Startseite » Fußball » Bezirksliga

BL NR 8: Expertentipp
Derby gegen Möllen war der Knackpunkt

BL NR 8: Expertentipp mit Ingo Bargmann

Am 20. Spieltag trohnte der SV Spellen noch auf Platz eins. Doch seit der Niederlage im Lokalderby gegen Glückauf Möllen läuft es nicht mehr rund.

Im Derby gegen Möllen gingen dem SV Spellen nicht nur drei Punkte verloren - beide Innenverteidiger der Mannschaft von Ingo Bergmann sahen die Rote Karte und wurden für vier Wochen gesperrt. "Nach dem Spiel in Möllen ging uns unsere Stabilität ab. Die vier Partien nach dem Derby haben wir allesamt verloren", beschreibt Trainer Bergmann den Knackpunkt der Saison. Neben den Platzverweisen führt der Coach auch noch die schlechte Vorbereitung auf die Rückrunde als Grund für die schlechtere Rückserie an: "Wir hatten kaum die Möglichkeit vernünftige Trainingseinheiten auf dem Platz zu machen. Nur durch Laufeinheiten kriegt man das nicht kompensiert."

Trotz der ziemlich mauen Rückrunde ist Bargmann mit der Saison in Möllen zufrieden: "Unser Ziel war der Klassenerhalt. In der Hinrunde lief bei uns einfach alles perfekt. Wir haben auch noch eine sehr junge Mannschaft, da können solche Rückschläge mal passieren." Die Planungen für die kommende Saison sind auch schon angelaufen in Spellen. "Der Kader wird größtenteils so zusammenbleiben. Wir haben viele mündliche Zusagen, wenn die alle eingehalten werden bin ich optimistisch", gibt Bargmann, der selbst seinen Kontrakt verlängert hat, Auskunft über die aktuellen Wasserstandsmeldungen am Groelberg.

Das Thema Aufstieg sieht Bargmann auch entschieden in der Bezirksliga Staffel 8: "Buchholz wird sich die Spitze - bei dem Restprogramm - nicht mehr nehmen lassen."

den 27. Spieltag tippt Ingo Bargmann (SV Spellen)

Spieltag

Bezirksliga 8 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.