Am Samstag steigt für den VfL Bochum die Generalprobe vor der Saison 2020/2021, zumindest auf dem Papier. Trainer Thomas Reis muss im Testspiel gegen den FC Schalke 04 nämlich auf neun Spieler verzichten, zieht aber ein positives Fazit zur Vorbereitung. 

2. BL

VfL Bochum: Ohne neun Spieler gegen Schalke - Thomas Reis zieht Fazit

Chris McCarthy
04. September 2020, 15:28 Uhr
Trainer Thomas Reis ist mit der Vorbereitung des VfL Bochum zufrieden. Foto: firo

Trainer Thomas Reis ist mit der Vorbereitung des VfL Bochum zufrieden. Foto: firo

Am Samstag steigt für den VfL Bochum die Generalprobe vor der Saison 2020/2021, zumindest auf dem Papier. Trainer Thomas Reis muss im Testspiel gegen den FC Schalke 04 nämlich auf neun Spieler verzichten, zieht aber ein positives Fazit zur Vorbereitung. 

Im letzten Test vor dem ersten Pflichtspiel der Saison 2020/2021 muss der VfL Bochum gegen den FC Schalke 04 (15.30 Uhr) auf neun Spieler verzichten. Vasilios Lampropoulos, Maxim Leitsch, Vitaly Janelt sind mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Die verletzten Saulo Decarli, Moritz Römling, Herbert Bockhorn und Tarsis Bonga sind noch nicht einsatzbereit. Danny Blum hat nach positivem Coronavirus-Test noch Nachholbedarf. Darüber hinaus wird auch Gerrit Holtmann aufgrund muskulärer Probleme nicht zur Verfügung stehen. 


VfL-Trainer Thomas Reis betrachtet das Spiel gegen Schalke dennoch als Generalprobe und sieht seine Mannschaft vor der Saison 2020/2021 auf einem sehr guten Weg. 

Thomas Reis, kann das Testspiel gegen Schalke 04 aufgrund der vielen Ausfälle wirklich als Generalprobe bezeichnet werden? Immerhin stehen einige Spieler nicht zur Verfügung, die zum Saisonstart wohl in der Startelf stehen würden. 

Es ist trotzdem eine Generalprobe für uns. Es ist das letzte Spiel, bevor es mit den Pflichtspielen losgeht. Natürlich ist es eine besondere Situation, manche Spieler sind weg, manche nicht fit. Einige Spieler, die weniger Einsatzzeiten bekommen hätten, bekommen jetzt mehr Einsatzzeit, sodass wir uns ein genaues Bild machen können. Es ist noch eine Woche bis zum ersten Spiel, da versuchen wir, die beste Formation für das Pokalspiel herauszufiltern. Das wird ein immens wichtigstes Spiel für uns.

Mit Leitsch und Lampropoulos fehlt Samstag die etatmäßige Innenverteidigung, dazu ist Decali verletzt. Spricht das für die Jungen Bella Kotchap und Stylisnos Kokovas?
Aktuell stehen mit Bella Kotchap und Kokovas nur zwei etatmäßige Innenverteidiger zur Verfügung. Das sind beides junge Spieler, für sie ist es ein wichtiges Spiel, um weitere Erfahrungswerte zu sammeln und wir können schauen, wie sie unter diesen Bedingungen funktionieren. Ich freue mich, dass sie von Anfang an spielen und zeigen können, was sie drauf haben. Wichtig wird sein, dass sie mutig sind und einfach ihr Spiel machen.

Während sich die Stammformation im Defensivbereich herauskristallisiert, gibt es hinter Ganvoula noch einen echten Konkurrenzkampf auf den drei Offensivpositionen hinter der Spitze?
Das ist einfach gesagt, natürlich hat man gewisse Spieler im Kopf, auch im Defensivbereich, wo die Personeldecke etwas dünner ist. Im Offensivbereich haben wir mehr Variationsmöglichkeiten und einen höheren Konkurrenzkampf. Auch Silvere muss weiterhin Gas geben. Er hat gegen Dortmund ein ordentliches Spiel gemacht, aber auch er darf sich keine Minute ausruhen. Da sind wir flexibel geworden mit dem Personal. Robert Zulj wird gegen Schalke jedenfalls zum Einsatz kommen, weil er etwas länger war. Da werden wir sehen, wie weiter er ist.

Verletzungspech, positive Corona-Tests, zwei ausgefallene Spiele und ein abgesagtes Kurz-Trainingslager, wie war die Vorbereitung?
Ich habe schon oft gesagt, dass ich ein positiver Mensch bin. Es gibt nunmal Situationen, die man nicht voraussehen kann. Wir haben durch Corona eine besondere Situation, aber immer versucht, das Beste daraus zu machen. Wir haben ein paar Nackenschläge bekommen, dass Testspiele und das Trainingslager ausgefallen sind und wir einen Tag nicht trainieren konnten. Ein großer Dank an das Gesundheitsamt in Bochum, dass sensationell gearbeitet hat, dass wir wieder schnell trainieren konnten. Jetzt kommen am Samstag einige Spieler nicht zum Einsatz, aber wichtig ist es, den Fokus auf das Spiel zu legen, da ist es egal, was unter der Woche passiert. Man steht auf dem Platz, man möchte gewinnen und gut spielen. Ich gehe davon aus, dass die Jungs eine gute Generalprobe an den Tag legen.

Wo steht das Team gut eine Woche vor dem Start im DFB-Pokal (12. September, FV Engers)?
Ich habe die ganze Vorbereitung betont, was mich sehr positiv stimmt ist, dass viel Freude beim Training ist, dass die Jungs die Einheiten immer mit Freude absolviert haben. Es sind nicht immer schöne Einheiten, da gehören auch Athletikeinheiten dazu. Aber auch das haben sie mit einer hohen Intensität gemacht. Man kann also schon sagen, da ist etwas zusammengewachsen. Natürlich ist es immer wichtig, wie man aus den Startlöchern kommt, sonst kann auch die gute Stimmung schnell vorbei sein. Wir gehen als Trainer und als gesamtes Team aber mit großer Freude an die kommenden Aufgaben ran. Von daher bin ich mit der Vorbereitung zufrieden und sehe die Mannschaft auf einem sehr, sehr guten Weg. cm/gp

Weitere Meldungen rund um den VfL Bochum

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

05.09.2020 - 17:27 - Idefix a.D.

Mon, moin zusammen!

Ganz peinlich die 90 Minuten!

Wenn ich die Testspiele gegen Köln und Schalke "vergleiche" bzw. daraus einen aktuellen Stand beschreiben müßte, wäre das der VfL 13-15 neue mind. zweitliga taugliche Spieler benötigt!

Gut dass das jetzt alles Testspiele gewesen sind, wo die Ergebnisse und teilweise auch die Leistungen nicht überbewertet werden sollten - aber nächste Woche in der ersten Runde des DFB Pokal zählt es spätestens. Bis dahin ist noch einiges zu tun - gerade im Spielaufbau!

1848 blau-weiße Grüße

05.09.2020 - 16:36 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

Was ist das da für ein lustloses gekicke gerade auf Schalke vom VfL??? Aufbauhilfe West, oder was??? Die Schalker wissen gerade gar nicht wie ihnen geschieht, mit den ganzen Freiheiten die sie da bekommen! Was T.R. seinen Mannen mit auf den Weg gegeben vor diesem Spiel - Leute tut nur so und verletzt euch nicht? Oder - heute spielen wir mal ohne Mittelfeld und damit auch ohne Sturm??? Ich habe früher hin und wieder "10 gegen 0" spielen lassen - also 10 gegen Fahnenstangen, Hütchen oder sonstiges - genauso dürfen die Schalker heute ihr Testspiel bestreiten. Schämt euch - "VfL PROFIS"!

Bin mal auf HZ2 gespannt.

1848 blau-weiße Grüße

04.09.2020 - 16:35 - Idefix a.D.

Moin, min zusammen!

Die Einstellung von Thomas Reis finde ich erst einmal OK - was soll er auch anders machen oder sagen, bei den aktuellen Bedingungen. Zudem - und da bin ich auch bei ihm, müssen Spieler wie gerade Eisfeld, Meier, Pantovic oder auch ein Ekencier jetzt auch die nötigen gewünschten positiven Akzente setzen, selbst wenn es sich nur um ein "wertloses Testspiel" handelt. Aber - es geht gegen Schalke 04, und da ist es egal ob Test- oder Pflichtspiel! ;-) So ein Derby willst du gewinnen!

Ich würde mir wünschen, dass gerade Blum, Ganvoula (wenn er bleibt). Zuji u. Zoller ohne Verletzungen oder Sperren durch die Saison kommen. Auch Vitaly Janelt wünsche ich viel mehr Spiele - der Junge muss jetzt aus sich raus kommen! Unter diesen Umständen hätte der VfL sicherlich ein mehr als durchschnittliches Personal von 15, 16 Spielern aus denen immer eine vernünftige 1rste ELF auf den Platz geschickt werden kann. Es fehlt aktuell sicherlich ein 2ter Stürmer und wenn Ganvoula gehen sollte, müsste dieser dann auch mind. gleichwertig ersetzt werden.

Lassen wir uns überraschen, ob Reis sein Team in die gleiche Spur bringen kann, wie nach dem Re-Start. Nur bitte nicht wieder eine Wiederholung der Vorsaison! ;-)


1848 blau-weiße Grüße