Startseite » Fußball » Regionalliga

SCP vs. RWE
Güvenisik spricht von "bester Zeit der Karriere"

(46) Kommentare
Preußen Münster, Sercan Güvenisik, Saison 2011/2012, Jubel nach 1:0 gegen SpVgg. Unterhaching, Preußen Münster, Sercan Güvenisik, Saison 2011/2012, Jubel nach 1:0 gegen SpVgg. Unterhaching
Foto: firo

Am Dienstag (19.30 Uhr, RS-Liveticker) steigt an der Hammer Straße der Westschlager in der Fußball-Regionalliga. Münster empfängt RWE. Sercan Güvenisik spielte für beide Klubs.

Das Bundesliga-Gründungsmitglied Preußen Münster gegen Rot-Weiss Essen, den deutschen Meister von 1955: Dieses Duell lässt im Fußball-Westen das Herz der Fans höher schlagen. Wenn man von einem Traditionsduell spricht, dann ist dieser Vergleich zweifelsohne solch ein Spiel.

Auch für Sercan Güvenisik ist diese Begegnung ein besonderes Spiel. Der 41-jährige Ex-Profi verbrachte zweieinhalb Jahre in Münster und spielte auch eine Saison in Essen.

"Auf das Spiel freue ich mich sehr. Ich werde auch versuchen vor Ort zu sein. Ich verfolge die Liga sehr intensiv und weiß, um was es geht. Wenn Münster gewinnt, dann wird RWE wohl einige Wochen hinterherlaufen müssen. Aktuell sehe ich die Preußen im Vorteil", erklärt der frisch verheiratete "Güve", der mittlerweile in Hamburg lebt.

Wenn Münster gewinnt, dann wird RWE wohl einige Wochen hinterherlaufen müssen. Aktuell sehe ich die Preußen im Vorteil.

Sercan Güvenisik

Er ergänzt im RevierSport-Gespräch: "Ich habe vor wenigen Tagen in Wien geheiratet. Erst einmal standesamtlich, eine große Feier soll folgen. Das Leben kann wirklich schön sein."

Eine Gute Laune hatte Güvenisik nicht immer in seiner Fußball-Karriere. Vor allem die Saison 2007/2008 - RevierSport berichtete - als Güvenisik für RWE auf Torejagd ging, hängt im bis heute nach. Vor allem in Essen ist er so etwas wie eine "persona non grata". "Ich habe vier meiner sieben Tore für RWE an den letzten Spieltagen geschossen. Nur so konnte es zu diesem Endspiel gegen Lübeck kommen. Das vergessen die Leute, die mich beschuldigen, scheinbar auch. Wer mich kannte und kennt, der weiß, dass ich geil auf Tore war. Ich war immer ein Kämpfer, erfolgshungrig. Mir irgendetwas vorzuwerfen, ist einfach nur Blödsinn. Auch ich wäre sehr gerne als Held von Essen gegangen", sagte er noch im März 2021 gegenüber RS.

Preußen Münster war und ist immer eine Herzensangelegenheit für mich. Das war mit die beste Zeit in meiner Karriere. Ich wünsche dem Verein den Drittliga-Aufstieg.

Sercan Güvenisik

Güvenisik, der heute Spielerberater ist, wird am Dienstag Preußen Münster die Daumen drücken. 77 Spiele (27 Tore) absolvierte Güvensik für Münster. In zweieinhalb Jahren hat er den Verein und die Preußen Fans ihn ins Herz geschlossen. "Preußen Münster war und ist immer eine Herzensangelegenheit für mich. Das war mit die beste Zeit in meiner Karriere. Ich wünsche dem Verein den Drittliga-Aufstieg", betont Güvenisik. Und am Dienstag einen Sieg gegen RWE. "Ich tippe auf ein 3:1 für Münster", sagt "Güve".

(46) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Jaja07 2021-09-12 09:28:00 Uhr
Ein toller Sportsmann, dieser Sercan G. Hätte er besser mal geschwiegen.
grete 2021-09-12 09:29:05 Uhr
er hatte doch keine lust mehr in essen soll jetzt nicht so ein blödsinn reden
RWEimRheingau 2021-09-12 09:39:49 Uhr
Wenn ich den Namen lese, wenn ich den Typen sehe, wenn ich den Mist den er schreibt lese, fühle ich mich wieder im Stadion beim Spiel gegen Lübeck. Den Dreck den dieser verkappte Held ganz offensichtlich zusammengespielt hat war sicherlich kein schlechter Tag den er hatte! Ich kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen muss, wenn ich daran denke! Güvenisik, lass Dich bloß nie wieder im Stadion in Essen sehen, die Willkommensstürme würdest Du nie wieder vergessen! Deinen Freunden aus Münster ziehen wir übrigens Dienstag die Gummistiefel aus!
Red-Whitesnake 2021-09-12 09:50:05 Uhr
Man hätte ihn und die Hälfte der Truppe in diesem Spiel gegen Lübeck draußen lassen müssen.
Bei der Aufwärmerei, spätestens 10 Minuten nach Anpiff sah man doch, dass da irgendwas verkehrt läuft.
Herr G. tat sich in diesem Spiel besonders lustlos hervor.
Danke nochmal für den gezeigten Einsatz im letzten Spiel.
Bleibt unvergessen.
Anton Leopold 2021-09-12 09:57:19 Uhr
Er hat
a b s i c h t l i c h
aus einem Meter daneben geschossen. Das haben Tausende gesehen.
Es hat ihm nicht geschadet, aber uns sehr.
Warum er die Geschichte aufwärmt, ist mir nicht klar.
rweberti 2021-09-12 10:06:38 Uhr
Weshalb bekommt dieser Typ noch die Möglichkeit sich zu RWE zu äußern? Dieses Spiel gegen Lübeck bleibt immer mit der Schande von Güvenisik verbunden .
jednajedna 2021-09-12 10:12:20 Uhr
Wie für Güve ist auch Preußen Münster mein Herzensverein. Aber ich bin mehr Realist als er. RWE hat die stärkere Mannschaft und keinen unterbesetzten Kader wie die Preußen. Das wird sich spätestens in der letzten Saisonphase auswirken.
Klaus Thaler 2021-09-12 10:25:19 Uhr
Güvenisik mag kurzfristig gesehen vielleicht Recht haben. Verliert RWE am Dienstag, wird RWE Platz 1 sicher ein paar Wochen nicht erreichen können. Das liegt aber unter anderem schon daran, daß man noch ein Nachholspiel hat. Langfristig gesehen wird RWE aber vor Münster landen, weil sie einfach den besseren Kader haben. Ob es dann aber zum Aufstieg reicht, muß man abwarten. Vielleicht steigt am Ende einer auf, den keiner auf der Rechnung hat. Und was den Dienstag anbetrifft, ich gehe nicht davon aus das RWE verlieren wird.
PreußenTom 2021-09-12 10:59:13 Uhr
Ich habe schon an anderer Stelle gefragt bzw. darauf hingewiesen, dass sich die Kader von RWE und Münster in ihrer Größe nicht wirklich unterscheiden. Essen hat derzeitig 23 Spieler, Münster 22 Spieler unter Vertrag. Auch im Marktwert unterscheiden sich die beiden Kader laut Transfermarkt.de nicht wirklich. Bevor Bastians nach Essen geholt wurde, lag sowohl der Gesamtwert als auch der durchschnittliche Wert pro Spieler bei gleicher Kadergröße von 22 bei Münster vorne.
Ich weiß nicht was zwischen RWE und Güve vorgefallen sein soll. Das ein Stürmer aus einem Meter mal das Tor nicht trifft, gibt es immer wieder in jeder Liga. In Münster kennen wir Güve als tadellosen Sportsmann, der sogar ein Spiel mit einem Kreuzbandriss zu Ende gespielt hat. So sind die Ansichten halt unterschiedlich.
RWE-Serm 2021-09-12 11:08:14 Uhr
Preußen Tom,
die Ratte hat uns ganz einfach verarscht
und er war nicht der einzige. Mir fallen da
spontan noch 2 Spieler ein.
Das bleibt unvergessen und ist nicht zu verzeihen. Für mich jedenfalls.
Labernich 2021-09-12 11:16:05 Uhr
Ich verstehe nicht warum man ihn hier überhaupt zu Wort kommen lässt? Der kann hier jetzt schön einen erzählen, aber wenn er dann in den Spiegel guckt, brech!. Das Preußen den solange versorgt hat, sagt alles über den Verein.
Anton Leopold 2021-09-12 11:17:49 Uhr
Tatsachen und Meinungen - das ist nicht ganz dasselbe.

Was vorgefallen ist, wurde hinreichend dokumentiert. Es geht um das Spiel am 31.05.2008. Ein 1:0 für uns hätte für die 3.Liga gereicht. Dann aber hätte er bei RWE bleiben müssen. Er hatte aufgrund der von ihm oben genannten Leistungen das Interesse eines anderen Vereins geweckt und vor dem Spiel bei diesem unterschrieben - wie einige andere auch.

Ein Pass kommt von rechts, er steht nicht im Abseits, der Torwart steht in der anderen Ecke, er hätte sogar stoppen und einschieben können, aus einem Meter Entfernung. Der Fehlschuss brachte ihm einen Karriereschub und brach uns das Genick. Zwei Jahre später folgte die Insolvenz.

Diese Insolvenz hat viele Väter, die mit Hämmern den Sarg zunagelten, die persona non grata ist nur eine davon. Wir waren ein Amateuerverein, der lange erfolglos im Profifußball mitgemischt hat. Die persona non grata schlug nur den letzten Nagel ein. Aber eben den letzten. Am Platzsturm beteiligte ich mich nicht, denn das ist nicht meine Welt. Aber mit dem Wissen, dass uns das mindestens ein Jahrzehnt in der Amateurliaga hält - es ist gerade das Jahr 14 angebrochen - war ich sehr aufgebracht.

Der Mann kann uns erzählen, was er will - wir haben gesehen, was los war. Ich stand auf der Gegentribüne (Nord) auf Höhe des Elfmeterpunkts und hatte so etwas wie einen Logenplatz.

Michael Lorenz, auch in der Mannschaft, aber Vorbild, hat im vergangenen Jahr nur Andeutungen gemacht.

Ich hoffe, ich konnte Dich aufklären.
Rot Weiss Ole 2021-09-12 11:18:35 Uhr
Preußen-Tom: er hätte beim Klassenerhalt von RWE damals nicht ablösefrei wechseln dürfen, nur im Falle eines Abstieges. Deswegen hat er so lustlos gespielt. Genauso wie Sören Brandy und Rolf-Christel Guié-Mien. Alle drei sind damals nach Paderborn, ablösefrei!
PreußenTom 2021-09-12 11:32:06 Uhr
Wenn ich das so lese, dann ist es für mich das typische Gehabe von enttäuschten Fans. Ich kenne das hier genauso. In der Saison 2011/2012 spielte der SCP um den Aufstieg in die 2. Liga mit. Am Ende reichten in dieser Spielzeit 72 Punkte nicht aus, um aufzusteigen. Normalerweise steigt man in der 3. Liga mit derartig vielen Punkten direkt auf. So reichte es damals aber nur zu Platz 4.
Viele Spieler waren damals jenseits des 30. Lebensjahr. Zwei Spiele blieben dabei den Fans in Erinnerung. Gegen Saarbrücken führte man deutlich bis weit in die 2. Halbzeit mit 3:0. Am Ende hieß es dann 3:3. Auch hier hätte der Sieg gereicht, um am Ende Platz 2 und den direkten Aufstieg feiern zu können. Auch gegen die Stuttgarter Kickers verlor man, trotz drückender Überlegenheit zu Hause mit 0:1. Damals kam das Gerücht auf, dass die älteren Spieler nicht aufsteigen wollten, weil es für die 2. Liga nicht mehr gereicht hätte.
Leute, kommt mal runter. Ich halte solche Verschwörungen für völlig unsinnig. Der Trainer hätte den Spieler ja damals auch vom Platz nehmen und dafür einen anderen Stürmer bringen können. Profis haben in den seltensten Fällen eine wirkliche Bindung zu einem Club. Während für Fans der eigene Verein eine Herzensangelegenheit ist, so ist er für die Profis in erster Linie der Arbeitgeber. Ein Robert Lewandowski hat dieses sogar ehrlich zugegeben. Deshalb klopft er sich nie auf das Vereinswappen auf der Brust oder küsst es sogar. Und wie das mit dem Arbeitgeber halt so ist, mit dem einen identifiziert man sich besser, mit dem anderen eher weniger. Nur ganz wenige Profis haben eine wirklich echte emotionale Bindung zu einem Verein. Ich weiß, die Fans mögen das nicht gerne hören, aber es ist die Wahrheit.
RWE-Serm 2021-09-12 11:40:43 Uhr
Vielleicht hättest Du dabei sein sollen.
Anton Leopold 2021-09-12 11:42:13 Uhr
Nochmal für Dich PreußenTom
Es gibt einen Unterschied zwischen Tatsachen und Meinungen. Nutze Dr. Google, um ihn zu verstehen.

Einen Strohmann baut, wer sich an einer Aussage abarbeitet, die so keiner getroffen hat. Hier kommt Dein Strohmann:

"Nur ganz wenige Profis haben eine wirklich echte emotionale Bindung zu einem Verein. Ich weiß, die Fans mögen das nicht gerne hören, aber es ist die Wahrheit."

Keiner von uns hat von "emotionaler Bindung" gesprochen.
Uns geht es um die Erfüllung eines Vertrages. Dazu gehört, die Arbeit zu machen, für die man bezahlt wird. Und das hat er nicht getan, weil er aufgrund seiner Minderleistung persönlich profitiert hat.

Auch in Münster kennt man die Bedeutung des Wortes "cui bono".

Was Du völlig unsachlich "Verschwörung" nennst, ist das Kombinieren von Hilfstatsachen, die den Schluss auf eine Haupttatsache zulassen. In Münster gibt es die größte Jura-Fakultät der Republik. Irgendeiner von denen wird Dir das schon erklären.

Wir waren da. Du nicht. Wir haben es gesehen. Du nicht. Ablösefrei wechseln zu können, hieß, ein Handgeld zu kassieren. Wie Du richtig schreibst, spielen Profis für Geld.
Genau!
Uns stört ferner sein scheinheiliges Getue.

Den Rest werden wir am Dienstag sehen......
RWEimRheingau 2021-09-12 11:53:12 Uhr
Preußen Tom, lass doch gut sein, Deine Meinung zu G. sei Dir unbenommen und Du kannst sie gerne behalten. Mit Verlaub, Du hast von unserer Geschichte, insbesondere der jüngeren keine Ahnung. Also versuch doch hier nicht irgendwas in Frage zu stellen, was die Meisten hier live erlebt haben! Die Sache und die Folgen waren so glasklar und es geht auch nicht um Bindung zum Verein wie die eines Fans, sondern um Erfüllung des Arbeitsvertrages durch beste Leistung zur Rechtfertigung des nicht schlechten Gehaltes. Was sich damals angespielt hat, kann man mit einem Wort beschreiben, nur beweisen kann man es leider nicht.
Gregor 2021-09-12 12:07:31 Uhr
Jedes Wort zu diesem "feinen Sportskameraden" ist eines zuviel. Also lass ich es lieber.
faselhase07 2021-09-12 12:08:37 Uhr
Ich lass den lieben Sercan mal völlig unbeachtet. Der verdient keinen Kommentar.

Äußerst schade, dass das Spiel an einem Dienstag stattfindet, denn es wäre mein Auswärtsspielhighlight der letzten Jahre gewesen. Endlich mal was Frisches.

Hätte die ZIS auch gern auf den ersten Adventsfreitag legen können, schönes Flutlichtspiel und anschließende Glühweinverköstigung vor der zwei stündigen Rückfahrt mit dem RE.

Sportlich ein durchaus interessantes und für mich auch wegweisendes Match. Ganz neutral denke ich, Essen hat die bessere Mannschaft. Wenn die Chancenverwertung stimmt, werden wir drei Punkte mitnehmen. Aber auch wenn nicht, wird die Saison sicherlich nicht in Münster entschieden.

Ich freu mich:-)
Kalle K 2021-09-12 12:17:45 Uhr
ich glaube, die Situation mit Güvenisik ist zu Genüge erklärt worden.
Nicht ohne Grund gilt er auch nach mehr als 10 Jahren als Persona non Grata. Zumal er den "Fehler" macht, sich immer wieder rausreden zu wollen oder, wie in einem vergangenen Interview, zu betonen, dass er "keinen Groll hegt".
Ich war da und habe zu sehen müssen, wie er die Chance kläglich vergeben hat. Ein paar Minuten nach Abstieg vermeldetet Paderborn Ihn als Neuzugang. Wir lecken uns heute noch die Wunden.
Ehrlicherweise muss man sagen, dass unser Verein an vielen Ecken gekrankt hat - ein Sargnagel von vielen ist da passend. Aber er bleibt ein (berühmter) Sargnagel.
Er sollte sich besser gar nicht zu RW Essen äußern.

Was das Spiel gegen Preußen angeht. Ein klarer Gradmesser. Ich gehe davon aus, dass wir hochkonzentriert an die Sache gehen und viel Geduld haben müssen. Ein Remis auswärts sehe ich als wahrscheinlich an.
Die notwendigen Punkte müssen wir gegen die vermeintlich kleineren in dieser unangenehm kurzen Saison erspielen.
PreußenTom 2021-09-12 12:18:08 Uhr
Ich will euch euer Frust- und Hass Synonym nicht nehmen. Ich kenne das sehr gut, wie es im Fußball da so angesehen wird. Ich bin schon etwas älter und gehe seit mehr als 50 Jahren ins Stadion. Diese Ansichten der Fans gibt es quer durch die Republik. Ich halte sie aber trotzdem in den meisten Fällen für Schwachsinn. In den besagten Spielen standen mindestens 10 andere Spieler ebenfalls noch auf dem Platz, mit allen möglichen Wechsels sogar 13. Keiner hat die daran gehindert, selbst ein Tor für das Erreichen der eingleisigen 3. Liga zu erreichen. Aber wie gesagt, auch in Münster gibt es dieses Phänomen. Und wenn man hier die große juristische Fakultät in Münster anspricht sei gesagt, die Unterstellung kann auch ganz schnell als Rufschädigung ausgelegt werden. Es sind keine Tatsachen, es sind nur Meinungen die heir geäußert werden. Für die Tatsache des geplanten Vorhabens bedarf es der Beweise. Und wie will ich die beweisen, willentlich mehrmals am Tor vorbeigeschossen zu haben. Nochmals, man kann sich jedes Wochenende so viele Spielszenen von Stürmern heraussuchen, die in einem Spiel trotz bester Gelegenheiten nicht mal den ominösen Möbelwagen oder das riesige offene Scheunentor treffen.
Anton Leopold 2021-09-12 12:24:04 Uhr
Westfale hin oder her: Lass es gut sein, Tom. Du hast keine Ahnung, wovon Du schreibst.
Unholt 2021-09-12 12:25:21 Uhr
Was soll das RS? Wieso bietet ihr so einer falschen Schlange noch eine Bühne, um uns zu verspotten? Was damals passiert ist, weiß jeder mit Augen im Kopf und etwas Verstand. Ich bin auf direktem Weg nach dem Spiel nach Hause und das Erste was ich auf dem Videotext lese, war der Wechsel von 3 Spielern nach Paderborn. Ich frage mich heute noch, warum man in Magdeburg noch mal alles rausgeholt hat, um dann gegen einen insolventen Absteiger so abzuschenken. Normalerweise geht man hinter vorgehaltener Hand davon aus, dass in der Kabine des Gegners ein Mutivationskoffer steht, der deren Beine schwerer und deren Konzentration nachlassen lässt. Aber irgendwie stand so ein Koffer anscheinend bei einigen Spielern aus den eigenen Reihen.
Wie gesagt, sehr sportliche Aussagen die der Kollege hier tätigt und uns so noch verspottet. Hoffentlich gibt es doch einen Fußballgott, der auch uns mal belohnt. Mit einem Punkt in Münster wäre ich schon zufrieden. Gegen einen Sieg der Roten hätte ich aber auch nichts einzuwenden.

In diesem Sinne... NUR DER RWE!!!
Moses 2021-09-12 12:27:35 Uhr
Die Berichte von Anton sind alle korrekt und haben rein gar nichts mit Verschwörung zu tun. Es sind ganz bittere Wahrheiten. Noch zur Ergänzung: Der Kerl ist dann noch mit seinem neuen Verein sodann unmittelbar nach dem Spiel zur Abschlussfahrt nach Malle aufgebrochen… Charakterloser geht es nicht. Was will er als Spielerberater eigentlich vermitteln? Ich hoffe, dass sein Verhalten eben nicht gerade dazu qualifiziert…
Bitte in der Aufzählung der Lübeck-Versager Gorschlüter nicht vergessen.
PreußenTom 2021-09-12 12:47:51 Uhr
@Unhold,

wo verspotte ich den RWE hier. Mit keinem Wort. Ich bin so lange im Fußball unterwegs und höre doch diese Ansichten immer wieder. Zudem habe ich auch auf die Geschichte beim SCP in der Saison 2011/2012 hingewiesen, wo man trotz herausragender Leistungen nicht aufgestiegen ist. Da machten auch solche Sichtweisen des nicht Wollens die Runde. Das ist doch kein Alleinstellungsmerkmal von RWE. Für mich bleibt es weiterhin in den meisten Fällen einfach nur Unsinn.
Übrigens nochmals, Reviersport ist ein journalistisches Organ eines der größten Medienhäuser in Deutschland, der Funke Mediengruppe. Es ist nicht ausschließlich für RWE Fans da und es ist schon gar nicht die Medienabteilung des RWE. Und da es hier auch um das Spiel am nächsten Dienstag geht und der Gegner Preußen Münster heißt, darf sich auch ein Preußenfan dazu äußern. Und ich bin garantiert keine falsche Schlange.
Rothosen1907 2021-09-12 12:48:04 Uhr
Man hat gesehen was an diesem 31.08 .2008 abgegangen ist . Diese Söldner werden bei RWE Fans für immer in Erinnerung bleiben ! An Peinlichkeit nicht zu überbieten, das Reviersport, gerade immer von diesem Vogel berichtet !
lapofgods 2021-09-12 12:53:19 Uhr
"Er hat
a b s i c h t l i c h
aus einem Meter daneben geschossen. "

Mal wieder eine Dolchstoßlegende vom stehenden Männeken, das offensichtlich noch nie vor einem Tor stand. Frei von irgendwelchen Kenntnissen stimmt der Textautomat schön populistisch mal wieder das Klagelied von RWE, dem ewigen Opfer fieser Machenschaften ganz böser Menschen an. Schluchz.
Rothosen1907 2021-09-12 13:06:59 Uhr
@Moses : Abschlussfahrt nach Malle , mit seinem neuen Verein , Charakterlos ist noch milde ausgedrückt ! Gorschlüter , zählte auch noch dazu . Diese Vögel, man könnte noch mehr aufzählen, werden sich im Gedächtnis der RWE Fans , eingebrannt haben !
RWE1907 Essen 2021-09-12 13:07:44 Uhr
Arrogant bis zum geht nicht mehr
RWEimRheingau 2021-09-12 13:13:39 Uhr
Gestreifter Lappen hat einer die“0“ gewählt?
Rothosen1907 2021-09-12 13:17:08 Uhr
@ Lapofurz: Bleibe besser in den Foren vom fast Absteiger aus Duesburch ! Hatte Dir schon des Öfteren zu erklären versucht , von uns werdet Ihr in den nächsten Jahren nur noch die Rückleuchten sehen . 2022 noch einmal den Klassenerhalt erreichen , dann macht Euer Ingo die Lichter aus ! Traurig, aber bittere Wahrheit.
Preußen_Willy 2021-09-12 13:17:32 Uhr
"Nichtsdestotrotz war es etwas unglücklich, als kurz nach dem Lübeck-Spiel Ihr Wechsel nach Paderborn verkündet wurde, oder? (Reviersport)

Ich habe zehn Tage vor dem Lübeck-Spiel beim SC Paderborn unterschrieben, weil mein Vertrag in Essen zum 30. Juni 2008 ausgelaufen ist. Und ich unterstreiche an dieser Stelle, dass der Vertrag so oder so ausgelaufen wäre. Also ganz egal vom sportlichen Ausgang des Lübeck-Spiels. Nach der Partie wurden wir in der Kabine versammelt und viele Fans haben 'außer Güve könnt Ihr alle geh'n' angestimmt. Kurz danach wurde ein Sündenbock gesucht und in mir gefunden. Es ist natürlich sehr unglücklich gelaufen, dass der SC Paderborn ein oder zwei Stunden nach der Niederlage den Wechsel verkündet hat. (Güvenisik)

Ich denke, man kann diese "Dolchstoßlegende" auf den Müll werfen.
Platzwart_sein_sohn 2021-09-12 13:17:58 Uhr
Wer diese Ratte wieder aus dem Loch geholt hat. Wir kennen Ihn.
RWE1907 Essen 2021-09-12 13:18:11 Uhr
Wie hieß der Doping Typ noch einmal den er vertritt ? xxq2w
Le Big Doc RWE 2021-09-12 13:19:15 Uhr
Aha. Dienstag möchte Güvenesic nach Münster kommen und sich die Münsteraner Niederlage anschauen. Da er sich ja nichts vorzuwerfen hat angeblich, könnte er doch mal am Gästeblock Guten Tag sagen vor Spielbeginn. Das Spiel wird er dann zwar nicht mehr Live im Stadion sehen. Aber er hat sich ja nichts vorzuwerfen.
Zwangsbier 2021-09-12 13:27:38 Uhr
Was Tom und der Lappi schreiben, geht auf keine Kuhhaut. Total empathielos, weit entfernt von der Würdigung des besten Vereins der Welt. Das Lappi mit seinem Weltbild den Charakter nicht mit einbezieht ist logisch. Ansonsten bricht sein Weltbild in sich zusammen. Bis zur Insolvenz wurden wir von Charakteren geführt, die in seiner Planwirtschaft eher zu Hause waren, als im mega geilen Kapitalismus.

Gegen Lübeck war ich noch super in Form. Leider waren viele Verräter in den eigenen Reihen schneller in der Kabine, als die kritischen Fans über unseren Zaun. Schade. Eine menschliche, emotionale und auf Augenhöhe basierende Fehleranalyse war nicht möglich. Iren sind menschlich. Sagt man so schön. (Denke daran sieht jeder, dass Grenzen/Zäune schützen und emotionale, menschliche Ausbrüche verhindern.)

Der Serkan bestätigt unsere Worte immer wieder. Bei seinem und dem Gehalt seiner Mitspieler hätte es gar nicht erst zum finalen Endspiel kommen dürfen. Das Team war leider gespalten. Da haben die Lorenzbrüder ihren Job gemacht und andere lebten ihre sozialistische Arbeitsmoral aus. Nach dem Motto, "Mama Merkel zahlt" usw...
Weiterhin ist es logisch, dass er 4 seiner 7 Tore in den letzten Spielen schoss. Opportunisten müssen sich zum Saisonende interessant machen. Denke intern waren einige Menschen überrascht, dass wir uns doch noch qualifizieren konnten. Somit bemerkten einige Menschen, mit ihren finalen Leistungen gegen ihren ablösefreien Wechsel zu spielen. Kein Wunder, dass er jetzt Spielerberater ist. Eine schamlose Branche ohne Mindestqualifikation. Eine Person ohne Werte und Ehre. Eine echte "Ortskraft" . Denke der Begriff "Ortskraft" verkörpert alles, was ihn "auszeichnet". Jemanden, der gegen seine eigene Gruppe arbeitet. Wie kann man menschlich gesehen, so jemanden verteidigen? Wer eine charakterlose Gesellschaft geil findet, sieht in Serkan einen Helden. Wer Mensch ist, schüttelt traumatisiert den Kopf.

Hier müssten eigentlich alle eine arbeitsbejahende Einstellung unterstützen.
Le Big Doc RWE 2021-09-12 14:02:25 Uhr
Wenn ich Lapofatz seinen Kommentar lese, fällt mir nur als Guten Tip ein. Das er mal lieber seinen Zebras Feuer unterm Hintern machen soll. Sonnst ist nämlich der VfB Homberg der letzte Duisburger Verein dem die Ehre zuteil wurde, zweimal in der Saison gegen Rot Weiss Essen verlieren zu dürfen.
nono99 2021-09-12 14:50:40 Uhr
Kurz auf den Punkt gebracht, könnte man sagen: Güvefickdich!
RWEimRheingau 2021-09-12 14:59:39 Uhr
Ja Nono, kurz, schmerzlos und korrekt formuliert!
Ostwestfale 2021-09-12 16:05:45 Uhr
Wann sagt Achim Weber etwas dazu? Oder besser Jürgen Serr, war auch für RWE und Preußen am Ball.
Ostwestfale 2021-09-12 16:10:52 Uhr
Herr Güvenisik interessiert nicht (mehr). Seine Analysen auch nicht. Freuen wir uns gemeinsam auf Dienstag. Die Regionalliga West lebt, sie ist sogar quicklebendig. Großes Duell zweier großer Traditionsvereine vor ausverkaufter Bude. Da kriege ich Good Vibrations.
lapofgods 2021-09-12 22:50:35 Uhr
Haltlose Behauptungen mit tüchtig Lautstärke in die Welt zu blasen ist halt der Job von Blendern. Davon leben die. Und hier gibt's ja genug, die dem stehenden Männeken aufgrund ihres Minderwertigkeitskomplexes wegen ihrer unerwiderten Liebe zum notorischen Loserclub RWE bereitwillig auf den Leim gehen. Auf dem Niveau ist man für jede noch so krude Verschwörungstheorie dankbar, die das ewige Elend erklären könnte.
Überdingen 2021-09-13 09:32:37 Uhr
Lasst den mann doch in ruh....er mag münster ...und sein 3:1 tipp ist nicht unrealistisch.
Ostwestfale 2021-09-13 10:06:38 Uhr
Ach LOG, mein Verein ist quicklebendig, schuldenfrei und hat eine immense Fanbase hinter sich, die Garantie, egal in welcher Liga immer wieder aufstehen zu können. Was in Bezug auf den Fall Güvenisik auch aus meiner Sicht unzweifelhaft richtig ist, wir hatten damals eine miserable Vereinsführung und sportliche Leitung, Namen möchte ich gar keine mehr nennen. Das war in der Tat damals ein Elend, dass dann zeitnah bestraft worden ist. Was ganz genau im ominösen Lübeck-Spiel passiert ist, was hinter den Kulissen war, ich weiß es nicht. Seit gut einem Jahrzehnt arbeiten aber seriöse Vereinsführungen bei RWE daran, die Folgen dieser Fehler zu korrigieren. Das ist eine Herkulesaufgabe. Der Unterstützung der Anhänger darf sich der Verein dabei immer sicher sein. Alles Gute für den MSV. Das Revier braucht nicht noch einen gefallenen Engel in der vierten Liga.
Zwangsbier 2021-09-13 12:14:10 Uhr
Hey Lappi. Ist eine Verschwörungstheorie sowas, wie von einer erfolgreichen Planwirtschaft zu propagieren?
Anton Leopold 2021-09-13 15:28:48 Uhr
Auf LOG muss man erst mal kommen. Passt!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.