Startseite

Vor DFB-Pokal
Viktoria Köln will in der Offensive nachlegen

(2) Kommentare
Vor DFB-Pokal: Viktoria Köln will in der Offensive nachlegen
Foto: privat

Fußball-Drittligist Viktoria Köln will im DFB-Pokal gegen die TSG Hoffenheim überraschen. Vielleicht auch schon mit einem neuen Offensivmann.

Ein 1:2 bei Viktoria Berlin und 1:1 gegen FSV Zwickau: Der Saisonstart des FC Viktoria Köln ist nicht nach Wunsch gelaufen. Am kommenden Montag (18.30 Uhr) folgt dann das DFB-Pokalspiel gegen Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim.

Die Viktoria ist das fünfte Mal in diesem lukrativen Wettbewerb vertreten. Nach Niederlagen gegen Hertha BSC, RB Leipzig,1. FC Nürnberg sowie Bayer Leverkusen in Runde zwei nachdem die Viktoria Union Berlin ausgeschaltet hatte, wollen die Höhenberger wieder einmal in die zweite Runde einziehen.

RevierSport hat vor dem Duell gegen Hoffenheim mit Viktoria-Sportvorstand Franz Wunderlich gesprochen.

Franz Wunderlich, wie bewerten Sie den Saisonstart?

Natürlich hätte dieser besser verlaufen können, wenn man die Punkteausbeute betrachtet. Aber wir haben ja auch einen großen Umbruch im Sommer vollzogen. Das alles braucht ein wenig Zeit. Wir haben auf bestimmte Spielertypen gesetzt, auf bestimmte Charaktere. Wir sind auf einem guten Weg, brauchen aber noch ein wenig, um wirklich so zu spielen, wie wir uns das vorstellen.

Werden Sie personell noch einmal nachlegen?

Wir sind mit unserem Kader zufrieden, schauen aber durchaus noch auf die Offensive. In diesem Verbund wollen wir noch etwas tun. Mal schauen, wann das sein wird. Es kann schnell gehen, kann aber auch etwas dauern. Der Markt ist aktuell mit vielen Spielern gespickt. Da muss man auch mal ein glückliches Händchen beweisen.

Was sagen Sie zu der 3. Liga nach den ersten Eindrücken?

Es klingt langweilig und ich sage jedes Jahr das Gleiche, aber es ist die Wahrheit: Diese 3. Liga ist brutal ausgeglichen. Das ist unfassbar. Die Ergebnisse sind eng. Es macht wenig Sinn auf einen Favoriten zu zeigen. Da spielt der Ist-Zustand in der Tabelle keine große Rolle. Jedes Spiel ist verdammt schwer.

Verdammt schwer dürfte auch der kommende Gegner zu knacken sein...

Ja, Hoffenheim ist natürlich eine gute Mannschaft, die attraktiven Fußball spielt. Sie haben erst am Wochenende den französischen Klub Reims mit 3:1 besiegt und sind in guter Form. Aber es ist nur ein Spiel, in dem alles möglich ist. Wie so oft im Pokal gilt auch hier: wir brauchen einen richtig guten Tag, um für eine Überraschung, die wir schaffen wollen, zu sorgen.

Wie viele Zuschauer dürfen diesem Spiel beiwohnen?

Aktuell sind 5000 Zuschauer zugelassen. Ich hoffe, dass es am Ende auch eine Kulisse von 4000 Fans plus X wird.

(2) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Gmeurb 2021-08-04 10:54:32 Uhr
hier scheint massiv Geld vorhanden zu sein!
Grave 2021-08-08 00:12:18 Uhr
Wieso muss massiv Geld vorhanden sein, nur weil Viktoria den Kader komplettiert?

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.