Startseite

Velbert - KFC 0:0
"Baum: "Rot ist eine Frechheit"

SSVg. Velbert: Torloses Remis gegen KFC

Florian Gerding wird angespielt. Velberts Nummer steht an der Seitenlinie und schirmt den Ball ab. Bis Uerdingens Michael Baum herangerauscht kommt.

Der KFC-Verteidiger grätscht und senst Gerding um. Schiedsrichter Felix Schmitz sprintet zum Geschehen – und zückt Rot.

„Der Platzverweis war eine Frechheit. Es war mein zweites Foul und außerdem nicht von hinten“, haderte Baum mit der Entscheidung. Der rote Karton war einer der wenigen Höhepunkte in einem Spitzenspiel, das die 1350 Zuschauer nicht unbedingt von den Sitzen riss.

SSVg Velbert: Schmahl – Grallert, Seidel, Schweer, Tumanan – Nachtigall (67. Gerding), Yilmaz, Kaya, Gebauer – Janas, Nigbur. KFC Uerdingen: Lenz – Yavuz, Nimptsch, Njambe, Baum – Steiner (50. Keppeler), Saka, Hoffmann, Isaiklar – Uzun (69. Orlovic), Kremer (81. Banushi). Schiedsrichter: Felix Schmitz (Xanten). Rote Karte: Baum (68., grobes Foulspiel). Zuschauer: 1.350.

Speziell in der ersten Halbzeit hatten beide Teams mit den sommerlichen Temperaturen zu kämpfen. Der Gast aus Krefeld hatte mehr Ballbesitz, konnte damit aber nur herzlich wenig anfangen. Es machte sich bemerkbar, dass dem KFC etliche Leistungsträger fehlten - darunter mit Ersan Tekkan und Jochen Höfler der Kapitän und der Top-Torjäger. Velbert zeigte zunächst zu viel Respekt vor dem Aufsteiger und wagte sich nur selten in die Offensive. Beide Mannschaften sprühten nicht unbedingt vor zündenden Ideen.

Das änderte sich erst nach dem Pausentee. Als Entschädigung für das nachlassende Wetter nahm die Begegnung Fahrt auf. Endlich fanden die finalen Pässe ihre Abnehmer. Sowohl Uerdingen (Uzun, Kremer) als auch die Gastgeber (Grebauer, Nigbur, Janas) hatten ihre Gelegenheiten. Nach der roten Karte zog sich Uerdingen weiter zurück und verwaltete das 0:0 bis zum Abpfiff.

„Das war ein hartes Stück Arbeit. Ein Sieg wäre für keine Mannschaft gerecht gewesen.“, meinte ein erschöpfter und völlig durchnässter Peter Wongrowitz, Coach des KFC. SSVg-Trainer Frank Schulz stimmte dem zu: „Ich könnte genau das Gleiche sagen.“ Beide Trainer waren sich nicht nur in Bezug auf die Spielanalyse einig, sondern lobten auch artig das jeweils andere Team.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.