Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Bundesliga
Bensebaini-Berater bestätigt Gespräche mit Borussia Dortmund

(0) Kommentare
Bundesliga: Bensebaini-Berater bestätigt Gespräche mit Borussia Dortmund
Foto: firo

Seit geraumer Zeit wird Borussia Dortmund mit Ramy Bensebaini in Verbindung gebracht. Nun bestätigte der Berater des Gladbachers die Gespräche mit dem BVB.

Die Zukunft von Borussia Mönchengladbachs Linksverteidiger Ramy Bensebaini ist seit Monaten ein großes Fragezeichen. Der Vertrag des 27-Jährigen läuft im kommenden Sommer aus. „Sky“ berichtete bereits über einen möglichen Wechsel zu Borussia Dortmund.

Dieses Gerücht scheint nun konkreter zu werden. Der Berater des Algeriers, Jaspal Singh Gill, erklärte „Sport1“ gegenüber: „Ich kann bestätigen, dass es Gespräche mit dem BVB gibt.“ Allerdings müsse sich Dortmund auf große Konkurrenz im Kampf um den Außenverteidiger einstellen. Denn auch „mit anderen internationalen Klubs“ sei man in Kontakt. „Ramy ist ein Spieler, der für viele Vereine interessant ist und überall reinpasst.“ Eine endgültige Entscheidung über die Zukunft des Nationalspielers sei aber noch nicht getroffen.

Bensebaini kam 2019 aus Frankreich

Offiziell darf ein Spieler, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, ohnehin erst ab dem 1. Januar mit anderen Teams verhandeln. Außerdem wolle sich Bensebaini auf die restliche Saison mit den Gladbachern konzentrieren, wie sein Berater bekräftigt: „Was im Sommer passiert, werden wir dann sehen.“

Bensebaini absolvierte bislang 99 Partien für die Borussia (24 Tore, sieben Vorlagen). Im Sommer 2019 kam der 1,87-Meter-Mann für acht Millionen Euro von Stade Rennes. Zum Abschluss seiner Zeit feierte er den französischen Pokalsieg.

Zuvor spielte er bis 2016 in seiner Heimat für den Paradou SC. In dieser Zeit ging es für die Nummer 25 per Leihe zum Lierse SK (Belgien) und HSC Montpellier (Frankreich). Ein Wechsel im Sommer würde ihn also zu seinem sechsten Verein in seiner Profikarriere führen.

Auch mit der Nationalmannschaft konnte Bensebaini bereits einen großen Erfolg feiern. Der Mann, der 2017 sein Nationalmannschaftsdebüt feierte, gewann 2019 den Afrika-Cup. Mit sechs Einsätzen über die volle Spielzeit in sieben Partien verhalf er seiner Nation zum zweiten kontinentalen Titel nach 1990.

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.