Startseite

RWE-Sportchef
"Dabrowski ist momentan die ärmste Sau"

(6) Kommentare
RWE- Dabrowski: "Dabrowski ist momentan die ärmste Sau"
Foto: Thorsten Tillmann

Rot-Weiss Essen gegen FC Erzgebirge Aue: Ab 19 Uhr geht es los. Vor dem Spiel hat RWE-Sportdirektor Jörn Nowak "Magenta TV" ein Interview gegeben. Es ging auch um den Trainer.

Tabellenletzter gegen Tabellenvorletzter oder: Rot-Weiss Essen gegen Erzgebirge Aue. Ab 19 Uhr (RevierSport-Liveticker) läuft das Spiel an der Hafenstraße.

Vor der Begegnung gab Jörn Nowak, Sportchef des noch sieglosen Aufsteigers aus Essen, "Magenta TV" ein Interview.

Jörn Nowak über...

die Anspannung vor dem Spiel: "Die Anspannung ist schon groß. Wir haben uns für das Spiel wieder viel vorgenommen. Freitagabend, Hafenstraße, das ist immer ein Festtag. Wir haben jetzt den 7. Spieltag. Es wird mal Zeit, dass wir ein Spiel gewinnen."

... die vier Neuzugänge: "Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir uns in dieser Liga etablieren und den Aufstiegsspielern eine Chance geben wollen. Wir haben dann in den ersten Wochen gesehen, dass es hier und da hapert. Deshalb wollten wir nochmal nachlegen und haben dies dann auch getan."

... die Realisierung des Götze-Transfers: "Wir haben das geschafft, indem wir miteinander gesprochen haben. Unser Chefscout hat die Idee entwickelt. Dann gab es die Kontaktaufnahme zum Berater und Spieler. Felix kommt hier aus der Region. Wir sind froh, dass wir ihn hier nach Essen lotsen konnten."

... den Druck: "Das werden wir sehen, ob die Mannschaft damit umgehen kann. Ich bin aber davon überzeugt. Wir spüren den Druck intern gar nicht so. Wir haben Ruhe in den Verein gebracht. Vorstand, Aufsichtsrat alle halten zusammen, alle ziehen an einem Strang. Die Mannschaft hat akribisch gearbeitet und wir sind guter Dinge."


... den Trainer: "Christoph Dabrowski ist momentan die ärmste Sau bei uns. Er arbeitet sehr, sehr akribisch. Er ist ein Trainer, der eigentlich offensiv spielen will, hat dann das System nach drei Spielen geändert und es wurde besser. Wir haben zuletzt vier Gegentore in drei Spielen kassiert. Wenn der Torhüter aber im Strafraum ein Eins-gegen-eins-Duell eingeht und verliert und die Verteidiger solche Fehler begehen, dann kann auch der Trainer nicht viel machen."

(6) Kommentare

3. Liga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
14 SC Verl 10 3 2 5 11:15 -4 11
15 FSV Zwickau 10 3 2 5 7:16 -9 11
16 Rot-Weiss Essen 10 2 3 5 11:20 -9 9
17 Hallescher FC 10 2 2 6 14:18 -4 8
18 Borussia Dortmund II 10 2 2 6 7:17 -10 8
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
15 Hallescher FC 5 2 1 2 9:7 2 7
16 FSV Zwickau 5 2 1 2 6:5 1 7
17 Rot-Weiss Essen 5 2 1 2 7:12 -5 7
18 SpVgg Bayreuth 5 1 2 2 3:9 -6 5
19 FC Erzgebirge Aue 5 1 1 3 5:8 -3 4
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
14 SV Meppen 5 0 3 2 4:11 -7 3
15 SC Verl 5 1 0 4 3:10 -7 3
16 Rot-Weiss Essen 5 0 2 3 4:8 -4 2
17 FC Erzgebirge Aue 5 0 2 3 3:7 -4 2
18 Hallescher FC 5 0 1 4 5:11 -6 1

Rot-Weiss Essen

10 A
SV Wehen Wiesbaden Logo
SV Wehen Wiesbaden
Sonntag, 02.10.2022 14:00 Uhr
3:1 (1:0)
11 A
SC Freiburg II Logo
SC Freiburg II
Sonntag, 09.10.2022 14:00 Uhr
-:- (-:-)
12 H
SG Dynamo Dresden Logo
SG Dynamo Dresden
Samstag, 15.10.2022 14:00 Uhr
-:- (-:-)
12 H
SG Dynamo Dresden Logo
SG Dynamo Dresden
Samstag, 15.10.2022 14:00 Uhr
-:- (-:-)
10 A
SV Wehen Wiesbaden Logo
SV Wehen Wiesbaden
Sonntag, 02.10.2022 14:00 Uhr
3:1 (1:0)
11 A
SC Freiburg II Logo
SC Freiburg II
Sonntag, 09.10.2022 14:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Rot-Weiss Essen

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 248 0,3
2 2 450 0,2
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 186 0,4
2 225 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 1 373 0,2
1 404 0,2
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

IchDankeSie1907 2022-09-02 19:32:32 Uhr
Es ist doch völlig egal was der Trainer spielen lassen will. Es geht doch darum, dass wenn er ein System spielen lässt, die Spiele auch gewinnt. Das hat auch absolut überhaupt nichts mit einem Aussetzer des Torwarts zu tun.
Der Trainer hat eine eingespielte Mannschaft übernommen und so durcheinander gemixt, das nichts mehr funktionierte.
Es ist schon albern von Ihnen, Herr Nowack, sowas in der Presse zu äußern. Man hat nicht einen Trainer um seinen Stil spielen zu lassen, sondern das er mit einer vorhandenen Mannschaft Siege einzufahrt, wenn es geht mit ansehnlichen Fußball. Kann er das nicht, muss er gehen.
Im Abstiegskampf kann auch auf ansehnlich verzichten. Jetzt hat der Trainer neue Spieler. Ab heute muss er liefern.
Rot Weiss Ole 2022-09-02 20:19:05 Uhr
Es gibt keine Ausreden mehr !!!
IchDankeSie1907 2022-09-02 20:54:43 Uhr
Er hat geliefert.
Nur das Elisabeth-Krankenhaus muss die Herzklinik erweitern, wenn wir unsere Siege weiter so erringen. :-)
rebelrat 2022-09-02 21:18:21 Uhr
In der 3. Liga ist jedes Spiel wie ein Spitzenspiel in der Regionalliga. Aber RWE hat sich in den letzten Spielen daran gewoehnt und die Formkurve zeigt nach oben!
scpe 2022-09-02 21:23:16 Uhr
Bis auf die vereinzelnden Pfiffe nach dem Spiel war das heute Hafenstraße pur. Man wird sich optisch umstellen müssen als Fan, die Zeiten, wo wir die Spiele nach Hause geschaukelt haben und über 180 Punkte in 2 Jahren eingefahren haben, sind vorbei. RWE ist auf jeden Fall viel gefestigter nach dem Horrorstart, aber der Weg bleibt steinig. Wichtig ist vor allem, dass die Entscheidungsträger die Ruhe bewahren und auch personelle Fehler eingestehen und nachjustieren.
Ronaldo20 2022-09-02 23:31:48 Uhr
IchDankeSie1907
Wie Sie schreiben Haben sie von Fußball keine Ahnung
Nowak hat 100% recht ohne die leichten Anfänger fehlen wie Golz in Dortmund hätten wir mindestens 3 Punkte mehr
Da ist jeder Trainer machtlos auf der Bank

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.