Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

BVB
Schulz-Berater Roger Wittmann redet Klartext

(7) Kommentare
BVB: Schulz-Berater Roger Wittmann redet Klartext
Foto: firo
1. FC Union Berlin
1. FC Union Berlin Logo
15:30
Borussia Dortmund Logo
Borussia Dortmund
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Die Wege von Nico Schulz und Borussia Dortmund sollen sich in diesem Sommer trennen. BVB-Verteidiger ist laut Berater offen für einen Wechsel.

Ein teures Missverständnis - so ließe sich der Transfer von Nico Schulz zum Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund im Sommer 2019 treffend beschreiben. Für rund 25 Millionen Euro wechselte der damalige deutsche Nationalspieler von TSG Hoffenheim zum BVB und unterschrieb dort einen sehr gut dotierten Fünfjahresvertrag. Gelohnt hat es sich für Dortmund nicht. Schulz konnte als Linksverteidiger nicht überzeugen, noch in diesem Sommer soll er trotz laufenden Vertrags bis zum Sommer 2024 gehen.

Der 29-Jährige ist offenbar nicht abgeneigt, das Kapitel BVB nach drei Jahren zu beenden. Gegenüber der "Bild"-Sendung "Intornational" bezog sein Berater Roger Wittmann von der Agentur Rogon klar Stellung zur Situation von Schulz: "Der Nico hat nicht gespielt, ist mit sich unzufrieden, sucht eine neue sportliche Herausforderung, ist sehr offen für einen Wechsel. So ist das, wenn es nicht passt, wenn man sich nicht mehr schätzt."

Wittmann betonte jedoch auch, dass Schulz nicht jedes Angebot annehmen werde, nur um den BVB schnellstmöglich zu verlassen. "Er wird nicht wechseln, nur damit er gewechselt ist. Er wird zu einem guten Klub gehen und wenn das nicht klappt, dann eben bleiben."

Nico Schulz müsste Abstriche beim Gehalt machen

Klar ist, dass Nico Schulz bei einem möglichen Transfer auf viel Geld verzichten müsste. Nach Informationen dieser Redaktion verdient der Abwehrspieler beim BVB rund acht Millionen Euro pro Jahr. Diese Summe dürfte er nach den drei sportlich enttäuschenden Jahren im Ruhrgebiet bei keinem anderen Klub verdienen. Um Schulz von der Gehaltsliste zu streichen, wäre der BVB auch bereit, auf eine Ablösesumme weitestgehend zu verzichten. Denn auch unter dem alten und neuen Trainer Edin Terzic wäre Schulz in Dortmund keine ernsthafte Alternative mehr.

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (7 Kommentare)

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
2 FC Bayern München 23 17 2 4 63:26 37 53
3 VfB Stuttgart 23 15 2 6 52:29 23 47
4 Borussia Dortmund 23 11 8 4 46:30 16 41
5 RB Leipzig 23 12 4 7 49:30 19 40
6 Eintracht Frankfurt 23 8 10 5 36:30 6 34
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 VfB Stuttgart 12 9 2 1 35:11 24 29
4 RB Leipzig 12 8 2 2 30:10 20 26
5 Borussia Dortmund 12 7 2 3 24:18 6 23
6 Eintracht Frankfurt 11 5 5 1 19:11 8 20
7 SC Freiburg 11 5 4 2 20:17 3 19
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
2 FC Bayern München 11 7 1 3 24:18 6 22
3 TSG 1899 Hoffenheim 12 6 2 4 24:23 1 20
4 Borussia Dortmund 11 4 6 1 22:12 10 18
5 VfB Stuttgart 11 6 0 5 17:18 -1 18
6 RB Leipzig 11 4 2 5 19:20 -1 14

Transfers

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

23 H
TSG 1899 Hoffenheim Logo
TSG 1899 Hoffenheim
Sonntag, 25.02.2024 17:30 Uhr
2:3 (-:-)
24 A
1. FC Union Berlin Logo
1. FC Union Berlin
Samstag, 02.03.2024 15:30 Uhr
-:- (-:-)
25 A
SV Werder Bremen Logo
SV Werder Bremen
Samstag, 09.03.2024 18:30 Uhr
-:- (-:-)
23 H
TSG 1899 Hoffenheim Logo
TSG 1899 Hoffenheim
Sonntag, 25.02.2024 17:30 Uhr
2:3 (-:-)
24 A
1. FC Union Berlin Logo
1. FC Union Berlin
Samstag, 02.03.2024 15:30 Uhr
-:- (-:-)
25 A
SV Werder Bremen Logo
SV Werder Bremen
Samstag, 09.03.2024 18:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Borussia Dortmund

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 11 139 0,6
2 9 154 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 7 105 0,7
2 4 172 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 5 140 0,6
2 4 197 0,4
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel