Startseite » Fußball » Regionalliga

Rot-Weiss Essen
Härtefälle sind Programm

(1) Kommentar
RWE: Härtefälle sind Programm

Mit Markus Heppke hat Rot-Weiss Essen bereits den vierten Zugang fixiert. Die bisherigen Transfers zeigen, dass Wrobel einen offenen Konkurrenzkampf forciert.

Im offensiven Mittelfeld wird sich Heppke vor allem mit Kerim Avci um die Position hinter den Spitzen duellieren. Auf der Doppelsechs dürften Kapitän Timo Brauer und Suat Tokat vorerst gesetzt sein, doch auch hier soll ein weiterer Zugang den Konkurrenzkampf verschärfen. Wo in der NRW-Liga noch nahezu alle Position fest vergeben waren, dürfte in der anstehenden Vorbereitung ein offenes Rennen entbrennen.

Mit Markus Heppke kommt ein Offensivspieler mit Stammplatzambitionen. (RS-Foto: Griepenkerl)

Zu spüren bekommen werden das mit Sicherheit Leon Enzmann und Kevin Lehmann, die mit Kevin Grund auf der linken Außenbahn einen Rivalen mit Stammplatzansprüchen ausstechen müssen. Interessant wird zudem, welche Rolle Wrobel für Güngör Kaya findet. Gegenüber den Wandstürmern Benedikt Koep und Lukas Lenz bringt der ehemalige Nürnberger eine spielerische Note mit, die er seinen Konkurrenten voraus hat. Für die Zentrale war ein ballsicherer, kantiger Angreifer im RWE-System jedoch nahezu unabdingbar. Deshalb muss neben Enzmann auch Holger Lemke seinen Stammplatz verteidigen, da Kaya wohl auf die Außenpositionen ausweichen wird.

Rechts hinten stehen mit Dirk Jasmund und Meik Kuta schon jetzt zwei Kandidaten bereit. Roberto Guirion kommt als Dritter im Bunde zwar aus der Bonner U19, ist aber hoch veranlagt und soll Druck auf die Etablierten ausüben. Spannend wird auch die Vergabe der Plätze in der Innenverteidigung. Sollte neben Sebastian Jansen noch ein weiterer zentraler Abwehrmann folgen, ist auch Vincent Wagners Stammplatz in Gefahr. Klar ist bereits jetzt, dass es trotz der Verdienste für den Aufstieg keine Erbhöfe geben wird. Statt Ergänzungen in der Spitze hat die Mannschaft vor allem in der Tiefe schon Qualität gewonnen. Die ersten Härtefälle sind bereits programmiert, doch das wird Wrobel nur recht sein.

(1) Kommentar
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

fussballnurmi123 2011-06-14 11:13:27 Uhr
Konkurrenz belebt das Geschäft, sprich erhöht am Ende die Qualität der Mannschaft! Gut so.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.