Startseite

Schonnebeck
"Unfassbar stolz" – Kapitän Bloch feiert Comeback vor Rekordkulisse

(3) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann.
Matthias Bloch ist zurück auf dem Platz. Foto: Thorsten Tillmann

Die SpVg Schonnebeck kassierte beim künftigen Aufsteiger KFC Uerdingen eine 1:3-Pleite. Kapitän Matthias Bloch feierte in dieser Partie sein langersehntes Comeback.

Als RevierSport am 30. April mit Matthias Bloch über dessen Verletzung sprach, sagte der Essener gegenüber dieser Redaktion: "Mein Ziel ist es, dass ich zum Spitzenspiel beim KFC Uerdingen wieder fit bin. Das ist natürlich ein überragendes Spiel zum Ende der Saison, wo Uerdingen vielleicht noch aufsteigen kann. Sowas will man als Fußballer natürlich nicht verpassen."

Gesagt getan: Eigentlich wurde beim Kapitän der SpVg Schonnebeck aufgrund eines gebrochenen Schienbeinköpfchens zum Rückrundenauftakt bereits das Saisonaus diagnostiziert, aber der Abwehrchef der Schwalben arbeitete eisern an seinem Comeback – und wurde am Freitagabend belohnt.

Tatsächlich absolvierte Bloch ausgerechnet beim Oberliga-Kracher in der Grotenburg sein erstes Pflichtspiel seit dem 10. März. "Dass es wirklich so gut funktioniert, hätte ich selbst nicht gedacht. Die Hoffnung stirbt aber bekanntlich zuletzt. Sowas geht dann nur in einem eingespielten Team, wo auch ein sehr großes Vertrauen herrscht. Der Trainer hat mir sofort in Uerdingen das Vertrauen geschenkt, was natürlich eine Wertschätzung ist. Darauf bin ich wirklich unfassbar stolz. Deswegen nochmal ein Riesen-Dank an Dirk Tönnies und Marwin Studtrucker", betonte Bloch auf RS-Nachfrage.

Der Kapitän führte seine Mannschaft vor einer Saison-Rekordkulisse von 5605 Zuschauern auf das Feld. Auch wenn das Spiel mit 1:3 verloren ging und der KFC Uerdingen nach dem Abpfiff den Aufstieg in die Regionalliga West feierte, war es ein einmaliges Erlebnis für den 33-Jährigen:

"Es war die größte Kulisse in meiner Karriere. Auch wenn ich schon 33 bin, war das schon extrem cool und ein großes Highlight. Das Spiel lief für uns etwas unglücklich. Wir haben es sehr ordentlich gemacht und hatten auch die bessere Spielanlage. Man muss aber trotzdem sagen, dass die Niederlage auch nicht unverdient war. In dem Rahmen war der KFC Uerdingen ein würdiger Aufsteiger."

Wir spielen eine überragende Runde. Der Verein kann echt stolz auf diese Saison sein. Vielleicht können wir sie ja sogar noch mit der Vizemeisterschaft vergolden.

Matthias Bloch.

Für Bloch und Schonnebeck steht nur noch eine Partie in dieser Saison auf dem Programm: Am kommenden Sonntag empfängt die Spielvereinigung am heimischen Schetters Busch (02. Juni, 15 Uhr) Hamborn 07, die bereits als Absteiger feststehen. Die Saison wird der beste Essener Oberligist mindestens auf Platz drei beenden, auch die Vizemeisterschaft ist noch möglich.

Der Kapitän zieht schon jetzt ein positives Fazit: "Ich bin unfassbar stolz auf meine Mannschaft und das ganze Team. Leider konnte ich nicht allzu viel zu diesem Erfolg beitragen, weil ich zweimal relativ schwer verletzt war. Ich habe natürlich versucht, neben dem Platz viel rauszuholen und für die Jungs da zu sein. Wir spielen eine überragende Runde. Der Verein kann echt stolz auf diese Saison sein. Vielleicht können wir sie ja sogar noch mit der Vizemeisterschaft vergolden."

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (3 Kommentare)
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel