Startseite

KFC Uerdingen
Sieg beim ETB: "Da war eine echte Mannschaft auf dem Platz"

(1) Kommentar
Foto: Thorsten Tillmann.
Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Oberligist KFC Uerdingen kletterte durch das 2:0 beim ETB SW Essen auf Platz drei. Die Leistung stimmte, nun gilt der Fokus dem kommenden Top-Spiel.

Nach dem souveränen und deutlichen 4:0-Heimsieg im Absteigerduell gegen den VfB Homberg (4:0) gab Uerdingens Neuzugang Gianluca Rizzo eine klare Marschroute für das Spitzenspiel beim ETB Schwarz-Weiß Essen vor. "Jetzt geht es darum, hart zu arbeiten und Ergebnisse zu bringen. Unsere Aufgabe ist es, zu liefern", erklärte der 136-fache Regionalligaspieler anschließend.

Am Mittwochabend war dann alles angerichtet: Flutlicht, Top-Spiel, knapp 800 Zuschauer am Uhlenkrug – und der KFC Uerdingen lieferte in diesem Oberliga-Kracher. Torjäger Shun Terada brachte seine Farben nach einem Fehler von ETB-Kapitän Frederik Lach in der Anfangsphase in Führung und Maik Odenthal machte in der Nachspielzeit nach einem Konter mit dem Treffer zum 2:0-Endstand den Deckel drauf.

Die Jungs haben viel investiert. Das ist aber die Basis, die wir brauchen und auch von den Spielern verlangen. Wir haben gegen einen guten Gegner alles in die Waagschale geworfen. Da war eine echte Mannschaft auf dem Platz.

Alexander Voigt.

Die Mannschaft von Coach Alexander Voigt verteidigte defensiv konsequent und nutzte vorne die Fehler des Gegners eiskalt aus. Ganz zur Freude des Trainers. "Wir haben sehr viele Meter gehen müssen, gerade in der Defensive. Die Jungs haben viel investiert. Das ist aber die Basis, die wir brauchen und auch von den Spielern verlangen. Wir haben gegen einen guten Gegner alles in die Waagschale geworfen. Da war eine echte Mannschaft auf dem Platz", lobte Voigt.

Heimspiel gegen Hilden im Grotenburg-Stadion

Für die Krefelder geht es am Sonntag (16. Oktober, 15 Uhr) mit dem nächsten Spitzenspiel weiter. Dann empfängt Uerdingen den Tabellenführer VfB Hilden. Das Ziel der Voigt-Elf ist klar – es soll der fünfte Heimsieg her.

Vor dem Duell hat Hilden einen Punkt Vorsprung auf Uerdingen, allerdings auch schon eine Partie mehr absolviert. Bei einem Dreier – im sicherlich mit 2000 Fans ausverkauften Grotenburg-Stadion – könnte der KFC auf Platz eins springen. Voraussetzung dafür ist, dass die SSVg Velbert nicht gegen den ETB gewinnt.

Mit zehn Punkten aus den vergangenen vier Partien hat sich die Voigt-Elf endgültig in der Spitzengruppe der Oberliga etabliert.

(1) Kommentar

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Überdingen 2022-10-13 12:39:17 Uhr
Die saison ist noch lang....der K F C UERDINGEN 05....ist gerade in begriff sich einzuspielen.
Velbert ist schon 2jahre zusammen....da ist ein punkt rückstand doch okZwinker))

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.