Startseite » Fußball » Regionalliga

Ahlen
RWE als Hochsicherheitsspiel - Aufpreis in allen Kategorien

(12) Kommentare
allgemein, Rot-Weiss Ahlen, Rot Weiss Ahlen, RWA RW Ahlen, Wersestadion, allgemein, Rot-Weiss Ahlen, Rot Weiss Ahlen, RWA RW Ahlen, Wersestadion
Foto: Micha Korb

Rot-Weiss Essen gastiert erst am ersten Dezember-Wochenende im Wersestadion. Doch bei Rot Weiss Ahlen laufen die Vorbereitungen auf dieses Spiel bereits auf Hochtouren.

Am Freitag, 3. Dezember 2021, ist Rot-Weiss Essen ab 19.30 Uhr (RevierSport-Liveticker) bei Rot Weiss Ahlen zu Gast. Die Münsterländer bereiten sich bereits jetzt schon auf das Highlight sehr intensiv vor. Denn die Vorkehrungen, die im und am Stadion getroffen werden müssen, sind größer als sonst. Diese Regionalligapartie wurde von den örtlichen Behörden als "Hochsicherheitsspiel" eingestuft.

Heißt mehr Aufwand und mehr Kosten für Ahlen. "Wir möchten darauf hinweisen, dass es für diese Begegnung einen Aufschlag von zwei Euro auf alle Kartenkategorien geben wird. Dies resultiert daraus, dass der Verein zusätzliche Sicherheitskräfte, Ordnungskräfte und Sanitätsdienste einbeziehen muss, da das Spiel gegen Rot-Weiss Essen von den zuständigen Behörden als Hochsicherheitsspiel der Kategorie 4 (die höchste Sicherheitsstufe, Anm. d. Red.) ausgewiesen wurde. Die sich dadurch entstehenden zusätzlichen Kosten beziffert der Verein Rot Weiss Ahlen auf weit über 10.000 Euro", heißt es von Ahlener Vereinsseite.

Da seit Mittwoch, 24. November 2021, für Veranstaltungen in Nordrhein Westfalen die 2G-Regelung gilt, weisen die Ahlener schon jetzt alle interessierten Besucher daraufhin, dass es strikte Einlasskontrollen geben wird. Das Spiel beginnt um 19.30 Uhr, die Stadiontore werden bereits um 17.30 Uhr geöffnet.

Am 24. März 2021 gewann Ahlen fast schon sensationell, gegen die sich damals im Aufstiegskampf befindenden Essener, mit 2:1. Sebastian Mai (40.) und Ali Cirak in der Nachspielzeit erzielten die RWA-Treffer. Simon Engelmann traf für RWE. Am Ende der Saison fehlten Essen gegenüber der U23 des BVB nur drei Punkte. Vielleicht diese drei Zähler aus dem Wersestadion...

(12) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Herner 2021-11-24 12:20:30 Uhr
Zwei Anstosszeiten ?Heute um 14.00Uhr und dann am 03.12. Um 19.30 Uhr lol
Steini77 2021-11-24 12:27:01 Uhr
Ja watt denn nu, 14 Uhr Anpfiff oder 19:30????
Jaja07 2021-11-24 13:05:15 Uhr
Abzocke. Von Mehreinnahmen aufgrund höherer Zuschauerzahl spricht man natürlich nicht.
MarcKl 2021-11-24 13:11:15 Uhr
2G plus 2€ Aufpreis. Es wird leer in Ahlen. Langweilige Nummer für die Massen an Beamten und Sicherheitspersonal.
Krystian 2021-11-24 14:13:19 Uhr
@Herner. Das Spiel ist natürlich am Freitag, 3. Dezember um 19.30 Uhr. Sorry für den Fehler. Ist korrigiert. Beste Grüße
PreußenTom 2021-11-24 14:16:54 Uhr
Es ist die gleiche schwachsinnige Begründung, wie es beim Spiel gegen den SCP der Fall war. Münster war seinerzeit mit 2500 Gästefans in Ahlen vertreten. Normalerweise kostet ein Stehplatz im Gästepferch 10 Euro. Alleine durch die Eintrittsgelder nimmt RW Ahlen hier 25.000 Euro ein.
Die Polizeibeamten die vermehrt vor Ort sein werden, kosten Ahlen gar nichts. Und die paar Männeken mehr an sicherheitspersonal schlagen nicht mit 5000 Euro zu buche. Es ist und bleibt einfach eine freche Abzocke der Gästefans, zumal die Heimfans keinen Zuschlag zahlen brauchen.

Noch ein gut gemeinter Rat von mir, was die Verpflegung betrifft. Es gibt nur einen Stand der Essen verkauft und nur einen Getränkewagen vor Ort. Da bei den Getränkebechern auch noch Pfand mit kassiert wird, sind die Kräfte vor Ort heillos mit der Situation überfordert. Sie schaffen es einfach nicht, alle Getränke- und Essenswünsche in einer akzeptablen Zeit zu befriedigen. Teilweise habe Preußenfans nach mehr als 20 Minuten Wartezeit vor dem Bierwagen entnervt aufgegeben und sind ohne Getränk zurück in den Block gegangen. Dilettantismus lässt da grüßen.
MS-Adler 2021-11-24 15:01:41 Uhr
@ Tom

Ähhh....wären bestimmt noch ein paar mehr aus Münster gekommen. Aber die Gesamt-Zuschauerzahl war damals auf 2.500 gedeckelt....und ein paar Ahlener waren ja auch da ;-)

Wir hatten doch ein Kontingent von 1.000. War trotzdem eine Komplettüberforderung für die Servicekräfte :-)
RWE1907 Essen 2021-11-24 16:22:29 Uhr
Einfach nicht hinfahren und den Verein bluten lassen.
thoms 2021-11-24 17:41:10 Uhr
Erst den Text komplett lesen, dann kritisieren: "Das Spiel wurde von den zuständigen Behörden als Hochrisikospiel eingestuft." Man muss sich nur an das letzte Spiel von RWE in Münster erinnern und dann weiß man warum. Schade ist dabei wie immer, dass die anständigen Fans jetzt für die Randalierer zahlen müssen.
jetzt erstrecht 2021-11-24 18:16:23 Uhr
Man muss sich darüber gar nicht wundern und auch nicht beschweren.
Ich weise vorsorglich darauf hin, dass meine Wortwahl in diesem Post bewusst und zu Recht nicht der Netiquette entspricht.
Es gibt leider immer noch viel zu viele Arschlöcher, die mit RWE reisen, aber überhaupt keine Fans sind -von gar keinem Club-, sondern das Spiel lediglich als Bühne für ihre Selbstinszenierung missbrauchen und nur auf Randale aus sind. Diese Leute sind IMHO selbst mit Durchfall zu doof zum scheißen. Ich erinnere mich gut an das Spiel am 08.04.2016 in Ahlen. Es war für RWE ein sehr wichtiges Spiel, um aus dem Tabellenkeller heraus zu kommen und den Klassenerhalt zu sichern. Bei eigener 2:0 Führung fing diese hirnlose Truppe an Pyro abzubrennen und sogar Böller hinter das eigene Tor auf Heimann zu werfen. Der Schiri hat das Spiel gut 20 Min. unterbrochen. Viele echte Fans dachten, das war's - Spielabbruch und Punkte weg. Zum Glück hat der Schiri die Begegnung doch noch zu Ende spielen lassen und RWE hat die 3 Punkte mitnehmen können. Wie hoch die Strafe für RWE war, kann ich nicht mehr erinnern. Auf jeden Fall gehören solche Arschlöcher geteert, gefedert,mit dem Dreschflegel bis nach Hause geprügelt, sowie finanziell und strafrechtlich voll zur Verantwortung gezogen.
majo07 2021-11-24 19:16:27 Uhr
jetzt erstrecht
Ich Frage mich jedesmal, was unternimmt unser Verein?
rotweissmarkus 2021-11-24 20:47:26 Uhr
jetzt erstrecht ---- Ja und nein, weil die Bevölkerung heute eine ganz andere ist als vor 40 50 Jahren . Damals waren es überwiegend die etwas Älteren
die in Besonderen Spielen aufgefallen sind aber nicht gegen Dorfvereine
In der 1 Liga wäre man froh gewesen das mal ruhe war ,Auswärts .
Ansonsten war man auswärts den angriffen von Schalkern Duisburgern usw ausgesetzt als Rotweisser jugendlicher währe mir nie in den Sinn gekommen andere Rotweisse an zu scheißen das war eine verschworene
Gemeinschaft auf deren Hilfe man angewiesen war , Auf der Rückfahrt im Zug war froh das man noch sein leben hatte, die fragen von heute stellten sich damals gar nicht .Das rum Böllern in einem 4 Liga spiel zeigt wie schlecht diese Zehne geworden ist. Heute sind es junge ,,Fans,, die so was machen mit einem ganz anderen Sozialen Hintergrund .
Das beste Beispiel ist Münster die waren damals sehr harmlos unbedeutend, heute sollte man sich auch von diesen in acht nehmen .

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.