Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Analyse vor dem Start
So ist der Stand beim VfL Bochum

(1) Kommentar
VfL Bochum, Danilo Soares, VfL Bochum, Danilo Soares
Foto: Vladimir Wegener

Wenige Tage vor dem Start der Pflichtspielsaison hat der VfL Bochum noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Wir haben uns den Kader angeschaut.

Im April 2021 hatte RevierSport sowohl prognostiziert, an welchen Planstellen der VfL Bochum für die Bundesliga nachlegen muss, als auch die Vertragslaufzeiten der Spieler unter die Lupe genommen. Was aus den Kader-Baustellen, Leihkandidaten und möglichen Abgängen geworden ist, haben wir uns kurz vor dem Start der Pflichtspielsaison angeschaut.

Tor:

RS-Urteil im April 2021: Im Tor stand Trainer Thomas Reis ein Trio um Manuel Riemann, Patrick Drewes und Paul Grave zur Verfügung. Riemann hat sich als unumstrittene Nummer eins erwiesen, Drewes als guter Backup. Das Talent Grave hat noch keine große Rolle gespielt. Fazit: Bundesligatauglich

Was hat sich getan? Drewes hat sich durch seine guten Leistungen zum Ende der Meistersaison für eine neue Aufagbe empfohlen. Der Zweitligist SV Sandhausen hat den ablösefreien Keeper als Nummer eins verpflichtet. Stattdessen kam mit Michael Esser ein bundesligaerfahrener Keeper von Hannover 96. Der gebürtige Castrop-Rauxeler bildet als Nummer zwei, gemeinsam mit dem dritten Torhüter Paul Grave, das Duo hinter Manuel Riemann. Mit Tjark Ernst nimmt außerdem ein 18-jähriges Talent am Profitraining teil. Der nominelle U19-Keeper rückte vor allem zum Ende der Vorbereitung in den Blickpunkt, als sich Esser und Grave verletzten und der VfL nur noch zwei Torhüter im Kader hatte. Während der Neuzugang aus Hannover mittlerweile wieder auf dem Platz steht, wird Grave noch wochenlang ausfallen. Somit wird Bochum voraussichtlich mit dem Trio Riemann/Esser/Ernst in die Bundesliga-Saison gehen.

RS-Urteil im August 2021: Mit Riemann und Esser hat Thomas Reis zwei Keeper, die Bundesliga-Qualität haben. Auch die Talente Grave und Ernst haben in der Vorbereitung ihre Qualitäten gezeigt und können den Kader bei Bedarf ergänzen. Fazit: Bundesligatauglich

Rechtsverteidigung:

RS-Urteil im April 2021: Mit dem international erfahrenen Routinier Cristian Gamboa und dem jungen Herbert Bockhorn war der VfL Bochum gut besetzt. Gamboa spielte eine starke Zweitligasaison, Bockhorn bestach durch seine Varianz und seinen Offensivdrang. So setzte Reis ihn auf beiden Defensiv- und Offensivseiten ein. Fazit: Bundesligatauglich

Was hat sich getan? Personell nichts. Gamboa fehlte in Teilen der Vorbereitung verletzt, kam zum Ende hin jedoch zurück. Dafür fällt Bockhorn mit einer Corona-Infektion aus und droht, den Bundesligastart zu verpassen. So experimentierte Reis in der Vorbereitung, setzte etwa Tarsis Bonga als Rechtsverteidiger ein. Eine dauerhafte Alternative für die Bundesliga dürfte er aber nicht sein. Da die Konkurrenz auch auf beiden Offensivseiten noch einmal größer geworden ist, erscheint auch ein Abgang möglich.

RS-Urteil im August 2021: Sind Gamboa und Bockhorn fit, dann ist der VfL hinten rechts gut besetzt. Mit Bonga hat Reis, sollte der 24-Jährige denn bleiben, zusätzlich einen weiteren Notfallplan entwickelt. Fazit: Bundesligatauglich

Innenverteidigung:

RS-Urteil im April 2021: Maxim Leitsch und Armel Bella Kotchap waren das Prunkstück der Bochumer Mannschaft. Zwei junge, vielversprechende Innenverteidiger, die sich in Liga zwei mit 19 und 23 Jahren als eines der besten Duos auf ihrer Position etablierten. Die erfahreneren Vasilios Lampropoulos und Saulo Decarli scharrten dahinter mit den Hufen, hatten aber beide Verletzungspech. Erhan Masovic galt dagegen als vorzeitiger Verkaufkandidat. Fazit: Bundesligatauglich

Was hat sich getan? Auch hier sah Reis bisher keinen personellen Nachholbedarf. Bei der Generalprobe gegen den FC Utrecht (0:2) spielten Leitsch und Bella Kotchap Seite an Seite. Beide werden erwartungsgemäß das Innenverteidigerduo bilden. Doch auch die Backups Lampropoulos und Decarli haben in der Vorbereitung viel Spielzeit bekommen. Für beide geht es darum, verletzungsfrei durch die Saison zu kommen und sich Stück für Stück an Leitsch und Bella Kotchap heranzukämpfen. Masovic kam in der Vorbereitung ebenfalls zum Zug, ist aber weiterhin ein Verkaufskandidat. Er dürfte in der Bundesliga keine große Rolle spielen.

RS-Urteil im August 2021: Bella Kotchap und Leitsch haben in jungen Jahren die große Chance, sich in der höchsten deutschen Spielklasse als Stammspieler zu präsentieren. Beide haben zweifellos das Zeug dazu. Bella Kotchap hatte jedoch, wie auch in der vergangenen Saison, in der Vorbereitung immer noch einige Leichtsinnsfehler im Spiel, die er abstellen muss. Bleiben Decarli und Lamropoulos verletzungsfrei, hat Reis hinter seinem Stammduo zwei gute Alternativen zur Verfügung. Fazit: Bundesligatauglich

Linksverteidigung:

RS-Urteil im April 2021: Danilo Soares spielte seine vielleicht beste Saison im VfL-Trikot und war gesetzt. Dahinter klaffte allerdings eine Lücke. Bockhorn rückte immer mal wieder auf die Soares-Position, um diesen zu vertreten. Der 19-jährige Moritz Römling weilte auf Leihbasis beim Wuppertaler SV. Ob man ihm den Sprung in die Bundesliga zutrauen würde, erschien fraglich. Fazit: Nachholbedarf

Was hat sich getan? Zunächst einmal verpasste Soares einen Teil der Vorbereitung, ist nun jedoch wieder fit und stand beim 0:2 gegen den FC Utrecht in der Startelf. In Abwesenheit von Soares rückte Leitsch auf die Linksverteidigerposition, ist da aber keine Dauerlösung. Er soll mit Bella-Kotchap im Zentrum spielen. Dahinter bewahrheitete sich die RS-Prognose bezüglich Römling, der an den Drittligisten Türkgücü München verliehen wurde. Somit herrschte Nachholbedarf und der VfL reagierte. Von der TSG Hoffenheim kam Konstantinos Stafylidis auf Leihbasis. Der Grieche kann gute Flanken schlagen und kennt die Bundesliga aus 60 Spielen. Der größte Haken ist, dass er sehr verletzungsanfällig ist und die Vorsaison dadurch komplett verpasste. Weil er erst nach dem letzten Testspiel kam, stand er bisher noch nicht auf dem Platz.

RS-Urteil im August 2021: Der VfL Bochum musste hinten links nachlegen und hat das getan. Bleibt Stafylidis verletzungsfrei, dann stehen Reis drei Spieler für eine Position zur Verfügung. Neben dem gesetzten Soares und dem griechischen Neuzugang hat auch Bockhorn gezeigt, dass er als Linksverteidiger auflaufen kann. Fazit: Bundesligatauglich

Teil zwei der Kaderanalyse beschäftigt sich mit Mittelfeld und Angriff.

(1) Kommentar

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
11 Borussia Mönchengladbach 4 1 1 2 5:8 -3 4
12 RB Leipzig 4 1 0 3 5:6 -1 3
13 VfL Bochum 4 1 0 3 4:6 -2 3
14 DSC Arminia Bielefeld 4 0 3 1 3:5 -2 3
15 Eintracht Frankfurt 4 0 3 1 4:7 -3 3
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
10 VfB Stuttgart 2 1 0 1 7:4 3 3
11 RB Leipzig 2 1 0 1 5:4 1 3
12 VfL Bochum 2 1 0 1 3:3 0 3
13 DSC Arminia Bielefeld 2 0 2 0 1:1 0 2
14 Eintracht Frankfurt 2 0 2 0 1:1 0 2
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 Eintracht Frankfurt 2 0 1 1 3:6 -3 1
14 VfB Stuttgart 2 0 1 1 1:5 -4 1
15 VfL Bochum 2 0 0 2 1:3 -2 0
16 RB Leipzig 2 0 0 2 0:2 -2 0
17 Borussia Mönchengladbach 2 0 0 2 1:6 -5 0

VfL Bochum

04 H
Hertha BSC Berlin
Sonntag, 12.09.2021 17:30 Uhr
1:3 (0:2)
05 A
FC Bayern München
Samstag, 18.09.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)
06 H
VfB Stuttgart
Sonntag, 26.09.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)
04 H
Hertha BSC Berlin
Sonntag, 12.09.2021 17:30 Uhr
1:3 (0:2)
06 H
VfB Stuttgart
Sonntag, 26.09.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)
05 A
FC Bayern München
Samstag, 18.09.2021 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

VfL Bochum

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 4 90 1,0
2 3 78 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 54 1,5
2 2 90 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 90 1,0
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

0.1848 2021-08-04 13:30:03 Uhr
Die Abwehr könnte funktionieren.
Beide AV sind erfahren, schnell, zweikampfstark.
Bella-Kotchap wird sich weiter steigern und seine Fehlerquote minimieren.
Maxim Leitsch wird sich ebenfalls noch verbessern und eine wichtige Stütze der VfL-Defensive sein.
Auch die Torhüterposition ist bundesligatauglich besetzt, sofern Michael Esser die Nummer 1 wird. Falls nicht, wird es schwierig. Denn Manuel Riemann ist auf Grund seiner eklatanten Schwäche bei hohen Bällen und seiner zahlreichen Leichtsinnsfehler wohl kein Stammtorhüter in einer Bundesligamannschaft.
Die beiden jungen Torhüter haben sicherlich großes Potential. Die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.