Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

VfL Bochum
Sieg in Bocholt nach Rückstand, Ganvoula überzeugt erneut

(0) Kommentare
VfL Bochum: Sieg in Bocholt nach Rückstand, Ganvoula überzeugt erneut
Foto: firo

Fußball-Bundesligist VfL Bochum hat das Testspiel gegen Regionalliga-Aufsteiger 1. FC Bocholt am Samstag 3:1 gewonnen. Zur Pause lag der Revierklub zurück.

Der VfL Bochum hat einen Sieg im dritten Testspiel der Sommervorbereitung eingefahren. Vor gut 2000 Zuschauern besiegte der Revierklub den Regionalliga-Aufsteiger 1. FC Bocholt im Stadion am Hünting mit 3:1. Zur Pause hatten die Bochumer 0:1 zurückgelegen, im zweiten Durchgang zeigte das Team von Thomas Reis eine deutliche Leistungssteigerung. Die Gastgeber verkauften sich derweil stark.

>>> Der komplette Spielverlauf zum Nachlesen im Liveticker

Zu Beginn machte es sich der VfL schnell in der Bocholter Hälfte bequem. Mit viel Ballbesitz, aber zunächst mit wenigen Torchancen. Das änderte sich mit der Zeit, jedoch ließen die Bochumer aussichtsreiche Gelegenheiten ungenutzt, wie etwa Philipp Hofmann nach einem Zuspiel von Neuzugang Kevin Stöger (30.).

Die Infos zum Spiel

Bocholt: Scholz (46. Reck) - Winking, Cetin (84. Özyigit), Beckert, Akritidis, Nnaji (60. Mahn), Nakano, Wakamiya, Fakhro, Platzek (65. Gerling), Bugla

Bochum: Riemann (46. Grave) - Lampropoulos, Masovic (46. Oermann), Tolba, Janko (46. Gamboa), Römling, Osterhage (46. Losilla), Stöger (60. Bonga), Holtmann (46. Osei-Tutu), Hofmann (46. Antwi-Adjei), Zoller (46. Ganvoula)

Tore: 1:0 Fakhro (43.), 1:1 Osei-Tutu (57.), 1:2 Ganvoula (73.), 1:3 Ganvoula (75.)

Zuschauer: 2072

Besser machten es die Gastgeber, die nahezu die gesamte erste Hälfte nah am eigenen Strafraum verteidigten und nur selten für Entlastung sorgen konnten. Kurz vor der Pause nutzte Bocholt eine seiner wenigen Chancen. Malek Fakhro schob nach schicker Kombination zum 1:0 ein (43.).

Die dank der überraschenden Führung bestens gelaunten Heim-Fans sahen, wie VfL-Trainer Thomas Reis zur zweiten Halbzeit sieben neue Profis aufs Feld schickte. Unter anderem neu dabei: Zugang Jordi Osei-Tutu, der nicht lange brauchte um auf Temperatur zu kommen. Nach 57 Minuten erzielte er das 1:1 auf Vorlage von Kevin Stöger.

Nach dem Ausgleich wurden die Entlastungsangriffe der 1. FC seltener. Der VfL versuchte sich ins und durch das letzte Drittel zu kombinieren. Am erfolgreichsten waren dabei Osei-Tutu und Silvere Ganvoula. Mit einem Doppelpack innerhalb von zwei Minuten schraubte Ganvoula den Spielstand auf 3:1 (73., 75.). Der Stürmer, eigentlich ein Wechselkandidat in Bochum, steht nun bei vier Treffern in drei Testspielen. Beide Male hatte Osei-Tutu über die rechte Seite assistiert. In den Schlussminuten hätten erneut Ganvoula und Tarsis Bonga die Führung weiter ausbauen können, scheiterten aber an Gian-Luca Reck. So blieb es beim 3:1 aus Sicht des Bundesligisten.

Für Bocholt geht es am kommenden Samstag gegen die U23 von Werder Bremen weiter. Bochum gastiert am Mittwoch beim niederländischen Erstligisten Fortuna Sittard. Dann könnten Philipp Förster, jüngster Neuzugang, und Urlaubsrückkehrer Takuma Asano in den Kader rücken.

(0) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.