Startseite

Oberliga Westfalen
Packung für Herne, Hamm gnadenlos, vier Teams rücken oben zusammen

(8) Kommentare
Westfalia Herne, Jamal El Mansoury, Westfalia Herne, Jamal El Mansoury
Foto: Thorsten Tillmann

Weil Westfalia Rhynern und der ASC Dortmund gewonnen haben, gibt es ganz oben erstmal einen Vierkampf. Im Keller hat Westfalia Herne dagegen wieder verloren.

Westfalia Herne hat es vor Beginn der Abstiegsrunde verpasst, den Anschluss an Platz 20 zumindest in Teilen herzustellen. Zum regulären Abschluss des ersten Teils der Oberliga Saison kassierte die Westfalia eine 1:5 (0:2)-Niederlage gegen den TuS Ennepetal.

Nicolas Külpmann (4.) und Robin Gallus (8.) hatten die Gäste schon früh auf die Siegerstraße gebracht. Nach der Pause machten Kevin Meckel (57.), wieder Gallus (64.) und Cedrick Hupka (70.) den Deckel drauf. Ramazan Karatas kam immerhin noch zum Herner Ehrentreffer (74.). Wieder nur elf Minuten später flog Karatas, gemeinsam mit Teamkollege Bilal Abdallah, mit Rot vom Feld.

Trotz allem war schon vor Anpfiff klar, dass auch der TuS Ennepetal Platz zehn und die Aufstiegsrunde verpassen würde. Beide Teams werden sich also wiedersehen. Herne bleibt mit sechs Punkten Letzter. Beide Teams haben noch ein Nachholspiel.

Einen wichtigen Auswärtssieg holte auch die Hammer SpVg. Beim TuS Haltern schossen Rion Latifaj (5.), Vincent Ocansey (45. +1) und Yusuf Öztürk (75.) den 3:0 (2:0)-Erfolg heraus. Auch diese beiden Mannschaften werden in der Abstiegsrunde erneut aufeinandertreffen.

Westfalia Rhynern ist vorübergehend Dritter

Weiterhin eng bleibt es an der Tabellenspitze. Mit dem SC Paderborn II und der SG Wattenscheid 09 trafen am Samstag zwei der Top-Drei-Teams aufeinander. Die Ostwestfalen behielten dank der Treffer von Soufiane El-Faouzi (58., 83.) und Wladimir Wagner (68.) deutlich mit 3:0 (0:0) die Oberhand.

Der dritte im Bunde, der 1. FC Kaan-Marienborn, hätte am Sonntag eigentlich gegen den Holzwickeder SC spielen sollen. Die Partie wurde jedoch verlegt. Alle drei Top-Mannschaften stehen bei 19 Saisonspielen.

In Schlagdistanz befindet sich nach seinem Heimsieg außerdem Westfalia Rhynern (2:0 gegen Victoria Clarholz, 40 Punkte). Die Hammer sind erst einaml Dritter - vor der SGW. Der ASC Dortmund hat beim 2:2 gegen die SG Finnentrop-Bamenohl eine 2:0-Führung verspielt und liegt mit 37 Punkten dahinter. Sowohl der ASC als auch Rhynern haben schon alle 20 Partien absolviert.

(8) Kommentare

Spieltag

Oberliga Westfalen

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

echtgut 2022-03-27 17:42:06 Uhr
Was für ein Trümmerhaufen nur noch in Herne! Kein Spiel wo die in den ersten 10 min. Tore kassieren. Trinken die noch Kaffee vorher das die so abwesend sind? Dann noch 2 Platzverweise kurz vor ende. Ich denke selbst für die Westfalenliga wird die Truppe verbrannt sein. Charakter Frage sollten sich die Spieler mal stellen.
Grausam für Herne. Gut das es noch die Basketball Frauen gibt und DSC Wanne Eickel
Lackschuh 2022-03-27 18:27:54 Uhr
"echtgut und Moers....", sind schon Experten, die hier rund um die Uhr, deren Kapazitäten ablassen...zwei Irre von VIELEN hier im Netz und jetzt Feuer FREI!
echtgut 2022-03-27 18:50:21 Uhr
@Lackschuh
Nun inhaltliche Kommentare kennt man von dir sowieso nicht.
Dann erkläre doch mal seid dem erneuten Trainer wechsel, wieso immer noch nichts positives passiert ist. Man hört ja das dieser Trainer gute Arbeit leisten würde.
Vielleicht muss man dann mal defensiv sich ausrichten, aber immer in den ersten Minuten permanent Gegentore bekommen das kannst du auch nur erklären.
Ach stimmt, inhaltlich ist nicht dein Ding!
hahohe 2022-03-27 20:46:54 Uhr
Falls es jemanden interessiert...die zwei Söldner vom Pleiteclub sind deshalb vom Platz geflogen, weil sie sich gegenseitig was an die Birne gehauen haben.....
Noch Fragen??
echtgut 2022-03-27 21:45:29 Uhr
@hahohe
Na das zeigt ja wie es in der Truppe aussieht!
echtgut 2022-03-27 21:53:31 Uhr
Ist Bilal Abdallah,
nicht sogar das 3. mal in Herne?
Ist doch immer wieder abgehauen weil er ein so großer Fußballer war und überall spielen hätte können?
koopjie 2022-03-28 10:31:44 Uhr
Wo sind die ganzen Experten die Knappis Abgang forderten, weil danach alles besser werden würde?

Angeblich sei der Kader doch so stark und es läge nur an Knappmann?

Der gewinnt übringens in Serie mit seiner neuen Truppe!
Andre Schulze 2022-03-28 11:01:54 Uhr
Westfalia Herne hätte alles versuchen müssen um Knappmann zu halten. Ohne ihn geht der Verein unter.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.