Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Bundesliga
Für Bayern-Coach Nagelsmann ist der BVB der Angstgegner

(3) Kommentare
Bundesliga: Für Bayern-Coach Nagelsmann ist der BVB der Angstgegner
Foto: firo

Am kommenden Samstag steht das absolute Top-Spiel der Bundesliga auf dem Programm: Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München. Ein Vergleich.

Bilanz: Bisher haben beide Teams 104-mal gegeneinander gespielt. Die Bayern haben 50 Siege eingefahren, der BVB mit 25 nur halb so viele. 29 Begegnungen endeten mit einem Remis. In Dortmund sieht das Ganze ausgeglichener aus: Von 52 Spielen gingen 16 an den BVB, 17 an den FC Bayern bei 19 Unentschieden. Von den letzten zehn Duellen gingen acht an die Bayern, zwei an den BVB (Tordifferenz aus diesen 10 Spielen: 12:31)

Trainerbilanz: Für beide Cheftrainer ist es der erste Auftritt beim deutschen Klassiker. BVB-Coach Marco Rose hat von fünf Duellen gegen den FC Bayern zwei gewonnen und drei verloren. Julian Nagelsmann hat bei 13 Duellen gegen den BVB zwei gewonnen, aber auch schon sieben Mal verloren. Gegen keinen Verein hat der 34-Jährige häufiger verloren. Hinzu kommen vier Unentschieden. Das direkte Duell der beiden Trainer entscheidet Nagelsmann mit drei Siegen, einer Niederlage und einem Unentschieden jedoch für sich.

Ausfälle: Der BVB hat am Donnerstagmorgen bekanntgegeben, dass Youssoufa Moukoko mit einem Muskelfaserriss bis Jahresende ausfällt. Zudem fehlen Jude Bellingham (Knieverletzung), Thorgan Hazard (Quarantäne) und Giovanni Reyna (Aufbautraining). Raphael Guerreiro könnte nach überstandenen muskulären Problemen in die Startelf zurückkehren, genauso wie Erling Haaland, der nach längerer Pause am vergangenen Wochenende in Wolfsburg sein Comeback feierte und gleich ein Tor erzielen könnte.

Beim FC Bayern fällt Josip Stanisic mit einem Muskelbündelriss aus, zudem muss Marcel Sabitzer mit Wadenproblemen passen. Viel härter ist der Rekordmeister allerdings von Corona getroffen. Eric-Maxim Choupo-Moting und Joshua Kimmich sind erkrankt und fallen aus. Letzterer ist der wertvollste Spieler des Kaders, weswegen auch Lothar Matthäus Zweifel an einem Bayern-Sieg hat: „Das Mittelfeld funktioniert im Moment nicht ohne Kimmich. Er ist der emotionale Leader“, sagte der 60 Jahre alte Sky-Experte bei einem Presse-Event seines Arbeitgebers.

Rekordtorschütze: Der erfolgreichste Torjäger aus diesem Duell ist - wer hätte es gedacht? - Robert Lewandowski. 29 Tore konnte er für beide Vereine erzielen. 24 im Bayern-Trikot, fünf für den BVB.

Auf beiden Seiten gespielt: Aus dem aktuellen Kader des FC Bayern München hat nur Lewandowski bereits für beiden Vereine gespielt. Auf Seiten der Dortmunder sind es die beiden deutschen Nationalspieler Mats Hummels und Emre Can. Den teuersten Transfer der beiden Klubs untereinander vollzog jedoch Mario Götze, als er für 37 Millionen 2013 die Seiten wechselte, dahinter folgt Mats Hummels mit 35 Millionen Euro 2016 und nochmal Hummels für 30,5 Millionen Euro, als er 2019 wieder zurückging.

Rekordergebnisse: Am 34. Spieltag der Saison 66/67 fuhr der BVB mit einem 4:0 den höchsten Sieg ein. Der FC Bayern gewann in der Saison 71/72 jedoch sogar mit 11:1 gegen den großen Rivalen. Dies war auch die torreichste Partie zwischen den beiden.

Legendäre Duelle: Viermal bestritten beide Klubs das DFB-Pokal-Finale gegeneinander. Dreimal gewann der FC Bayern, allerdings nie nach 90 Minuten. 2012 siegte der BVB. In der Saison 97/98 setzte sich der BVB mit 1:0 nach Verlängerung im Champions-League-Viertelfinale durch. Das legendäre Champions-League-Finale 2013 gewann jedoch der FC Bayern mit 2:1. Unvergessen auch: Als BVB-Stürmer Jan Koller beim 1:2 gegen die Bayern in der Schlussphase ins Tor musste. Beim Pay-TV-Sender Premiere hatten damals Stefan Raab und Michael „Bully“ Herbig kommentiert.

(3) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

lappes 2021-12-02 22:26:40 Uhr
RB-Coach gibt sich optimistisch
Nagelsmann vor BVB-Spiel: "Den Sieg plane ich schon ein"

Quelle : Kicker


Ergebnis : Leipzig verliert 1 : 3 , der BVB fährt mit 3 Punkten im Gepäck nach Hause.
12.Mann v. Kleeblatt 2021-12-02 23:16:11 Uhr
Stefan Raab und „Bully“ Herbig, wer kennt sie nicht, die beiden Reporterlegenden.
8ukde
Webcam 2021-12-03 21:44:35 Uhr
Selten so gelacht - jetzt wird so getan, als wäre das so was wie ein Classico ... dabei wissen doch alle, es geht doch nur darum, ob die Bayer 5:0, 5:1 oder 6:1 gegen den BVB gewinnen.

BVB kündigt Männerfußball an, und nach 5 Minuten ist es Mäusefußball ...

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.