In eigener Sache

Cyberangriff: Vorerst weiterhin kein RevierSport in gedruckter Form

14. Januar 2021, 10:25 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Nach einem Cyberangriff wird RevierSport leider auch in der kommenden Woche nicht erscheinen. Auf reviersport.de finden Sie aber die Nachrichten wie gewohnt. 

Die FUNKE Mediengruppe, zu der auch der RevierSport gehört, ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Davon betroffen waren zahlreiche Computersysteme im gesamten Bundesgebiet – auch unsere Redaktionen und Druckhäuser. RevierSport kann deshalb leider auch am 18.1. und am 21.1 in gedruckter Form nicht wieder erscheinen. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und bitten um Verständnis und hoffen, dass wir bald wieder gewohnt erscheinen können. 


Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

14.01.2021 - 14:23 - lapofgods

Auch wenn ich finde, dass es wahrlich Gründe genug gibt über Rwesport zu meckern, ist das natürlich ein herber Schlag für die Zeitung(en). Ich hoffe, dass diesem Hackerangriff keine (unbeteiligten) Arbeitsplätze zum Opfer fallen.

07.01.2021 - 19:20 - Klaus Thaler

Wer braucht auch schon die Printausgaben von WAZ oder Reviersport? Ich zahle schon genug für den Internetzugang und da brauch ich nicht noch zusätzlich Zeitungen. Was ich lesen will, finde ich fast komplett im Internet, zwar mit Werbemüll ohne Ende, aber was solll‘s? Weiterscrollen und fertig. Ich kenne in meinem Bekanntenkreis auch nur 1 Person, die noch eine Zeitung abonniert hat und die ist mittlerweile schon 76 Jahre alt.

04.01.2021 - 23:58 - Kleeblättersammler

Hatte ich mir doch gedacht ! Wenn man über Schalke so viel Häme schüttet, und den Zwerg rwe so hervor hebt, nur weil man in der vierten Liga endlich Oben mitspielt, und noch lange nicht Aufsteiger ist, sollte man sich nicht wundern !! Bin natürlich nicht begeistert, aber ein bisschen Schadenfreude ist schon dabei.