Startseite

DFB
Bierhoff nach gelöstem WM-Ticket: "Sind an einem guten Punkt"

(3) Kommentare
DFB: Bierhoff nach gelöstem WM-Ticket: "Sind an einem guten Punkt"
Foto: getty

DFB-Direktor Oliver Bierhoff ist „sehr stolz“, dass sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft als weltweit erstes Team neben dem gesetzten Gastgeber Katar für die WM 2022 qualifizieren konnte.

„Wir sind an einem guten Punkt“, sagte der 53 Jahre alte Bierhoff nach dem 4:0 am Montagabend in Skopje gegen Nordmazedonien, mit dem sich Deutschland Platz eins in Gruppe J vorzeitig sicherte.

„Das Ergebnis braucht man in der Gruppe auch nicht überzubewerten“, sagte der Manager in einem am Dienstag veröffentlichten DFB-Video angesichts der international nicht erstklassigen Gegner. „Aber wir haben schon die Dinge sehr schnell umgesetzt, das, was Hansi Flick auch fordert“, sagte Bierhoff zum Fünf-Siege-Start unter dem neuen Bundestrainer. „Mich freut, wie die Mannschaft zusammenwächst und wir auch viele junge Spieler eingebaut haben“, betonte Bierhoff.

Die vorzeitige Qualifikation vor den letzten Gruppenspielen gegen Liechtenstein und Armenien im November verschafft gerade auch Bierhoff als Turnierorganisator frühzeitig Planungssicherheit. „Es ist schon ein Schritt. Jetzt können wir ganz konkret planen und das bis Februar nächsten Jahres konkret angehen“, bemerkte er etwa zur Quartierwahl und der diesmal nur kurzen Vorbereitungszeit auf die am 21. November 2022 beginnende WM-Endrunde. „Wir sind glücklich und zufrieden“, sagte Bierhoff vor der Rückreise nach Deutschland.

(3) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Spieler sucht Verein
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Oldschool 2021-10-12 12:27:11 Uhr
und wenn der DFB jetzt halbwegs Arsch in der Hose hätte, würden die auf die Teilnahme aufgrund der massiven Menschenrechtsverletzungen und der andauernden Diskriminierung von Frauen in Katar verzichten.
Aber nein, stattdessen wird in Deutschland lieber ein Co-Kommentator mit vermeintlich sexistischen Äußerungen diffamiert.

krankes Deutschland
bengel59 2021-10-12 12:30:07 Uhr
@ Oldschool:
Daumen gaanz weit nach oben , Wahre Worte.
Carlos Valderrama 2021-10-12 13:30:14 Uhr
Bierhoff raus!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.