Startseite

NR-Pokal
A-Ligist verpasst Sensation, Oberligist ist raus

(0) Kommentare
niederrheinpokal, niederrheinpokal
Foto: Thorsten Tillmann

Vier Begegnungen standen am Dienstagabend in der 1. Runde des Niederrheinpokals an. Eine Sensation gab es nicht, jedoch eine Überraschung. Ein Oberligist ist raus.

Der FC Kray hat bereits in der vergangenen Woche mit einem 2:1-Erfolg beim Düsseldorfer Landesligisten Rather SV das Ticket für die zweite Runde im Niederrheinpokal-Wettbewerb 2021/2022 gelöst. Die Essener konnten sich nun zurücklehnen und in dieser Woche die Begegnungen der ersten Runde verfolgen.

Am Dienstag standen vier Partien auf dem Programm. Ein Überblick:

SG Schönebeck - SSVg Velbert 1:2

"Wir wollen gegen dieses starke Velberter Team alles raushauen und freuen uns einfach, dass wir uns gegen solch eine Mannschaft messen dürfen", sagte Ulf Ripke, Trainer der Schönebecker, noch vor dem Spiel im RevierSport-Gespräch. Nach den 90 Minuten an der Essener Ardelhütte konnte Ripke stolz auf sein Team sein. Zwar verpasste der Bezirksliga-Tabellenführer die Sensation gegen das Top-Team der Oberliga Niederrhein, doch viel hatte nicht gefehlt. 2:1 gewann die SSVg nur in Essen. Axel Glowacki (17.) und Jesse Weißenfels (59.) verhinderten eine Blamage und ein frühzeitiges Aus im Pokal. Für Schönebeck hatte Yassine Bentaleb (30.) getroffen.

TSV Ronsdorf - SC Velbert 1:5

Im weiteren Duell Bezirksliga gegen Oberliga behielt der SC Velbert ganz klar die Oberhand und bestätigte die gute Liga-Form. Beim Wuppertaler Klub TSV Ronsdorf hieß es nach 90 Minuten 5:1 für die Gäste aus Velbert. Prosper Malua-Kikangila (4.) brachte Ronsdorf in Führung, Deniz Duran (5.), Moritz Alexander Stöber (48.), Ibrahim Bayraktar (61.), Shpetim Hasani (69.) und Leon Fritsch besorgten dann die Tore für den SC Velbert.

BV Gräfrath - 1. FC Mönchengladbach 1:2

Das war hauchdünn! Der 1. FC Mönchengladbach wuselte sich durch zwei Tore in der 89. und 90. Minute von Kaies Alaisame in die nächste Runde. Dabei war der A-Ligist aus Solingen durch Orkun Bal (34.) frühzeitig in Führung gegangen. Am Ende fehlten wenige Minuten zur Sensation.

MSV Düsseldorf - Cronenberger SC 1:0

Diese gab es dafür in Düsseldorf. Vielleicht keine Sensation, aber immerhin eine Überraschung. Landesligist MSV Düsseldorf setzte sich mit 1:0 gegen Oberligist Cronenberger SC durch. Yassir Sadki (20.) erzielte das Tor des Tages.

(0) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Trainer sucht Verein
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Trainer sucht Verein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.