Startseite » Fußball » Regionalliga

Fortuna Köln
Top-Scorer über Start, die Spitzengruppe und RWO

(1) Kommentar
Foto: Thorsten Tillmann.
Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Fortuna Köln gastiert am Samstag bei Rot-Weiß Oberhausen zum Top-Spiel. RevierSport hat im Vorfeld mit Kölns Suheyel Najar gesprochen.

Suheyel Najar ist in bestechender Form. Der Offensivspieler des Regionalligisten Fortuna Köln war in zwölf Liga-Partien an zwölf Treffern (vier Tore, acht Vorlagen) direkt beteiligt und hat einen großen Anteil daran, dass seine Mannschaft auf dem dritten Tabellenplatz steht.

Kein Spieler hat in der Liga mehr Tore aufgelegt als Najar. Der 26-Jährige kann mit seinen bisherigen Leistungen mehr als zufrieden sein: "Ich habe mir für die Saison vorgenommen, noch torgefährlicher zu werden. Man muss dazu sagen, dass es mir meine Mitspieler auch nicht schwer machen, Scorerpunkte zu sammeln. Wir harmonieren zurzeit einfach gut", erklärte Najar gegenüber RevierSport.

Dass Essen und Münster oben dabei sind, ist für mich keine Überraschung. Ich habe allerdings nicht erwartet, dass so viele Mannschaften in Tuchfühlung zum Tabellenersten sind.

Top-Scorer Suheyel Najar

Köln hat in dieser Spielzeit erst eine Partie verloren (1:2 bei Rot-Weiss Essen), allerdings auch bereits fünfmal Remis gespielt. "Es wäre natürlich mehr drin gewesen, wenn man sich das ein oder andere Unentschieden anschaut. Insgesamt muss ich aber auch sagen, dass uns die jetzige Platzierung viele Möglichkeiten gibt, positiv nach vorne zu blicken und den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren", resümierte der Top-Scorer.

Aktuell liegen zwischen dem Tabellenführer Rot-Weiss Essen (26) und dem Siebten Fortuna Düsseldorf II (21) nur fünf Punkte. Fortuna Köln hat 23 Zähler auf dem Konto, aber auch eine Partie mehr absolviert als der Spitzenreiter. Diese Konstellation zeigt, wie eng die Spitzengruppe der Liga beisammen ist.

In der vergangenen Spielzeit sind Drittliga-Aufsteiger Borussia Dortmund II und RWE der Konkurrenz schon früh enteilt. Einen ähnlichen Zweikampf wird es in der laufenden Saison wohl nicht geben. Najar hätte nicht mit so einer engen, spannenden Liga gerechnet: "Dass Essen und Münster oben dabei sind, ist für mich keine Überraschung. Ich habe allerdings nicht erwartet, dass so viele Mannschaften in Tuchfühlung zum Tabellenersten sind. Das zeigt, dass die Konkurrenz nicht schläft und ebenfalls viel Qualität in ihren Reihen hat."

Die Oberhausener haben nicht erst in dieser Saison gezeigt, wie stark sie sind. RWO ist zuhause ungeschlagen und hat insgesamt erst eine Partie verloren. Ich erwarte ein qualitativ hochwertiges Spiel, in dem es auf Zweikämpfe und Mentalität ankommen wird.

Najar vor dem Top-Spiel bei RWO.

Am Samstag (14 Uhr) hat der gebürtige Kölner die Möglichkeit, mit seinem Team ein Ausrufezeichen zu setzen. Dann spielt die Fortuna beim Tabellennachbarn Rot-Weiß Oberhausen (22 Punkte). Die Kleeblätter sind die heimstärkste Mannschaft der Liga.

Dementsprechend weiß Najar um die Schwere der Aufgabe: "Die Oberhausener haben nicht erst in dieser Saison gezeigt, wie stark sie sind. RWO ist zuhause ungeschlagen und hat insgesamt erst eine Partie verloren. Ich erwarte ein qualitativ hochwertiges Spiel, in dem es auf Zweikämpfe und Mentalität ankommen wird. Der Schlüssel zum Erfolg wird sein, unsere Stärken auf den Platz zu bringen und Oberhausen nicht zur Entfaltung kommen zu lassen."

(1) Kommentar

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Labernich 2021-10-23 16:21:00 Uhr
Haha, watt is denn mit rwo los??? Ich dachte die schaffen wenigstens ein Unentschieden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.