Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Schalke
Ärger zwischen Kramer und Führungsspielern? Schröder dementiert

(13) Kommentare
Schalke: Ärger zwischen Kramer und Führungsspielern? Schröder dementiert
Foto: firo

Kriselt es zwischen Schalke-Trainer Frank Kramer und Führungsspielern? S04-Sportdirektor Rouven Schröder kann "keine Schwingungen erkennen".

Ein guter Zeitpunkt ist es aus Sicht des FC Schalke 04 vermutlich nicht: Am Tag nach der Niederlage in Porto hat sich Bayer Leverkusen von Trainer Gerardo Seoane getrennt. Xabi Alonso wird schon am Wochenende auf der Bank sitzen. Ein Weltmeister für den Werksklub, bei dem Schalke am Samstagnachmittag gastiert (15.30 Uhr).

Nach der 2:3-Niederlage gegen den FC Augsburg am letzten Sonntag saß bei S04 der Schock ohnehin ganz tief. Noch stehen die Königsblauen nicht auf einem Abstiegsplatz, das könnte sich aber nach den schweren Aufgaben in Leverkusen (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) und gegen Hoffenheim (Freitag, 14. Oktober, 20.30 Uhr/DAZN). Über diese Ausgangslage haben Schalke-Trainer Frank Kramer und Sportdirektor Rouven Schröder am Donnerstag gesprochen. Beide saßen bei der Pressekonferenz der Schalker ab 12 Uhr auf dem Podium.

Schröder sprach auch über aktuelle Zoff-Gerüchte. Demnach soll es zwischen Trainer Frank Kramer und den Führungsspielern kriseln. "Wenn ich das Gefühl hätte, dass es Baustellen gibt, gehe ich direkt darauf zu", betonte Schröder. "Ich kann keine Schwingung erkennen, dass es da Dissonanzen gibt. Wir sind alle in einem Boot, in guten wie in schlechten Zeiten. Ich kann kein Gegeneinander erkennen, nur ein ganz klares Miteinander."

Derweil gab Trainer Kramer einen Ausblick auf die Personalsituation im Spiel gegen Leverkusen, die sich durch die Ausfälle von Rodrigo Zalazar (Mittelfußbruch) und Sepp van den Berg (Bänderverletzung) verschärft hat. (mit ea)

(13) Kommentare

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 VfB Stuttgart 15 3 5 7 18:27 -9 14
17 VfL Bochum 15 4 1 10 14:36 -22 13
18 FC Schalke 04 15 2 3 10 13:32 -19 9
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
15 VfL Bochum 7 3 1 3 9:14 -5 10
16 FSV Mainz 05 7 1 4 2 8:9 -1 7
17 FC Schalke 04 8 2 1 5 9:19 -10 7
18 FC Augsburg 8 1 2 5 7:15 -8 5
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 VfB Stuttgart 7 0 3 4 7:17 -10 3
17 VfL Bochum 8 1 0 7 5:22 -17 3
18 FC Schalke 04 7 0 2 5 4:13 -9 2

Transfers

FC Schalke 04

 Logo

07/2022
 Logo

07/2022
 Logo

07/2022
 Logo

07/2022

FC Schalke 04

15 H
FC Bayern München Logo
FC Bayern München
Samstag, 12.11.2022 18:30 Uhr
0:2 (0:1)
16 A
Eintracht Frankfurt Logo
Eintracht Frankfurt
Samstag, 21.01.2023 15:30 Uhr
-:- (-:-)
17 H
RB Leipzig Logo
RB Leipzig
Dienstag, 24.01.2023 18:30 Uhr
-:- (-:-)
15 H
FC Bayern München Logo
FC Bayern München
Samstag, 12.11.2022 18:30 Uhr
0:2 (0:1)
17 H
RB Leipzig Logo
RB Leipzig
Dienstag, 24.01.2023 18:30 Uhr
-:- (-:-)
16 A
Eintracht Frankfurt Logo
Eintracht Frankfurt
Samstag, 21.01.2023 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 353 0,2
3 392 0,2
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 296 0,3
2 326 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 1 157 0,3
1 466 0,1
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

S01904 2022-10-07 11:13:10 Uhr
Diese Diskussion ist der Abgesang auf den Trainer.
Rouven muss nur aufpassen, dass er sich verbal nicht zu sehr an den Trainer klammert, sonst könnte es ihn irgendwann mitreißen, was ich nicht hoffe.

Das Spiel gegen Augsburg hat doch klar die Defizite des Trainers aufgezeigt.....mit Mohr und Larsson schmoren die letzten mit ein wenig Tempo ausgestatteten Spieler auf der Bank, Polter darf das ganze Spiel rum dilettieren und bei Matriciani weiß niemand, wer ihm die Bundesligatauglichkeit bestätigt hat. Nach der roten Karte wird weiter mit langen Bällen operiert anstatt mit Ruhe und Ballsicherheit den Weg zum Tor zu suchen. Was ist mit Mollet ? Jetzt wo Zalazar verletzt ist, könnte seine Chance kommen. Die Pillendreher sind doch auch total verunsichert und ob der Alonso der Heilsbringer ist ? Glaub ich nicht. Der war einer der besten Mittelfeldspieler seiner Zeit und bekommt eine Mannschaft ohne wirkliches Mittelfeld hingestellt. Diese Abwehr muss mit Power unter Druck gesetzt werden, Tah und Tapsoba sind doch keine IV und ohne jedes Aufbauspiel. Nicht verstecken dort, ich befürchte aber der Trainer stellt defensiv auf, lässt auf Abwarten spielen und ist mit einem Punkt zufrieden. Das geht schief !
Tafelwasser 2022-10-07 12:08:46 Uhr
Die 2. Liga wäre für die Mannschaft und Zuschauer sportlich deutlich besser geeignet. Für die sympathischen jungen Spieler und vor allem für die vielen Kinder im Stadion ist das alles ein tiefes Trauma.
Immer nur verlieren, und das jahrelang .... irgendwann bleiben die Zuschauer weg.
Helrix65 2022-10-07 13:21:30 Uhr
Der Trainer mag keine offensiven Mittelfeldspieler mit guten Ideen. Deshalb wird Mollet auch Samstag nur auf der Bank (wenn überhaupt) sitzen.
Billerbecker 2022-10-07 14:52:19 Uhr
So lange die Mannschaft unter diesem Trainer spielt, spielen wir nur noch um den direkten Abstieg mit.Der denkt er kann alle Probleme auf der PK weglächeln und umgeht dabei jede Frage die für ihn peinlich werden kann. Ich habe fast über alle (Bujo und Huub ausgenommen) Trainer der letzten Zeit geschimpft. Aber solch einen Anti-Trainer habe ich noch nie gesehen.
PottIn 2022-10-07 15:19:08 Uhr
Wir können nur froh sein, dass weder Leipzig noch Leverkusen uns unseren Trainer Kramer abgeworben haben. Letztes Jahr dachte ich schon, dass jemand auf Schalke auf die dämliche Idee kommt, einen Steffen Baumgart oder Ole Werner zu holen. Beide Trainer kamen aus der zweiten Liga und waren ablösefrei zu haben. Aber zum Glück hat man auf Schalke die Qualität eines Dimitrios Grammozis erkannt, Ruhe bewahrt und auf diesem Wege einen Klasse-Trainer behalten. Einen Frank Kramer zu finden und zu holen, war das nächste Meisterstück des S04. Die beiden aktuellen Ausfälle bei uns bekommt Kramer schnell in den Griff, da er nach Grammozis, Baum, Gross, Wagner usw. der nächster Glücksgriff unserer Vereinsführung ist. Andere Vereine haben mittlerweile ihre Trainer-Scouting-Abteilung aufgegeben. Sie warten bis Schalke einen Trainer holt, um ihn anschließend von Schalke zu holen. Deswegen hatten wir richtig Glück, dass Leverkusen und Leipzig sich für andere Trainer entschieden haben. Weiter so.
GlückAuf
easybyter 2022-10-07 18:23:50 Uhr
Ich bin immer dafür, einem Trainer Zeit zu geben, insbesondere dann, wenn viele neue Spieler integriert werden müssen. Allerdings läßt mich das Auftreten von Kramer und seine Aufstellungen ernsthaft zweifeln, ob er die Truppe hinreichend führen kann, um in der Liga zu bleiben. Ich habe den Eindruck, dass er nicht der Richtige Mann für diese Aufgabe ist.
Tafelwasser 2022-10-07 21:56:36 Uhr
Welcher Trainer soll den da kommen? Und was darf er kosten? Der Grieche ist auch noch auf der Gehaltsliste. Die Finanzen sind knapp.
Es müssen durch die 2 Ausfälle auch noch weitere Spieler verpflichtet werden.
Nur Schwolow und Krauß erscheinen zurzeit 1.BL-tauglich, wenn man ehrlich ist.
PottIn 2022-10-07 22:55:11 Uhr
Tafelwasser

Gar keinen Trainer holen- nur interne Lösungen präsentieren. Auf die ganzen Trainer auf Schalke seit Baum hätte man verzichten können, ja müssen. Mike Büskens ausgenommen. Die Co Trainer wären völlig ausreichend und wahrscheinlich hätten sie mehr Punkte auf dem Konto als ihre Chefs. Siehe Mike Büskens. Alle Cheftrainer auf Schalke, die seit Baum verpflichtet wurden, waren überflüssig bis schädigend.
Schalker1965 2022-10-07 23:15:21 Uhr
Dass der Kader nicht bundesligatauglich sein soll, scheint mir zu diesem immer noch frühen Zeitpunkt der Saison nicht überzeugend.

Richtig scheint mir allerdings zu sein, dass die Abgänge insbesondere von Thiaw, Itakura und Churlinov qualitativ weh getan haben und nicht gleichwertig ersetzt wurden.

Ebenso schwerwiegend sind die verletzungsbedingten langfristigen Ausfälle von Zalazar und van den Bergh.

Dem ist jedoch entgegenzuhalten, dass es auch Lichtblicke in der Mannschaft gegeben hat, wie z.B. die Spieler Tom Krauß oder Tobias Mohr.

Es ist ferner zu berücksichtigen, dass der Trainer immer noch kein Stammteam und die hierfür geeignte Taktik gefunden zu haben scheint. Das braucht Zeit, bis sich gewisse Automatismen eingespielt haben. Von daher werden Ungeduld und Unruhe von außen der Mannschaft nicht weiterhelfen.

Und last but not least darf nicht vergessen weden, dass Schalke über keine prallgefüllte "Kriegskasse" verfügt. Man muss halt mit dem Material, was zur Verfügung steht, vorläufig klarkommen. Auch für Krachertransfers dürfte in der Winterpause kein Geld zu Verfügung stehen, zumal echte "Kracher" in der Winterpause nicht Schlange stehen werden, um auf Schalke für kleines Geld anzuheuern.

Mannschaft und Trainerstab, dem im Übrigen auch der Aufstiegsheld Büskens angehört, verdienen jetzt alle Unterstützung. Hetze, Anfeindungen und Schmähkritik sind nicht nur völlig unangebracht, sie werden auch nicht zu einer Leistungsexplosion auf dem Platz führen.
Billerbecker 2022-10-07 23:51:39 Uhr
Oh ein Trainerversteher-der "auch noch" kurz vor dem Abstieg im nächsten Frühjahr 2023 meint, eine neue Mannschaft müsste sich erst finden.
Das dieser Trainerversteher nicht viel Ahnung hat zeigt doch, dass er die Langzeitverletzung von Zalazar als schwerwiegend ansieht obwohl dieser Trainer nicht auf diesen Spieler baut.

Genau dieser "Typ" hat mir auch vor einem Jahr vorgeworfen als ich damals Grammotzis kritisiert habe.Tja was will man von solchen selbsternannten Fußballexperten verlangen.Eben ein Fussball(schwach)mann...........

Und der Typ schreibt über "Hetze, ....................." wofür er ja hier in seiner schäbigen Art und Weise bekannt ist. Er verwechselt eben seine "Gestalt" gerne mit anderen "normaldenkenden" Menschen...........

Unter einem anderen seiner x-fachen Nicks schreibt er auch hier genau anders herum , also alles wie immer. .............................

Ich stelle mir gerade vor C.T. hätte auf Schalke noch etwas zu sagen dann aber....................
PottIn 2022-10-08 03:31:16 Uhr
Mike Büskens hat ebenfalls zum Trainerstab unter Trainerimperator Grammozis gehört. Das bedeutet überhaupt nichts, da er sich stets loyal verhielt und die Entscheidungen des DG nicht in Frage stellte. Das sagte er mehrmals in verschiedenen Interviews. Kritik ist selbstverständlich angebracht und notwendig. Bei diesen Trainertypen, die auf Schalke bevorzugt sind und reihenweise verpflichtet werden, kommt es nicht auf die Zeit, den Umbau einer Mannschaft, Verletzungssorgen oder einen Streit mit Spielern an. Diesen Trainertypen kann man auch 5 Jahre Zeit geben und es wird in einer Katastrophe enden. Wenn Kramer ein guter Trainer wäre, hätte Bielefeld ihn nicht gefeuert. Wenn Grammozis ein guter Trainer wäre, wäre er nicht 1 Jahr arbeitslos bevor Schalke sich meldete. Wir haben die schlechtesten Trainerentscheidungem aller Bundesligisten in den vergangenen Jahren getroffen und es geht nicht ums Geld. Wir können uns leisten, einer absoluten Top-Wurst Grammozis 1,5-1,8 Mio. Gehalt zu zahlen + eine weitere Trainerwurst zu beschäftigen. Die 1,8 Mio. bekommen Baumgart und Werner zusammen / anno. Beide waren ablösefrei, wir waren mit unseren Trainern ständig auf die Fresse gefallen, um dann sowohl bei Baumgart als auch bei Werner nicht zu handeln und auf einen Grammozis!!! zu setzen. Sorry, aber bei uns stimmt nicht nur das Finanzielle nicht.Ein Verein, der nicht handelt, wenn eine Riesenchance ein Handeln erfordert, der wird niemals seine sportlichen Ziele erreichen. Dieser Verein wird sportlich langfristig untergehen. Der Aufstieg mit Mike Büskens war ein Fußballwunder und zu 90 % Büskens zu verdanken. Assauer hat Berger nach dem Weiterkommen gg. Roda Kerkrade gegen den damaligen Roda Trainer ausgetauscht, weil er die Chance in dem moment sah, einen passenden Trainer zu verpflichten. Wir haben nicht diese Leute im Verein, die das können. Wenn ich lese, dass mal wieder alle!!! von Kramer überzeugt waren, dann erwarte ich nichts mehr. Wir werden spätestens in der Winterpause einen weiteren Trainerwechsel auf Schalke erleben. Schröder wird versuchen, Thomas Reis zu verpflichten. Wenn man 100 Trainer verpflichtet, wird wohl ein richtiger dabei sein. Das ist die Vorgehensweise seit Jahren bei uns. Also keine falschen Hoffnungen- aus Kramer wird niemals ein Baumgart, ein Streich oder ein Urs Fischer. Schalke verpflichtet seit über 2 Jahren Trainer, die weder vor Schalke und vor allem nach Schalke keiner haben will. Was das alles kostet, blickt sowieso niemand mehr durch.
GlückAuf
Billerbecker 2022-10-08 11:08:28 Uhr
@ "Nick" PottIn

Sehr guter Kommentar !

Geht doch !
soso 2022-10-08 17:43:20 Uhr
...


welche führungsspieer, da gibts keine bei BWG


..

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.