Startseite » Fußball » Regionalliga

SV Rödinghausen
Kapitän über RWE, Rump und seinen Drittliga-Job

(2) Kommentare
SV Rödinghausen: Kapitän über RWE, Rump und seinen Drittliga-Job
Foto: Thorsten Tillmann

Rot-Weiss Essen gegen SV Rödinghausen: Für Daniel Flottmann kommt es am Samstag (14 Uhr, RevierSport-Liveticker) zum 19. Aufeinandertreffen mit RWE.

Daniel Flottmann ist nicht nur seit vier Jahren Kapitän des SV Rödinghausen, sondern auch ein absoluter Leistungsträger. Der Innenverteidiger gehört zweifelsohne zu den besten Regionalligaspielern auf seiner Position. Noch mehr: Mit 37 Jahren ist Flottmann hinter Fortuna Düsseldorfs Oliver Fink (39) der zweitälteste Akteur der Regionalliga West.

Doch das Alter schadet dem Abwehrspieler nicht. Im Gegenteil: Flottmann ist in Topform und bestritt in dieser Saison bislang 16 von 17 Spielen von der ersten bis zur letzten Minute. Nur gegen Lippstadt pausierte er.

Am Samstag geht es für den 106-maligen Drittligaspieler und mittlerweile 210-fachen Regionalligaakteur mal wieder gegen Rot-Weiss Essen. Mal wieder, weil Flottmann in seiner Laufbahn gegen keinen Verein so oft spielte wie RWE. Wenn Rödinghausen am Samstag (14 Uhr, RevierSport-Liveticker) an der Hafenstraße gastiert, dann kommt es für ihn zum 19. Aufeinandertreffen gegen RWE. Die aktuell Flottmann-Bilanz gegen Essen: Neun Siege, drei Remis, sechs Niederlagen.

RevierSport hat vor dem Spiel im Stadion Essen mit dem Kapitän des SV Rödinghausen gesprochen.

Daniel Flottmann, was ist mit dem SV Rödinghausen passiert, dass es plötzlich so gut läuft? Immerhin konnte man keines der ersten fünf Saisonspiele - vier Niederlagen, ein Remis - gewinnen...

Daniel Flottmann: "Ich kann an dieser Stelle gerne noch einmal betonen, dass Ex-Trainer Nils Drube an der Misere sicherlich nicht alleine schuld war. Es war von uns allen einfach viel zu wenig. Wir haben uns vor der Saison viel vorgenommen und dann einfach enttäuscht. Unsere Spiele wirkten einschläfernd, da fehlte die Power, die Intensität. Nach dem Trainerwechsel muss man sagen, dass es läuft.

Was macht denn Trainer Carsten Rump so aus?

"Er hat eine unglaubliche Power und Energie in sich. Das Ganze ist ansteckend und kommt bei uns Spielern sehr gut an. Aber auch taktisch hat er natürlich einiges drauf. Er ist schon ein besonderer Trainer, der sicherlich seinen Weg gehen wird."

Egal, ob unter Drube oder Rump: Daniel Flottmann ist immer gesetzt und bringt Leistung. Wie machen Sie das nur mit mittlerweile 37 Jahren?

"(lacht) Ja, die drei vorne trügt einfach. Ich fühle mich definitiv jünger. Ich habe sehr viele Sachen ausprobiert. Ob vegetarisch oder vegan zu leben, das habe ich alles hinter mir. Ich achte sehr auf mich und ziehe individuell das Beste für mich aus verschiedenen Bereichen heraus. Die Motivation ist bei mir immer noch sehr groß, der Ehrgeiz ebenfalls, die Balance stimmt einfach. Ich habe noch sehr viel Spaß am Fußball."

Wir fahren zum Tabellenführer. Sie spielen wieder eine gute Saison. Und wie stark Essen ist, beweist doch nur die Tatsache, dass Simon Engelmann zuletzt von der Bank kommt. Wenn man einen 'Engel' auf der Bank lassen kann, dann sagt das alles über die Stärke des Kaders aus.

Daniel Flottmann

Doch so langsam scheinen Sie die Karriere nach der Karriere zu planen. Sie sind Co-Kommentator in der 3. Liga bei "Magenta TV"...

"Richtig. Das mache ich seit dieser Saison und ich muss sagen, dass ich von der Arbeit begeistert bin. Es ist alles super aufregend und mega interessant für mich. Es macht wirklich unheimlichen Spaß. Ich lebe in Osnabrück und mache einige Freitags-, oder Montagsspiele in der Nähe. Im Januar werde ich das Spiel zwischen dem TSV Havelse und MSV Duisburg kommentieren. Ich freue mich da schon drauf."

Sie als Drittliga-Experte können sicherlich bewerten, ob die Top-Klubs der Regionalliga West in der 3. Liga mithalten könnten, oder?

"In der 3. Liga herrscht mit den ganzen Stadien, mit der Medienpräsenz noch einmal eine ganz andere Wucht. Aber klar: Vereine wie Preußen Münster oder Rot-Weiss Essen haben alle Voraussetzungen, um in der 3. Liga zu spielen. Sie brauchen nur noch sportliche Argumente."

Was sagen Sie denn zum kommenden Gegner Rot-Weiss Essen?

"Es ist immer ein Highlight in Essen aufzulaufen. Auch, wenn ich das schon oft erlebt habe, kribbelt es immer noch vor diesem Spiel. RWE ist einfach ein besonderer Verein für diese Spielklasse. Und was soll ich sagen? Wir fahren zum Tabellenführer. Sie spielen wieder eine gute Saison. Und wie stark Essen ist, beweist doch nur die Tatsache, dass Simon Engelmann zuletzt von der Bank kommt. Wenn man einen 'Engel' auf der Bank lassen kann, dann sagt das alles über die Stärke des Kaders aus."

Was ist für den SVR in Essen diesmal drin?

"Ich sage mal so: Rot-Weiss Essen scheint Daniel Flottmann zu liegen (lacht). Im Ernst: Uns erwartet ein super schweres Spiel vor hoffentlich einer großen Kulisse. Die Stimmung wird bestimmt toll sein. Zuletzt beim 0:1 gegen Ahlen hat uns die letzte Gier gefehlt. In Essen wird das nicht der Fall sein. Da werden wir alles herauskitzeln. Ich hoffe, dass Münster am Freitagabend die Tabellenführung erobert. RWE würde dann unter Druck stehen. Das könnte uns dann in die Karten spielen."

Sie sind schon solange im Geschäft und gehören zu den besten Innenverteidigern der Liga. Haben Sie eigentlich mal in Ihrer Karriere die Möglichkeit besessen, um für Rot-Weiss Essen zu spielen?

"Ich muss ehrlich sagen, dass das nie ein Thema war. Ich hatte nie Kontakt zu RWE, geschweige denn saß ich mal dort am Tisch. Klar, wenn es die Möglichkeit gegeben hätte, wäre ich nicht abgeneigt gewesen. Aber ich brauch mir da keinen Kopf zu machen, weil ich nie ein Angebot aus Essen vorliegen hatte."

(2) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Malocher74 2021-11-26 11:27:35 Uhr
Was für eine unmögliche letzte Frage - das ist schon peinlich meiner Meinung nach.
Labernich 2021-11-26 19:31:05 Uhr
Hoffentlich wird das nicht wieder so ein pressing Spiel, mit allen Tricks, Haken und Ösen. Bei dem es nur darum geht RWE zu ärgern.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.