Startseite

3. Liga
Ex-KFC-Uerdingen-Spieler mit den meisten Einsätzen - doch sein Rekord wackelt

(0) Kommentare
Zwei Ulmer um Thomas Geyer versuchen Duisburgs Rolf Feltscher (links) vom Ball zu trennen.
Zwei Ulmer um Thomas Geyer versuchen Duisburgs Rolf Feltscher (links) vom Ball zu trennen. Foto: firo
SV 07 Elversberg
SV 07 Elversberg Logo
18:30
FC Schalke 04 Logo
FC Schalke 04
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Robert Müller ist mit 348 Einsätzen Rekordspieler der 3. Liga. Während er seine Karriere ausklingen lässt, gerät sein Rekord langsam ins Wanken.

Im Alter von 37 Jahren steuert Robert Müller langsam aber sicher auf den wohlverdienten Fußball-Ruhestand zu. Er steht beim HSG Greifswald in der Landesklasse unter Vertrag, lässt seine lange Karriere dort ausklingen.

Zuvor stand er für Hertha BSC, Carl-Zeiss Jena, Holstein Kiel, Hansa Rostock, Wehen Wiesbaden, den VfR Aalen, den KFC Uerdingen, Energie Cottbus, die SpVgg Unterhaching und den Greifswalder FC unter Vertrag.

Sein Markenzeichen ist die 3. Liga. 348-Mal stand Müller da auf dem Feld - das ist sei Januar 2021 und bis heute Rekord. Die meisten Drittligaspiele absolvierte er für den SV Wehen Wiesbaden (100). Nun beginnt sein Rekord jedoch immer mehr zu bröckeln.

Denn in der Liste der ewigen Drittliga-Rekordspieler steht ein noch aktiver Spieler ganz weit oben. Nicht Tim Danneberg, der mit 332 Spielen Platz zwei belegt und seine Karriere im Sommer 2019 beendet hat, sondern der Dritte auf dem Treppchen.

SSV Ulm 1846: Thomas Geyer auf dem Weg zum Rekord

Thomas Geyer ist ein 32-jähriger Innenverteidiger und steht beim aktuellen Drittligisten SSV Ulm 1846 unter Vertrag. In der laufenden Saison ist er gesetzt, stand in 23 von 26 Spielen auf dem Feld. Mit 329 Einsätzen in Liga drei fehlen ihm noch 20 bis zum alleinigen Rekord.

Ein Wert, der in der kommenden Saison zu erreichen wäre. Dabei könnte ihm jedoch ausgerechnet die so starke Saison seiner Mannschaft "in die Quere kommen". Die Ulmer stehen als Aufsteiger auf Platz drei, welcher zu Relegationsspielen um die zweite Bundesliga berechtigt. Geyers Vertrag läuft aber auch im Sommer aus.

Erst am Wochenende haben die Ulmer nachgewiesen, dass sie zurecht dort oben stehen. Im Spitzenspiel bei Rot-Weiss Essen gab es einen 2:0-Sieg, Geyer saß 90 Minuten lang auf der Bank.

Ulm hat damit fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellenvierten Borussia Dortmund II, der ohnehin nicht aufsteigen dürfte. Es folgen der punktgleiche SV Sandhausen und RWE. Nach Punktverlusten zuletzt sind auch Dynamo Dresden (Platz zwei, 49 Punkte) und der SSV Jahn Regensburg (Platz eins, 52 Punkte) wieder in Reichweite.

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel