Startseite » Fußball » Regionalliga

Dank Ex-RWE-Stürmer
"Pele" Wollitz darf weiter vom Aufstieg träumen

(8) Kommentare
Dank Ex-RWE-Stürmer: "Pele" Wollitz darf weiter vom Aufstieg träumen
Foto: firo

Der FC Energie Cottbus hat sich vor der Saison den Aufstieg in die 3. Liga auf die Fahnen geschrieben. Ein Ex-Essener in Topform sorgt aktuell für Freude in der Lausitz.

Bei einem weniger ausgetragenen Spiel als Spitzenreiter Berliner AK liegt der FC Energie Cottbus in der Regionalliga Nordost auf Platz fünf - zehn Punkte hinter dem Spitzenreiter aus der Hauptstadt.

Dass die Cottbuser um ihren populären Cheftrainer Claus-Dieter "Pele" Wollitz weiter vom Aufstieg in die 3. Liga träumen dürfen - dafür sollte ein Sieg im Nachholspiel Voraussetzung sein - liegt allen voran an den letzten drei Dreiern gegen Carl Zeiss Jena (1:0), SV Babelsberg (2:0) und am Mittwoch beim 3:1-Sieg in Leipzig bei der 1. FC Lokomotive. In den letzten drei Begegnungen war ein bei Rot-Weiss Essen bekannter Stürmer erfolgreich. Nämlich Maximilian Pronichev, der im vergangenen Sommer Essen Richtung Cottbus verließ.

Torjägerliste der Regionalliga Nordost:

14 Tore: Christian Beck (BFC Dynamo)

12 Tore: Djamal Ziane (Lok Leipzig)

11 Tore: Daniel Frahn (Babelsberg)

10: Tore: Nader El-Jindaoui (Berliner AK), Fabian Eisele (Jena)

9 Tore: Maximilian Pronichev (Cottbus)

In der Lausitz schöpft der 23-jährige Russe sein Potential aus und ist ein absoluter Leistungsträger. Gegen Babelsberg traf Pronichev einmal ins Schwarze, am Mittwoch in Leipzig avancierte der Stürmer mit einem Doppelpack zum Matchwinner. Insgesamt kann der ehemalige russische U21-Nationalspieler auf neun Tore und sechs Vorlagen in 16 Begegnungen für Cottbus verweisen - eine starke Bilanz! Der FC Energie darf auch dank Pronichevs Toren und toller Verfassung weiter vom Platz an der Sonne träumen.

"Dass wir viele Punkte gegen Mannschaften aus der oberen Tabelle geholt haben zeigt, was in der Mannschaft steckt. Wenn wir da jetzt noch konstanter werden, dann werden wir noch viel Freude an diesem Team haben. Da bin ich mir sicher", glaubt auch Trainer Wollitz noch an einer erfolgreiche Cottbuser Saison.

(8) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Carlos Valderrama 2021-11-12 15:07:17 Uhr
War klar dass der Pronichev was kann.
de Vlugt 2021-11-12 16:48:40 Uhr
Außerdem mit 23 Jahren noch entwicklungsfähig, ist bei Janjic und Engelmann vorbei.
Seht gute Technik, sehr lauffreudig, guter Spieler, reichlic Potenzial, war zu sehen.
Es gibt Trainer die kommen mit schwierigen Spielern zurecht... andere nicht.
ata1907 2021-11-13 11:08:48 Uhr
Und es gibt Spieler, die hängen sich von Anfang an rein und nicht erst, wenn's um eine Vertragsverlängerung geht.
thokau 2021-11-13 11:40:46 Uhr
Und wo ist der Beweis, daß sich Pronichev nicht immer rein gehängt hat?
In Cottbus behauptet das ganz offensichtlich keiner1
Genau so wie in Magdeburg keiner behauptet, daß Titz unmenschlich mit Spielern umgeht und unerfüllbare Forderungen stellt!
Ostwestfale 2021-11-13 12:06:57 Uhr
Tja, dann hatte er bei RWE wohl gleich zwei Trainer, mit denen er nicht zurecht gekommen ist. Und das hatte seine Gründe. Mehr muss darüber nicht mehr gesagt werden. 7863m
hattrick1907 2021-11-13 12:10:19 Uhr
Man hätte Proni niemals gehen lassen dürfen.
Georg Kokoschinski 2021-11-13 12:15:19 Uhr
Ich bin auch begeistert, wie unser Trainer vor allem die jungen Spieler besser macht Zwinker
das ailton 2021-11-13 16:47:12 Uhr
pele ist und bleibt ein assi, deshalb vielleicht

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.