Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE - RWO
Die direkten Wechsel aus den letzten Jahren

(5) Kommentare
RWE - RWO: Die direkten Wechsel aus den letzten Jahren
Foto: firo

Am Samstag (14 Uhr) steigt das Derby Rot-Weiss Essen gegen Rot-Weiß Oberhausen. Zwischen beiden Teams gab es seit 2000 16 direkte Wechsel. Ein Überblick.

Am zehnten Spieltag schauen die Regionalliga-Fans nach Essen. Denn dort steigt am Samstag (14 Uhr) der absolute Knaller. Rot-Weiss Essen empfängt Rot-Weiß Oberhausen. So viel sportliche Brisanz gab es in den letzten Jahren nie.

Beide Teams wollen aufsteigen, beide sind klasse in die Saison gestartet. Daher empfängt am Wochenende der Erste den Zweiten. RWE kann sich mit einem Sieg einen Vorsprung von fünf Punkten erarbeiten, auf der anderen Seite kann RWO mit einem Dreier an der Hafenstraße die Spitze übernehmen.

Mit Blick auf die Rivalität zwischen beiden Klubs gab es seit dem Jahr 2000 insgesamt 16 Wechsel. Sieben Oberhausener schlossen sich RWE an. Vier Essener wechselten zu den Kleeblättern.

Aktuell spielen mit Keeper Daniel Davari (er kam 2020 zu RWE) und Daniel Heber (er wechselte 2018 die Seiten) zwei Akteure für die Essener - beide gehören zu den unumstrittenen Leistungsträgern.

In den aktuellen Kadern spielen bei RWE mit Dennis Grote und Simon Engelmann auch zwei ehemalige Oberhausener, die aber über Umwege nach Essen kamen. Im RWO-Team stehen mit Jerome Propheter, Jeffrey Obst und Sven Kreyer auch drei Spieler, die einst für RWE aufliefen.

Den anderen Weg gingen in den letzten Jahren neun Essener, mit Felix Herzenbruch, der aktuell wieder für RWE aufläuft, war ein Leihspieler dabei, der in der Saison 2019/2020 für einige Monate an RWO ausgeliehen wurde.

Mit Jan-Lucas Dorow wechselte vor der Saison ein Offensivspieler aus Essen nach Oberhausen. Seine Bilanz bisher bei den Kleeblättern: Sechs Einsätze, auf ein Tor oder eine Vorlage wartet der 28-Jährige noch.

Alle Wechsel in der Übersicht

RWE-Spieler, die zu RWO gingen

Ronny Ernst (2005)

Dimitrios Pappas (2006)

Moritz Stoppelkamp (2008)

Ferhat Kiskanc (2008)

Sören Pirson (2008)

Tim Hermes (2015)

Kai Nakowitsch (2015)

Felix Herzenbruch (2019 / Leihe)

Jan-Lucas Dorow (2021)

RWO-Spieler, die nach Essen wechselten

Achim Weber (2002)

Jörg Lipinski (2002)

Stijn Haeldermans (2005)

Daniel Masuch (2006)

Marvin Ellmann (2012)

Daniel Heber (2018)

Daniel Davari (2020)

RWE - RWO: Wagner ist stolz, Kaya stocksauer
(5) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

12.Mann v. Kleeblatt 2021-09-27 14:26:17 Uhr
RS philosophiert hier vermutlich nur über direkte Wechsel.
Ich meine mich zu erinnern, das RWO Herzi als Publikumsliebling aus dem Thal der Wipper holten.
Andere mußte RWO vom Staub des Hofes aufnehmen, ihnen ihre Würde und das Selbstvertrauen zurückgeben, zum restart ihrer Karriere.
Andererseits sehe ich zur Zeit 7 Leistungsträger aud Oberhausen in dem Team, die wohl auch das derzeitigen Hoch erst ermöglichen.
Anton Leopold 2021-09-27 16:08:20 Uhr
Vom Gemüt eines Kindes......
rwoberhausen1969 2021-09-27 17:02:20 Uhr
Und es geht schon wieder los...
goleo 2021-09-27 18:56:49 Uhr
…das kann doch wohl nicht wahr sein…
BOT-S04 2021-09-27 19:46:29 Uhr
Irgendwie ein sinnloser Beitrag.

Wenn man sich alleine mal den aktuellen RWE Kader anschaut, hätte man noch viel mehr erwähnen können:

Davari, Herzenbruch, Heber, Grote und Engelmann waren vor ihrer RWE Zeit schon mal bei RWO. Dazu noch der sportliche Leiter mit RWO Vergangenheit als Spieler und sportlicher Leiter.

Bei RWO hingegen mit Propheter, Dorow und Kreyer immerhin auch welche mit RWE Vergangenheit. Dirk Langerbein (Co Trainer) war auch mal bei RWE, genau so wie Torwart-Trainer Can (wenn auch nur in der Jugend).

Ich freu mich auf dieses Derby und den echten Fußball, leider das einzige Ruhrpott-Derby was ich dieses Jahr sehe...Glaub Essen hat die Nase vorn, Qualität zahlt sich am Ende - wenn die Spieler nicht gerade bei Schalke rumrennen - doch immer aus.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.