Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

SV Sandhausen
Ex-Wattenscheid-Stürmer spielt keine Rolle mehr

(1) Kommentar
SV Sandhausen: Ex-Wattenscheid-Stürmer spielt keine Rolle mehr
Foto: firo

Dass der SV Sandhausen seinen Stürmer Daniel Keita-Ruel am liebsten von der Gehaltsliste streichen würde, ist seit einigen Tagen bekannt. RS hat mit Keitas Berater gesprochen.

Daniel Keita-Ruel hat kein gutes Halbjahr hinter sich. Der Stürmer ist mit großen Erwartungen mit dem SV Sandhausen in die Saison gestartet. Immerhin hatte der 32-Jährige in der Spielzeit 2021/2022 in 31 Spielen zwölfmal geknipst. Aktuell sind es nur zehn Einsätze und ein Tor. Zwischen Oktober und Dezember fiel Keita auch noch mit Knieproblemen rund zwei Monate aus.

Nun sind die Sandhausen-Verantwortlichen um Trainer Alois Schwartz auf den ehemaligen Wattenscheider zugegangen und haben ihm einen vorzeitigen Winterwechsel nahegelegt, wie Omar Afkir, Keitas Berater, gegenüber RevierSport bestätigt: "Der Verein plant anders auf Keitas Position. Jetzt wurde ja auch Ahmed Kutucu als neuer Stürmer verpflichtet. Wir sondieren den Markt und schauen, was für Keita möglich ist."

Afkir ergänzt: "Es muss aber auch das Richtige dabei sein, damit wir einen Wechsel forcieren. Immerhin hat Keita noch ein halbes Jahr Vertrag in Sandhausen."

Daniel Keita-Ruel ist am 21.09.1989 in Wuppertal geboren. Seine Bilanz als Profi:

Bonner SC: 20 Spiele, drei Tore

Wuppertaler SV: 27 Spiele, kein Tor

Ratingen 04/19: 50 Spiele, 18 Tore

SG Wattenscheid: 37 Spiele, 17 Tore

Fortuna Köln: 40 Spiele, 16 Tore

Greuther Fürth: 61 Spiele, 19 Tore

SV Sandhausen: 44 Spiele, 13 Tore

Und dieser ist nach RS-Informationen auch sehr ordentlich dotiert, so dass es kein Wunder ist, dass die ersten Anfragen, die aus der 2. Bundesliga und dem Ausland eintrudelten, kein großes Interesse bei Keita-Ruel geweckt haben sollen. Afkir: "Nochmal: Keita wird nicht alles machen. Es muss das Richtige dabei sein", betont er. Dass Keita-Ruel durchaus bei vielen Vereinen das Interesse weckt, ist auch klar. Die Zahlen der letzten Jahre sprechen für den Angreifer.

Sollte Keita-Ruel bis Ende Januar keinen neuen Verein finden und ersich mit Sandhausen nicht über eine vorzeitige Vertragsauflösung einigen, wird er seinen bis zum 30. Juni 2022 gültigen Kontrakt wohl aussitzen.

(1) Kommentar

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

BallaBalla 2022-01-14 14:08:49 Uhr
"Immerhin hatte der 32-Jährige in der Spielzeit 2021/2022 in 31 Spielen zwölfmal geknipst."

da hat Sandhausen die Saison wohl schon heimlich durchgespielt..... Gibt es schon Infos ob am Ende der Abstieg stand, Wozi?

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.