spiele, 11 Tore, 12 Vorlagen

U19-Bundesliga: 41 Spiele, 13 Tore, 3 Vorlagen

U17-Bundesliga: 36 Spiele, 18 Tore, keine Vorlage

Premier League 2: 34 Spiele, 14 Tore, 6 Vorlagen

Championship: 7 Spiele, kein Tor, keine Vorlage

Reserve League: 3 Spiele, ein Tor, eine Vorlage

Sie haben aber nach unseren Informationen auch das Interesse aus dem Ausland geweckt...

Ja, das ist richtig. In der Reha, das war Anfang Juli, hat mich Bernd Hollerbach kontaktiert. Er ist Trainer in St. Truiden in Belgien. Er machte mir schnell klar, dass er mich haben will. Plötzlich kam auch noch ein Angebot aus Griechenland ins Haus geflattert. Aber die Nummer habe ich sofort abgeblasen, weil mir Hollerbach das alles so schmackhaft gemacht hat, dass ich mich schnell auf Belgien festgelegt hatte. Plötzlich stockte aber alles. Der Präsident, ein japanischer Investor, und der Sportdirektor wollten, dass ich zwei, drei Tage in St. Truiden mittrainiere. Ich war nicht fit, habe es aber gemacht. Aus den zwei, drei Tagen Training wurde dann noch ein Testspiel, danach sollte ich unterschreiben. Doch nach dem Testspiel wollte die Vereinsführung, dass ich noch eine weitere Woche mittrainiere. Das war so nicht abgesprochen und ich bin dann abgereist.

Mein Handy musste ich aufladen (lacht). Das war der Wahnsinn. Mir wurde so viel gratuliert, aber auch viele Fragen gestellt. Auf jeden Fall hatte ich einen interessanten, ereignisreichen Montagabend.

Thomas Eisfeld

Wie ging es dann weiter?

Ich habe mich mit einem Personaltrainer aus Wanne-Eickel, den ich hier namentlich erwähnen will, nämlich Marcel Grundmann, fit gehalten. Es ist schon eine Art Freundschaft entstanden. In solch einer für mich schweren Zeit braucht man einfach Stützen. Marcel war da und hat einen super Job gemacht. Im Herbst bot mir ein deutscher Zweitligist auch ein einwöchiges Probetraining an. Aber ich wollte nach dem ganzen Theater in Belgien kein Probetraining mehr. Ich dachte mir: Entweder ist man von Thomas Eisfeld überzeugt oder nicht. Ich habe das Probetraining dann auch abgesagt. Im Januar kamen dann die nächsten Anfragen aus der 2. und 3. Liga - aber nichts Konkretes. Auch eine Option im Ausland hatte sich zerschlagen. Dann kam Rot-Weiss Essen ins Spiel.

Zur Info: Der zweite Teil des Interviews erscheint am Mittwochmorgen. Thomas Eisfeld spricht dann über seine Zeit und sein Aus beim VfL Bochum sowie die Ziele mit Rot-Weiss Essen.

Wann war das?

Vor knapp zwei Wochen hat mich RWE-Chefscout Stanko Patkovic angerufen. Wir haben uns einen Tag später mit Stanko, Christian Neidhart, Jörn Nowak und Marcus Uhlig getroffen und uns kennengelernt. Im ersten Augenblick musste ich natürlich schon schlucken. Denn nach dem Bundesliga-Aufstieg mit Bochum hatte ich mir schon etwas anderes vorgestellt. Es handelte sich nur um die Regionalliga. Aber ich sage auch: Regionalliga, aber Rot-Weiss Essen. Das hat schon in mir einiges geweckt. RWE ist einfach reizvoll. Wir haben dann super Gespräche gehabt, beide Parteien waren ehrlich miteinander und die Chemie hat sofort gepasst. Das Stadion, die Infrastruktur, das machte auf mich schon einen großen Eindruck. Ich war geflasht. Ich habe mich dann mit meiner Lebensgefährtin und meinem Berater kurzgeschlossen und danach entschieden, dass ich das hier bei Rot-Weiss Essen machen will. Jetzt bin ich glücklich, hier bei diesem Projekt mitwirken zu dürfen und diesen großen Verein mit dieser großen Wucht dorthin zu führen, wo er hingehört. Nach oben nämlich.

Wie waren denn die Reaktionen als Ihr Wechsel öffentlich wurde?

Mein Handy musste ich aufladen (lacht). Das war der Wahnsinn. Mir wurde so viel gratuliert, aber auch viele Fragen gestellt. Auf jeden Fall hatte ich einen interessanten, ereignisreichen Montagabend.

(25) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans
RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RWEimRheingau 2022-01-25 18:13:13 Uhr
Hört sich doch alles sehr gut und zukunftsorientiert an, ich für mich sehe das ausnahmslos positiv für RWE an. Es geht voran, nur der RWE!
IchTrinkNenSektVielleicht 2022-01-25 18:31:04 Uhr
In der Jugendsprache würden wir sagen Ehrenmann.
Danke an alle Beteiligten, die diesen Transfer möglich gemacht haben.

Für RWE geht es Schritt für Schritt vorwärts. Auf jedes Hindernis (Grote, Corona, Trainingslagerabsage) wird reagiert, auf alles hat man eine Antwort parat. Jeder Kommentar eines Nicht RWE-Fans gleicht einem Neidhammel. Es ist schön zu sehen, wie der Verein mehr und mehr erwacht.
Nicht nur im Kader geht es voran, auch im NLZ, dem Trainingsgelände und dem Stadion.
Dicken Respekt an die Verantwortlichen von RWE. Wir vertrauen euch. Wenn es dieses Jahr nicht klappt, dann nächstes Jahr. Wir vertrauen euch. Der Weg ist genau der Richtige. Der Weg ist das Ziel. Diese Arbeit wird Früchte tragen.

Gott schütze Rot-Weiss Essen
Ronaldo20 2022-01-25 19:15:39 Uhr
IchTrinkNenSektVielleicht
So sehe ich das auch deshalb kann ich einige Kommentare nicht verstehen natürlich darf man diskutieren aber manche schreiben wie man es doch machen soll oder wer besser ist und spielen sollte
Wer diesen Trainer mit seinem Gefolge nicht vertraut sollte sich nicht mit Fußball befassen
Achwatt 2022-01-25 20:05:18 Uhr
Finde das alles auch sehr positiv aber es ist noch ein langer Weg bis in Liga 3. Bei aller Euphorie sollten wir dennoch den Ball flach halten...die Konkurrenz schläft nicht!
zweiteliga2022 2022-01-25 20:09:24 Uhr
Man muss nicht mit jeder Entscheidung des Trainers einverstanden sein, aber man muss ehrlich bleiben. Er sieht die Jungs täglich im Training, er hat die sportliche Verntwortung, also stellt er auch auf! Auch wenn wir "nur" Liga 4 sind, welcher Trainer vor ihm hatte so einen Punkteschnitt? Keiner und das in 115 Jahren, und 12 verschiedenen Ligen.

Naja und unsere Führung ist doch wohl auch klasse, keine Skandale, erfolgsorientiertes Arbeiten, gute Transfers (Engelmann usw.), mutige Transfers (jetzt gerade TE), perfekte Vertragsverlängerungen mit Leistungsträgern (Heber, Alonso), konsequentes Handeln (z.B. Futkeu, Grote usw.), Marketing, Sponsoring usw., alles passt.

Jetzt noch das schmalste und schwierigste Nadelöhr nach oben durchschreiten, und wenn nicht, neuer Anlauf!

NUR DER RWE, ABER NUR DER
Horst H 2022-01-25 20:16:16 Uhr
wenn er fit wird und gesund bleibt wird er auf jeden Fall eine Verstärkung sein. Hoffen wir und drücken alle Daumen das die Personalie nicht so endet wie die Personalie Niemeyer.
Traunstein030560 2022-01-25 20:21:51 Uhr
Zweite Liga....genau so isset Klasse Arbeit auf jeder Ebene Dankeschön an die Verantwortlichen
Red-Whitesnake 2022-01-25 20:48:36 Uhr
Man hört/liest so gar nichts über die Vertragslaufzeit.
Gibt es dazu Informationen?
Das würde mich jetzt auch mal interessieren.
RWE-Serm 2022-01-25 21:01:36 Uhr
Ich hab gehört,
er hat einen Vertrag bis zum
Aufstieg in die 2. Bundesliga unterschrieben, also bis 2024.
War natürlich ein Scherz, wuppi like
Rothosen1907 2022-01-25 21:27:46 Uhr
@ Zweitliga 2022 : Unterschreibe fast alles , in deinem Kommentar , aber nicht alles ! Ich persönlich gehe seit 60 .Jahren zu den Roten , kenne dein Alter nicht , nur soviel , könnte Dir von Ter Mors , oder Harry de Vlugt oder Littek und W.Lippens , ich könnte noch mehr aufzählen , aber dafür reicht der Platz nicht . Die Verantwortlichen von heute , M.Uhlig , A.Helf , sind das Beste der letzten Jahrzehnte ! Es wird alles getan , aber auch alles , damit wir endlich aufsteigen . Nur zur Erinnerung , Viktoria Köln hat 4.Jahre gebraucht ! Jetzt zu deinem Punkteschnitt , man darf aber auch eines nicht vergessen , dieser Kader ist der Beste seit J. Gelsdorf 2007 , A.Bilgin ,E.Koen , B. Köhler , B.Goldbeack . Wir haben noch einen weiten Weg vor uns , wenn hoffentlich alle gesund bleiben , und keine Leistungsträger sich verletzen , sollte es eigentlich klappen . Von Dir auch sehr gut beschrieben , wenn nicht neuer Anlauf ! Wir haben Jahrzehnte auf die Mütze bekommen , wir Leben unseren Verein , wie schon erwähnt , die Neidhammel , können es einfach nicht ertragen , einfach nur schön ! Von mir schon des Öfteren erwähnt , der Schlafende Riese , hat die Augen geöffnet ! Nur der RWE .
rotweissmarkus 2022-01-25 21:31:37 Uhr
Ja, Ja also ich bin mehr als begeistert und wo er überall war .
Der Trainer mus ihn gaaanz vorsichtig aufbauen aufs Knie und wohlergehen achten Das wird ein Kracher . RWE war wer und ist wer .
Pfeifendlichab 2022-01-25 21:40:03 Uhr
Wer mich hier ab und an liest, weiß, dass in meinen Adern rot-weisses Blut zirkuliert. Meistens habe ich unsere Vereinsbrille auf, ab und an frage ich aber mal kritisch nach (z.B. in puncto Stadion-Patenschaften und deren Kosten-Nutzen-Verhältnis. Da sollten wir gemäß Boss Uhlig ab 10.000 verkauften Einheiten im Plus sein, aktuell stagniert es aber bei 2000 verkauften Patenschaften. Zahlt unser geliebter Verein da am Ende vielleicht noch drauf?).

Von daher: verzeiht mir, wenn ich angesichts dieser Neuverpflichtung etwas auf die Euphorie-Bremse trete. Der neue Spieler ist monatelang ohne Spielpraxis, wenn man etwas genauer recherchiert auch sehr verletzungsanfällig, und plaudert mal eben locker Im RS-Interview aus, wann es wo mit wem aus welchen Gründen auch immer nicht geklappt hat. Bei all den Namen, die Thomas Eisfeld da so offen von sich gibt (u.a. den von Hollerbach und den des Scouts), frage ich mich schon, ob das im Sinne des neuen Arbeitgebers RWE ist. Verschwiegenheit sieht für mich irgendwie anders aus.

Es ist zu vermuten, dass für TS eine Ablösesumme bezahlt werden musste. Das ist ja grundsätzlich okay. Aber wie hoch war diese Ablöse denn genau? Ein guter Sportjournalist würde soetwas herausfinden. Also, Wozi, übernehmen Sie. Oder vielleicht besser doch nicht ... :-)

Ein neuer Hochkaräter im Team kann Fluch und Segen zugleich sein. Im Team zu wissen, dass man einen Topverdiener in den eigenen Reihen hat, kann beflügeln - oder Neid schüren (und somit kontraproduktiv in Sachen Aufstiegsambition sein).

Wie auch immer: Das sind einfach mal nur so ein paar Gedanken. Wenn wir nicht aufsteigen latsche ich auch noch bis zum Grab zum RWE. Für mich ist RWE einfach mehr als irgendeine Liga-Zugehörigkeit. Für mich ist RWE der Spaß meines Lebens - nach meiner Familie und meinen Freunden.

In diesem Sinne:

GOTT SCHÜTZE ROT-WEISS ESSEN!
RWE-Serm 2022-01-25 21:47:11 Uhr
Rothosen,
unser größtes Problem wird, wie für alle anderen Mannschaften, Corona sein.
Sollten bei uns, wie auch bei den Konkurrenten, Spieler in die Quarantäne müssen, war es das für die jeweilige Mannschaft. Diese Saison ist ein Glücksspiel.
Nichts desto trotz, ein ganz dickes Lob
an unsere Verantwortlichen.
Geh zwar, erst als in den Sechzigern Geborener, nicht so lange zum RWE wie Du,
aber der schlafende Riese ist wieder erwacht. Ich bin froh, alles erlebt zu haben, aber momentan schwappt mein Rot Weisses Herzchen über und egal ob Aufstieg oder nicht, es bleibt Rot Weiss.
RWE1 2022-01-25 21:48:41 Uhr
@Rothosen1907
Gehe seit 1954 zu RWE. Nach der deutschen Meisterschafft 1955, war für mich bis heute die Beste RWE-Mannschaft 1969 mit dem ersten Aufstieg in die 1. Bundesliga. Leider sind da unsere besten Abwehrspieler Fetting u. Frankowski zusammen getreten worden und mußten leider absteigen. Meine Hoffnung RWE in der 2. Bundesliga zu sehen vergeht nicht.
Ronaldo20 2022-01-25 22:02:58 Uhr
Zweitliga 2024
Sie haben vollkommen recht und wenn Sie heute die WAZ lesen kann man nur staunen was unser Herr Uhlig für unseren Verein wehrt ist neben Melchert der beste aller Zeiten
Steiger1972 2022-01-25 22:20:42 Uhr
@Rothosen1907
Du hast alles genau auf den Punkt gebracht,mega Applaus von mir.

@Pfeifendlichab
RWE ist meine große Liebe seit 1975,da kommt auch meine Frau nicht dran,lach.
@Ronaldo20
Was für ein Vergleich,Aua Aua.
Malocher74 2022-01-25 22:30:29 Uhr
@Pfeifendlichab Wie definierst du "verletzungsanfällig"? Ich sehe bei Transfermarkt ganze drei Verletzungen wegen denen er länger ausgefallen ist seid 09/11 - alles andere sind schon fast Peanuts.

"Sehr" anfällig für Verletzungen sieht bei mir anders aus.
Tigra7171 2022-01-25 23:41:05 Uhr
Die Frage für mich ist, wie spielen wir wieder Fussball wie vor oder nach Grote???? Und es gibt in der Praxis ne goldene Regel....never touch a running system!!!! Ich hoffe trotzdem er wird schnell fit und lässt unseren Traum weiter leben
Viva Colonia 2022-01-26 03:08:05 Uhr
Ronaldo,Du hast Recht,der Melchert war wirklich gut.
Aber Du musst zugeben Hempelmannert,Döbbert,Wellingert und Himmelreichert waren auch nicht schlecht!
Rattenfänger 2022-01-26 07:05:04 Uhr
@RWE1
Die erste Bundesliga-Saison war 1966/1967.
@Rothosen 1907
1907 % Zustimmung

N U R . . . D E R . . . R W E !!!
cantona08 2022-01-26 10:08:44 Uhr
@Pfeifendlichab

Deine Vermutung läuft vermutlich ins Leere ;.): TS ist seit einem 1/2 Jahr vereinslos, weil sein Vertrag beim VfL ausgelaufen war. Daher sollte keine Ablöse fällig sein.
Ich vermute allerings (auch), dass er nicht "für Nüsse" oder "Nöppes" spielen wird. Deshalb: Langsam aufbauen, aber dann (sportlich) voll fordern! Nur der RWE!
Carlos Valderrama 2022-01-26 11:38:01 Uhr
Sehr interessanter Typ.
Ehrlich und klar im Kopf. Das könnte was werden mit ihm bei RWE.
RWE1 2022-01-26 12:41:59 Uhr
@Rattenfänger
Danke, soll nicht, kann mit 78 Jahren leider passieren.
Rothosen1907 2022-01-26 15:49:42 Uhr
@RWE 1 : In meinem Kommentar , mit Beste Mannschaft meinte ich natürlich , seit 2007 , unter Trainer J.Gelsdorf . Wir beide hätten ja genug , aus der Nostalgie Kiste zu erzählen . Nur eines muss ich rüberbringen , Saison 1969 /1970 , in München gegen Müller Beckenbauer nach 0:2 , noch 2:2 gespielt an der Grünwalder Straße , wir waren nach dem 4 .Spieltag , Tabellenführer ! Ich bin mir sicher mit dieser Vereinsführung , wird noch einiges passieren ! Ich hoffe , das wir beide , noch die Zweite Liga Rocken ! Und natürlich alle jüngeren Fans , die ebenfalls den Verein Leben ! Nur der RWE
Rothosen1907 2022-01-26 17:11:31 Uhr
@ : Pfeifendlichab: Der Spieler ist monatelang ohne Spielpraxis , Fußballspielen , verlernt man nie , in der Aufstiegssaison von Bochum , in 22.Spielen , der überragende Spieler ! Er steht bei Reviersport Rede und Antwort , zu Hollerbach , den kennt jeder , unseren Chefscout , einige ! Zum Thema Ablöse , der Spieler Thomas Eisfeld war ab dem 01.07.2022 , Vereinslos ! Ein neuer Hochkaräter , kann Fluch und Segen sein , richtig ,aber richtig ist auch , RWE besitzt einen Kader der finanziell unter den Ersten 5. In der 3.Liga , einzuordnen ist . Jeder kann zum Glück seine Meinung äußern ! Zu unserem Verein nur soviel , es bekommen viele mit , die uns nicht wohl gesonnen sind , einfach nur schön ! Ich bleibe dabei , der Schlafende Riese hat die Augen geöffnet !

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.