Startseite

SG Wattenscheid
Jubel an der Lohrheide - Fünfter Sieg in Folge

(3) Kommentare
SG Wattenscheid: Jubel an der Lohrheide - Fünfter Sieg in Folge
Foto: Thorsten Tillmann

Am 14. Spieltag der Oberliga Westfalen überrollte die SG Wattenscheid 09 die Hammer Spielvereinigung mit 4:0 (1:0) und hält den Anschluss an die Tabellenspitze.

Die SG Wattenscheid 09 fuhr am 14. Spieltag der Oberliga Westfalen den fünften Sieg am Stück ein und fegte die Hammer Spielvereinigung mit 4:0 (1:0) vom Platz. 719 Zuschauer fanden am Sonntagnachmittag den Weg ins Lohrheidestadion und sahen dominant auftretende Gastgeber, die dem abstiegsbedrohten Gegner kaum Chancen für Zählbares ließen.

Psychologisch wertvolle Zeitpunkte der SGW-Treffer

„Wir machen die Tore immer zu guten Zeitpunkten“, meinte Wattenscheids Cheftrainer Christian Britscho nach Spielende und hat damit aus psychologischer Sicht wohl Recht. Gleich in der zwölften Minute ging die SGW durch einen Treffer von Umut Yildiz in Führung und konnte das Spiel mit dem 1:0 im Rücken bis zur Halbzeit beherrschen. Kaum waren beide Teams nach dem Pausentee auf dem Spielfeld, erhöhte Tim Kaminski auf 2:0 (47.), was den Hausherren laut Britscho „natürlich sehr in die Karten gespielt hat“.

SG Wattenscheid 09: Staudt - Arifi (71. Zengin), Wiebel, Esser, Schurig, Hönicke (65. Canbulut), Nakalyuzhnyy, Sindermann, Yildiz (85. Backhaus), Kaminski (76. Kleine), Casalino. Hammer SpVg: Scierski - Schmidt, Cakir, Woitaschek, Nemec, Grodowski, Lorengel (66. Lorengel), Ahmet, Dogan, Ocansey (79. Falk), Latifaj. Schiedsrichter: Jonathan Lautz. Tore: 1:0 Yildiz (12.), 2:0 Kaminski (47.), 3:0 Sindermann (70.), 4:0 Sindermann (80.). Zuschauer: 719.

Hamms sportlicher Leiter Holger Wortmann, der den privat verhinderten Chefcoach Steven Degelmann an der Seitenlinie vertrat, hatte sich sein „Trainercomeback für ein Spiel grundsätzlich anders vorgestellt“, fand aber auch Lob für die Einstellung im ersten Durchgang: „Läuferisch und von der Mentalität her war es in der ersten Halbzeit eine gute, kollektive Leistung. Wir bekommen zwei scheiß Gegentore und dann war es klar, dass wir gegen so einen Gegner in unsere Einzelteile zerfallen. Wattenscheid war uns letztendlich in allen Belangen überlegen, ist aber auch nicht unsere Kragenweite.“

Hamm vergibt die Großchance, Wattenscheid macht den Sack zu

In der 64. Minute hatte Hamm allerdings noch einmal die Riesenchance auf den Anschlusstreffer als Angreifer Vincent Ocansey frei vor 09-Tormann Bruno Staudt auftauchte, aber vergab. Wortmann kommentierte: „Ich bin trotzdem ein wenig enttäuscht, weil wir beim Stand von 2:0 eine tolle Chance hatten, wo der Torwart glänzend reagiert. Ich möchte nicht sagen, dass das Spiel beim Anschlusstreffer gekippt wäre, aber ich hätte die Reaktion von Wattenscheid mal gerne gesehen.“ SGW-Coach Britscho sprach ebenfalls von einer Großchance zum Anschluss und war „froh, dass es nicht so gekommen ist“.

Bis zu diesem Zeitpunkt war der 51-Jährige "mit der Defensivleistung sehr zufrieden“ und hätte sich daraufhin gewünscht, dass seine Elf „den einen oder anderen Konter klarer ausgespielt“ hätte. Am Ende ließen die Wattenscheider aber nichts mehr anbrennen und erhöhten durch einen Doppelpack von Tom Sindermann (70., 80.) auf 4:0. Der SGW-Trainer resümierte: „Wir sind klar als der verdiente Sieger vom Platz gegangen. Die Jungs haben das gespielt, was wir brauchten und das Wetter, die Jahreszeit, der Platz hergegeben hat. Bis auf die Leute, die uns fehlten, war es ein rundum gelungener Tag." Für die Hammer Spielvereinigung bleibt die Situation im Tabellenkeller weiterhin angespannt. Die nächste Chance auf den Sprung aus der Abstiegszone bietet sich am kommenden Sonntag gegen FC Eintracht Rheine (14:30 Uhr). Zeitgleich gastiert die SGW, die weiterhin Tabellenführer Kaan-Marienborn mit vier Zähler und einem Spiel weniger im Nacken sitzt, beim Tabellensiebten Sportfreunde Siegen.

(3) Kommentare

Oberliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SC Paderborn 07 II 15 11 2 2 48:14 34 35
2 1. FC Kaan-Marienborn 15 11 2 2 40:13 27 35
3 SG Wattenscheid 09 14 10 1 3 29:18 11 31
4 FC Gütersloh 2000 15 9 3 3 24:11 13 30
5 ASC 09 Dortmund 16 9 3 4 36:27 9 30
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
6 FC Gütersloh 2000 7 5 1 1 13:4 9 16
7 FC Eintracht Rheine 7 5 1 1 14:6 8 16
8 SG Wattenscheid 09 8 5 1 2 16:10 6 16
9 SV Schermbeck 2020 8 5 0 3 20:9 11 15
10 Hammer SpVg 8 4 2 2 18:12 6 14
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SC Paderborn 07 II 8 6 1 1 27:7 20 19
2 1. FC Kaan-Marienborn 7 5 0 2 21:7 14 15
3 SG Wattenscheid 09 6 5 0 1 13:8 5 15
4 FC Gütersloh 2000 8 4 2 2 11:7 4 14
5 Sportfreunde Siegen 8 4 2 2 15:14 1 14

Transfers

SG Wattenscheid 09

SG Wattenscheid 09

13 A
TSG Sprockhövel
Donnerstag, 16.12.2021 19:30 Uhr
4:1 (-:-)
15 A
Sportfreunde Siegen
Sonntag, 13.02.2022 14:30 Uhr
-:- (-:-)
17 A
FC Gütersloh 2000
Sonntag, 20.02.2022 15:00 Uhr
-:- (-:-)
13 A
TSG Sprockhövel
Donnerstag, 16.12.2021 19:30 Uhr
4:1 (-:-)
15 A
Sportfreunde Siegen
Sonntag, 13.02.2022 14:30 Uhr
-:- (-:-)
17 A
FC Gütersloh 2000
Sonntag, 20.02.2022 15:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

SG Wattenscheid 09

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

cash23 2021-11-30 15:06:25 Uhr
mal eine frage ist es nicht völlig egal ob 1ter oder 10ter am ende gibt es doch sowieso noch mal entscheidungsspiele oder nicht um den aufstieg oder habe ich das falsch verstanden
09-Onkel 2021-11-30 15:35:29 Uhr
cash23 das ist richtig, allerdings werden die Punkte mit in die Aufstiegsrunde genommen. Also ist es dann schon wichtig wo man am Ende der Hinrunde steht.
Stauder09 2021-11-30 22:08:52 Uhr
Die ersten 10 nach der Hinrunde spielen in einer halben Rückrunde (jeder gegen jeden) die Aufsteiger aus. Die beiden Erstplatzierten steigen auf.
Von daher sind die erspielten Punkte schon wichtig.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.