Startseite

Oberliga Niederrhein
Derbysieg - ETB SW Essen rückt an die SSVg Velbert heran

(0) Kommentare
Oberliga Niederrhein: Derbysieg - ETB SW Essen rückt an die SSVg Velbert heran
Foto: Michael Gohl

ETB SW Essen nimmt die Serie von fünf Siegen am Stück mit in das kommende Jahr. Beim 2:0 (0:0) Derbysieg blieb die Apfeld-Elf zum vierten Mal in Folge ohne Gegentor.

Es war ein ungewöhnlicher 22. Spieltag in der Oberliga Niederrhein. Eigentlich sollte es für 20 der 21 Teams zum Jahresabschluss in die erste Partie der Rückrunde gehen. Doch die kalten Temperaturen am Niederrhein machten den meisten Teams einen Strich durch die Rechnung. Nur zwei der angesetzten zehn Spiele konnten stattfinden.

Auf dem Kunstrasen in Essen Kray rollte der Ball allerdings – auch wenn es dort ebenfalls rutschig wurde. ETB Schwarz-Weiß Essen war zum Stadtderby zu Gast. Die Ausgangslage der Nachbarn hätte kaum unterschiedlicher sein können. ETB feierte in der vergangenen Woche einen 2:0-Sieg beim FC Monheim und zog mit dem vierten Dreier in Folge auf Platz zwei, fünf Punkte hinter die SSVg Velbert. Auch wenn Damian Apfeld nach der Partie nichts von einem Eingriff in das Aufstiegsrennen seiner Mannschaft wissen wollte, dürfte die Stimmung am Uhlenkrug unter der Woche mehr als positiv gewesen sein.

Romano bringt ETB auf die Siegerstraße

Ganz anders sah das beim FC Kray aus. Gegen de VfB Homberg gab es die vierte Niederlage in Serie – und diesmal wurde es heftig. Im eigenen Stadion verlor die Elf von Neu-Trainer Christian Knappmann mit 0:5. Im dritten Spiel unter dem neuen Trainer musste sich also einiges ändern.

FC Kray: Fauseweh - Kappler, Ko, Nguyen Nhu, Gusic - Fadika, Nakaoka, Redier, Kazelis - Bank, Bema

ETB SW Essen: Jaschin - Dalyanoglu, Lach, Kryeziu, Matten - Zimmerling, Reichardt, Romano, Akhal, Gotzeina - Futkeu

Schiedsrichter: Markus Wollenweber

Tore: 0:1 Romano (63.), 0:2 Futkeu (77.)

Zuschauer: 150

Auf einem schwierigen Geläuf hielten die Krayer an diesem Spieltag gut dagegen. Nach einer ersten Halbzeit ohne die ganz großen Highlights ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel schaltete ETB allerdings in den Angriffsmodus. Und so kam es wie es kommen musste. Eine ETB-Flanke fand den Kopf von Marcello Romano, der sein Team in Führung brachte (63.).

Doch Kray gab sich nicht auf. Boubakarry Fadika kam kurz nach dem Gegentreffer gleich zu zwei Torchancen (69./72.), konnte sie aber nicht nutzen. Auf der anderen Seite machte es Noel Futkeu besser und sorgte in der 77. Minute für die Vorentscheidung. Kray blieb mutig, Zählbares sollte dabei aber nicht herausspringen.

Damit rückt ETB vorläufig bis auf zwei Punkte an die SSVg Velbert ran. Auch wenn Trainer Damian Apfeld in der Vorwoche betonte, dass sein Team nicht auf die Tabellenspitze blickt, dürfte man spätestens jetzt bei der SSVg Velbert ein wenig Druck verspüren.

Nullnummer in Sonsbeck

Die zweite Partie des Tages gab es in Sonsbeck. Dort war der SC St. Tönis zu Gast. Aufsteiger Sonsbeck war seit vier Spielen in Folge ungeschlagen, gewann zuletzt mit 5:1 gegen Union Nettetal. St. Tönis wartete dagegen seit sechs Spielen auf einen Sieg, spielte zuletzt zwei Mal unentschieden.

Und auch in Sonsbeck sprang für das Team von Alexander Thamm am Ende ein Punkt heraus. Mit einem torlosen Remis verabschiedeten sich beide Teams in die Winterpause. Sonsbeck bleibt auf Platz neun, St. Tönis liegt weiterhin auf Rang 13.

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.