Nur noch ein Punkt steht Viktoria Köln vor Rot-Weiß Oberhausen. Bei den Rheinländern herrscht aktuell große Ernüchterung.

Regionalliga

Viktoria Kölns Trainer steht vor dem Aus

12. Mai 2019, 13:22 Uhr
Foto: Mark Bohla

Foto: Mark Bohla

Nur noch ein Punkt steht Viktoria Köln vor Rot-Weiß Oberhausen. Bei den Rheinländern herrscht aktuell große Ernüchterung.

"Natürlich ist das Ergebnis bitter. Wir haben 90 Minuten gefühlt auf ein Tor gespielt, aber es nicht geschafft einen Treffer zu erzielen. Dann wurden wir kurz vor Schluss bestraft. Wir sind alle sehr enttäuscht", sagt Franz Wunderlich nach dem 0:2 beim SV Straelen.

Viktorias Sportvorstand weiß auch, dass es am letzten Spieltag ganz heiß wird. Die Viktoria muss das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach gewinnen, um sich des ersehnten Drittliga-Aufstiegs sicher zu sein. "Das wissen wir auch. Das Gute ist doch, dass wir es immer noch selbst in der Hand haben. Wir wären alle schon gerne am Ziel. Doch jetzt müssen wir zusehen, dass wir das Ding am letzten Spieltag ziehen. Alles andere interessiert mich nicht", betont Wunderlich. Er ergänzt: "Am Samstag wird alles im Kopf entschieden." 


Gut möglich, dass am letzten Spieltag gegen die U23 Mönchengladbachs nicht mehr Patrick Glöckner auf der Trainerbank der Viktoria sitzen wird. Der 42-Jährige ist eigentlich schon seit Wochen angezählt. Glöckner, der einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 besitzt, konnte nur drei der letzten neun Spiele gewinnen. "Wir wollen nichts überstürzen und aus der Emotion Entscheidungen treffen. Wir werden uns am Montag mit dem Vorstand und dem Trainerteam treffen und diskutieren, wie es weitergeht."

Alles läuft auf eine Trennung Glöckners hinaus. Denn auch wenn die Viktoria mit Glöckner ins letzte so wichtige Spiel gehen sollte, steht jetzt eigentlich schon fest, dass seine Tage am Höhenberg gezählt sind. Es ist schwer vorstellbar, dass Glöckner, der in 36 Spielen einen Punkteschnitt von 1,94 Zählern pro Spiel vorweisen kann, noch in der kommenden Saison Trainer des FC Viktoria Köln sein wird.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

14.05.2019 - 10:42 - Hermann 48

@Überdingen genau so ist es. Mit Familie gleich Mannschaft und solchen Sprüchen findest du in der Realität nur die Lacher auf deiner Seite. Die Fans bei RWO wissen noch gar nicht, dass ihr bei einem eventuellen Aufstieg die traurige Nachricht kommt , leider keine Liezens für die 3. Liga vom DFB. Die Verantwortlichen bei RWO wissen das ganz genau, denen fehlt nur der Mut es zu sagen.

13.05.2019 - 22:27 - Überdingen

An die Amateure hier...wenn man ständig aufsteigt...tauscht man in 2-3J. schonmal einen Kader aus.Ansonsten würden Oberligaspieler ja schon zuvor im Profifußball spielen wenn sie die Klasse hätten.
Schaun wir mal wie sich RWO mit der Truppe in der 3ten Liga schlägt;)))...sorry Hotte:)

13.05.2019 - 17:26 - Hermann 48

@Bahnschranke
Du argumentierst wie unsere Freunde von Fortuna Köln. Bis zum Abstieg glaubten die auch immer an große Familie, nicht wie bei Viktoria großzügiger Gönner usw.. Nun müssen sie erkennen es gab nur einen "Besitzer" der jetzt keine Lust mehr hat. Fortuna hat keinen einzigen Spieler unter Vertrag und ist auf fremde Mittel angewiesen um im nächsten Jahr ein paar Spieler aus dem Besitz von Herrn S. zu bekommen. So sieht es aus im Fußball Familiengeschäft Fortuna. Zum Vergleich Uerdingen kann man denn schon sagen das Viktoria den Kader austauscht? Da hast du ein exclusives Wissen. Das ihr keine Kohle habt hat sich auch bis Köln rumgesprochen. Ich höre immer euch fehlen nur ca. 2 Millionen. Letztendlich schau mal auf die Viktoria Jugend 1. U19 Spitze usw. 2. Wir haben mehr Jugendspieler aus unserem Verein im Kader wie RWO.. 3. Viele unserer Jugendspieler sind in der 3. Liga unterwegs weil nicht alle mit 18 in den Kader passen. Nenne mal Heister, Lanius usw. und bei der Viktoria Depta, Shagiri, Kleefisch usw. Zum Schluss die Viktoria hat einen Mäzen der sich bis zur Jugend jede Woche viele Spiele anschaut. Der hat zwar viel Geld ist aber kein Investor sondern mit viel Herz dabei. Ihn mit Ponomarev zu vergleichen sollte ihr im Pott schnell vergessen. Ich sage dir, dass eure Verantwortlichen einen solchen Mann mit einer Sänfte von Köln nach Oberhausen tragen würden.;)

13.05.2019 - 16:01 - Hotteköln

Möchte jetzt nicht alle einzeln kommentieren. Nur kurz zusammengefasst: Unsere VIKTORIA ist definitiv in Schockstarre. Mike Wunderlich hat wahrscheinlich das MHD überschritten. War auch in Straelen und bin ebenfalls wie die Mannschaft in Schockstarre. Kann die Kommentare hier durchaus nachvollziehen bei dem was bei uns in den letzten Wochen passiert ist. Man sollte es zwar nicht immer auf den Trainer schieben aber diese Spaßbremse sucht seinesgleichen. Sein Verständnis das man mit 80 % Ballbesitz folglich auch das Spiel gewinnen muss hat sich als Flop erwiesen. Spieler verunsichert. Management unfähig und oder untätig. Jetzt alle Spieler nicht auf den Platz sondern auf die Bank vom Seelenklempner. Spielen können sie ja.
Wir sind ja noch nicht ganz tot. Letzte Chance haben wir noch. :)

13.05.2019 - 15:46 - Hotteköln

Danke erst mal an die vielen netten Kommentare die mit meinem Namen verbunden sind. Tolle Sache. Danke
@hadi: Der Hotte war stumm weil er im Stadion war und nicht wie sonst krankheitbedingt die letzten Spiele zu Hause verbringen musste

13.05.2019 - 15:43 - Bahnschranke

#Hermann 48 ...
Der Vergleich ist aber an den Haaren herbeigezogen. Natürlich sind bei RWO nicht alles Eigengewächse am Start. Du darfst aber davon ausgehen, dass bei einem Aufstieg die Truppe im Großen und Ganzen zusammenbleibt, wobei man in Köln den Kader ähnlich austauschen wird, wie es Uerdingen vorgemacht hat.
Das mag daran liegen, dass man 1. nicht die Kohle hat, 2. den jungen Nachwuchskickern eine Perspektive bieten will und 3. hier einen traditionellen Verein vorfindet, der einer Familie gleicht.
Wenn du solche Söldner wie in Uerdingen suchst, dann suchst du die eben in so einem Verein wie RWO vergebens. Das ist auch der Grund, warum ich selbst als Essener für RWO Sympathien habe und es so einem Verein eher gönne wie dem Weeze-Club um die Wunderlichs ....

13.05.2019 - 14:16 - Hermann 48

@Rattenfänger
Trotz Liebe und Hass sollte man ehrlich bleiben.
RWO ist genau wie Viktoria und andere in der RL West eine zusammengekaufte Truppe.
Schau mal hier und deine Augen werden staunen.
https://www.transfermarkt.de/rot-weiss-oberhausen/kader/verein/57/saison_id/2018/plus/1
Die sind alle nicht bei RWO Eigengewächs.
Frage ist, kann RWO finanziell überhaupt aufsteigen. Da scheinen noch einige Millionen in der Luft zu hängen. Einen Peter Maaßen habt ihr nicht mehr. In Oberhausen seines Geldes geliebt und nichts anderes wie Viktorias Mäzen. Nur ihr vergesst eben schnell.

13.05.2019 - 13:45 - hadi

Ja Hotteköln ist Sinnbild für die ganze Dramatik und Trauer um seinen Verein, wie jubelte er noch vor kurzem, als gegen Verl der Führungstreffer gelang. Er gab seiner Freude im Forum freien Lauf. Als dann der Ausgleich viel, hörte man von unserem netten Freund Hotte nichts mehr, so auch am vergangenen Samstag, Hotte war stumm.
Man bedenke, Viktoria hatte doch zeitweise einen ähnlichen Vorsprung, wie der BVB in der 1. Liga.
Wünsche dir Hotte am nächsten WE nicht noch mehr Dramatik und würde mich freuen, wenn du jubeln kannst.

13.05.2019 - 13:37 - Gregor

Aus RWE-Sicht wäre ich vor Wochen noch froh gewesen, wenn Vik. Köln aufsteigen würde. Mittlerweile ist es mir egal ob Köln oder rwo aufsteigt. Warum? Ganz einfach: Mit Fortuna Köln und sehr wahrscheinlich Lotte kommen 2 Vereine in die RL West zurück, die ganz sicher auch nächste Saison oben mitspielen werden und auch die finanziellen Mittel dafür haben. Wenn die beiden nicht absteigen würden hätte ich lieber rwo als Köln als Gegner, denn Kölns Geldgeber Wernze wird weiter Geld in die Mannschaft stecken, bis es endlich klappt. Wenn RWE nicht noch einige Topverpflichtungen tätigt, wird es wohl wieder eine Saison um die goldene Ananas geben.

13.05.2019 - 12:27 - Bahnschranke

Ich bin ja nicht so nah dran, deshalb richtet sich meine Frage an hotteköln ...
Zuerst einmal etwas persönliches. Ich kann die Viktoria nicht ausstehen und habe für diesen Weeze-Club auch nichts übrig. Parallelen zum KFC dürfen gerne gezogen werden .... Der Einzige, der mir aber durch seine Kommentare hier sympathisch ist, ist hotteköln. Dir gönne ich einiges, der Viktoria aber nicht ....

Zuerst einmal zu Mike Wunderlich.... Ich sehe es genauso, dass er diese Saison ein Mitläufer geworden ist. War er in den letzten Jahren stets das Aushängeschild, ist er dieses Jahr nur ein Schatten seiner selbst. Was da passiert ist, weiß ich nicht. Ich hoffe aber, dass es nichts mit seiner Burn-Out-Erkrankung von damals zu tun hat, den bei der Viktoria herrscht gerade ein Druck, den er auch verspüren dürfte. Nicht falsch verstehen, aber in den letzten Jahren war es ja immer im grünen Bereich. Man hat bis zum Ende oben gestanden und musste sich am Ende dem besserem Team geschlagen geben ... Dieses Jahr ist es aber so, dass die Truppe versagt un es gegen die Wand fährt. Kann mir gut vorstellen, dass dies einen anderen psychischen Druck ausübt.

Zum Rest der Überbezahlten ... Hier bekomme ich den Eindruck, dass die Mannschaft tatsächlich falsch zusammengestellt wurde. Hier wurde ähnlich wie bei den Uerdingern etwas zusammengekauft, dass nicht funktioniert. Erfahrene und qualitativ hochwertige Spieler, die zum größten Teil aber auch keine Optionen mehr haben, sind m.M. kein zukunftsträchtiges System. Ich denke auch, dass mehr als die Hälfte realisiert, dass bei einem Aufstieg nicht weiter mit Ihnen geplant wird. Anders in Oberhausen, hier dürfte das Groß zusammenbleiben und auch die Ernte der Saison einfahren. Bei den Vik. Kölnern setzt man aber nicht mehr auf die Willers dieser Welt.

Köln ist erstarrt und kann gegen Gladbach alles verlieren. Und da selbst ein Unentschieden nicht genug ist, ist es gut möglich das am Höhenberg das Kartenhaus am Wochenende zusammenfällt.
Eins ist klar, befreit aufspielen ist gegen Gladbach nicht mehr möglich und ein Konter kann alles zerstören. Egal wer da jetzt an der Seitenlinie rum-wedelt, wahrscheinlich wird sogar Franz Wunderlich ins Spielgeschehen mit eingreifen und die Spieler zusätzlich verunsichern, in Köln ist ein Riesenpotenzial für ein Drama das ins verflixte siebte Jahr geht.

13.05.2019 - 11:39 - Hermann 48

@simsalabim
"Was der FW da den einzelnen Spielern an den Kopf geschmissen hat, das war schon unterste Schublade."
Ich bin nicht der große Freund von FW, aber was da einige in der Abwehr gespielt haben ist unterste Schublade. Unsere zwei Innenverteidiger im Dorfverein, gemeint bei den alten Herren, sind schneller wie die beiden der Viktoria. Zwei Probleme haben diese Herren 1. Spielaufbau gaaaaanz langsam und wenn ein normal schneller Stürmer gaaaanz langsam hinterher und ein verteidigen ist nicht mehr möglich.Schau dir das ganze nochmal in Ruhe bei Sporttotal.tv an. Das sind keine Zeitlupenaufnahmen. Was den Sohn betrifft gebe ich Dir Recht. Diese nicht Leistung sieht man schon die ganze Saison nach seiner Langzeitsperre. Wenn man dann mal auf das Alter der genannten sieht, könnte man denken als Ü30 Spieler ist es in der 4.Liga viel angenehmer wie sich die 3. Liga anzutun. Geld als Vollprofi kommt durch Herrn W. so oder so.

13.05.2019 - 11:37 - Rattenfänger

Bei aller Rivalität: Der Pott muss zusammenhalten!
Besser RWO in Liga 3 als die zusammengekaufte Wunderlich-Truppe -
besser (ein frisch geduschter) Kanalboy 51 als hotteköln!

13.05.2019 - 10:11 - simsalabim

Der Trainer für nächstes Jahr steht doch schon seit langem fest und der wird auch am Samstag auf der Bank bei der Viktoria sitzen. Ich war in Straelen auf der Tribüne. Was der FW da den einzelnen Spielern an den Kopf geschmissen hat, das war schon unterste Schublade. Was sein Sohn, immerhin Führungsspieler bei Viktoria, in Straelen abgeliefert hat, war absolut indiskutabel und nicht Regionalliga tauglich.

13.05.2019 - 00:19 - Überdingen

Wie...hotteköln steigt mit RWO auf...Verrat oder was?

12.05.2019 - 23:13 - rwekopo

Mich beschleicht so langsam das Gefühl,dass die Mannschaft der Viktoria gar nicht aufsteigen will,warum auch immer.Die letzten Jahre bekommen die immer vor dem Touchdown die grosse Flatter.Irgend etwas ist da faul.Kann mich natürlich vertun,ist nur so ein Gedanke.

12.05.2019 - 21:58 - das ailton

Viktoria steigt auf. ganz klar und wisst ihr auch warum?
weil hotteköln es einfach verdient hat!!!!!
gruss aus krefeld

12.05.2019 - 21:41 - Bahnschranke

@hoelwil ....
Wenn’s es klemmt, bürge ich für die 2 Mios .... also freu Dich nicht zu früh.

12.05.2019 - 20:14 - firlefanz1905

nächste Woche wird man gegen MG verlieren und Oberhausen wird gewinnen. War dann wieder nichts mit dem Aufstieg Viktoria.

12.05.2019 - 19:49 - RWO-Oldie

Kohler solls wohl richten.

12.05.2019 - 19:22 - hoelwil

Spielt doch keine Rolle wie die Partien am Samstag ausgehen. Selbst wenn RWO gewinnt und Viktoria verliert wird Köln am Ende aufsteigen. Niemand wird in Oberhausen für 1.85 Mio Euro bürgen und das wars dann auch schon.

12.05.2019 - 18:14 - Xermy42

Sollte Viktoria Köln am letzten Tag auch versagen und dadurch wieder nicht aufsteigen, werden die Massen an eigenen Fans sehr traurig sein. Ich meine alle 600 Zuschauer.
In Köln bekommt das eh kaum einer mit.

12.05.2019 - 17:38 - Kleeblättersammler

Egal wer Trainer am letzten Spieltag in Köln ist, die Borussia aus Mönchengladbach hat immer Spaß daran in Köln zu gewinnen ,ob FC. oder Viktoria ist egal !
Es wird nur an RWO liegen endlich den Angstgegner SC Verl zu schlagen.

12.05.2019 - 17:13 - Bahnschranke

Held = Geld

12.05.2019 - 17:12 - Bahnschranke

Aktionismus.... die Spieler spielen ja auch für sich und es ist nur deshalb so weit gekommen, weil die Truppe die Buchse voll hat. Die wissen genau, was das für ein Bock wäre es noch vor der Wand zu fahren. 7 Jahre Held verbrennen, ist ein Rucksack der lähmt ....

12.05.2019 - 16:27 - Schäl Sick

Der Express meldet, am Samstag wird Jürgen Kohler auf der Bank sitzen.
Patrick Glöckner ist meiner Meinung nach definitiv raus. Der ist nicht mehr zu halten.

12.05.2019 - 15:05 - den'gi

Norbert Meier wäre frei.

12.05.2019 - 14:12 - krayerbengel

Lieber Reviersport,dass nenne ich mal Lokalpatriotismus, etwas Unruhe in Köln kann vor dem letzten Spieltag sicherlich nicht schaden.
Also weiter so ,dann klappt es am SA. auch mit dem Aufstieg von RWO.

12.05.2019 - 14:10 - phil2610

Die Viktoria wird es schaffen, hoffentlich !.

12.05.2019 - 13:29 - dirk.guttmann.9

Mal sehen wer die Viktoria nächstes Jahr in der vierten Liga trainiert