Bundesliga

Coronavirus: Merkel bringt Rückkehr von Geisterspielen ins Gespräch

09. Oktober 2020, 20:34 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Angesichts der deutlich steigenden Corona-Infektionen hat Bundeskanzlerin Angela Merkel wieder Geisterspiele im Fußball ins Gespräch gebracht.

„Man kann überlegen, ob man bei Fußballspielen wieder weniger Leute oder gar keine reinlässt“, sagte die CDU-Politikerin nach einem Treffen mit den Bürgermeistern von elf Großstädten am Freitag.

Aktuell sieht die Absprache der Bundesländer vor, dass die Stadien bis zu 20 Prozent der Kapazität mit Zuschauern gefüllt werden dürfen, solange die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz nicht über 35,0 steigt. Nach den Zahlen des Robert Koch-Instituts von Freitagmorgen dürften acht der 18 Erstligisten keine Fans in ihre Arenen lassen, weil sie mehr als 35 Corona-Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner verzeichneten.

Die Stadt München entschied am Freitag, dass der FC Bayern aus diesem Grund drei weitere Heimspiele vor leeren Rängen austragen muss: das Pokalspiel gegen den Fünftligisten 1. FC Düren am Donnerstag (20.45 Uhr/Sport1), den Gruppenauftakt in der Champions League gegen Atletico Madrid am 21. Oktober und drei Tage später das Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt. Auch die Bundesligisten Hertha BSC, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, 1. FC Köln, Bayer Leverkusen, Schalke 04 und VfB Stuttgart wären aktuell betroffen. In der 2. Liga dagegen liegt die Inzidenz laut RKI in allen Städten unter dem Grenzwert. sid

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren

12.10.2020 - 14:30 - elfmeterkiller

Der Blick in die Stadien verfälscht die Lage für die, die keine Ahnung haben.
Maskenpflicht herrscht nur bis auf seinem zugewiesenen Platz.
Zu mindest in den meisten Stadien. Also ist es normal, dass man oft Bilder von Tribünen sieht wo keine Maske getragen wird.
Viele tragen auch dort freiwillig eine Maske. Deshalb glaubt man oft an Regelverstöße.
Fußballplätze sind z.Zt. zum Glück noch keine Cluster geworden. Deshalb ist Frau Merkels Ansinnen einfach Schwachsinn. Die Tante spinnt.
Die meisten Leute in NRW sind tatsächlich durch „Großhochzeiten“ ( wo es ja bekanntlich mit über 500 Personen zugegangen sein soll) infiziert.
Am Donnerstag oder Freitag gab es eine Beerdigung auf einen islamischen Friedhof. 50 Personen waren zugelassen. Mehrere Hundert kamen.
Die Polizei musste eingreifen. Ende vom Lied. Nach Beleidigungen der Ordnungskräfte und Handgreiflichkeiten wurden immer 50ger Blöcke ans Grab gelassen.
Die Massenansammlung wurde auch dort wie auf den erwähnten Hochzeiten nicht aufgelöst bzw verhindert.
Warum nennt man nicht Ross und Reiter. Auch in den Schulen ist das Virus von Kindern und Lehrern meist verbreitet worden weil sie ja unbedingt in ihre „Heimat“ mussten.
Alles nur traurig. Aber da wir ja wohl eine Multi Kulti Bevölkerung haben werden wir aus dieser Nummer nicht mehr herauskommen.
Und die Regierung verniedlicht alles was aus diesen Ecken kommt.
Der Artikel aus der Tageszeitung letzte Woche : 17 jähriger (kein Deutscher) der im Schwimmbad randalierte und der Bademeisterin drohte :ich töte dich“ wurde dazu verurteilt einen Aufsatz zu schreiben. Alles einfach nur noch peinlich.

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 13:14 - esv.wolle

Wo bitte Frau Merkel ist durch die Zuschauer bei einem Spiel ein Hotspot entstanden?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

10.10.2020 - 10:25 - Webcam

Dieser Kommentar wurde entfernt.

10.10.2020 - 10:08 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

#Alt Zebra - ich nehm den Handschuh mal auf ;-)
Gibt es aus der Fan-Szene eine erhöhte Anzahl an infizierten Covid19 Patienten - gerade nach diesen o.g. Spielen ? Ich finde das Verhalten dieser "Fans" oder "Ultras" auch alles andere als korrekt. So wie in der Gastronomie die Wirte und das Personal zuständig für die Einhaltung der entsprechenden Regeln sind, ist es dann hier der jeweilige Verein. Wenn dann "die eigenen Ordner" nicht Herr der Lage werden können, muss eben die Polizei zur Hilfe genommen werden und die entstehenden Kosten auf diese "Fans" übertragen werden - mit allen Konsequenzen! Ich sehe weiterhin kein Problem darin, in ein Stadion 25 % - 30 % des eigentlichen Fassungsvermögen mit Zuschauer zu befüllen - sofern z.B. personalisierte Eintrittskarten und ein Mindestmaß an Hygieneregeln gegeben sind. In div. Einkaufszentren sind sicherlich mehr Leute unterwegs und aus diesen Bereichen kommen ja lt. Hr. Spahn nicht gerade viele "Ansteckungen" - trotz der vielen Leute, die dort die "Maske" falsch tragen. ;-)

Also, wenn mein unten stehender Beitrag evtl als "mit Dreck beschmeißen" gemeint gewesen sein soll, ja dann muss dann wohl so aus anderer Sichtweise so sein. ;-) Da es nicht meine Sichtweise ist, kann ich gut damit leben, da ich zu den toleranteren Mitmenschen gehöre, die aber entweder aussterben oder schlimmsten Fall einfach nur (noch) nichts öffentlich sagen. Weil auch diese Toleranz hat irgendwann auch Grenzen. ;-)

Schönes Wochenende und viel wichtiger - bleib Gesund "Zebra" - der MSV braucht jede Unterstützung!

1848 blau-weiße Grüße

Beitrag wurde gemeldet

10.10.2020 - 00:15 - Alt Zebra

Ich mag Frau Merkel überhaupt nicht aber wenn man das Zuschauer Verhalten in vielen Stadien sieht kann ich es verstehen wenn wieder über Geisterspiele Diskutiert wird.Wer behauptet das alle Fans sich an die Maskenpflicht halten dann ist er wohl Blind .Ganz schlimm ist das zum Beispiel bei Union Berlin auch bei allen anderen Vereinen habe ich viele Fans gesehen die die Maskenpflicht für ein Witz halten .Auch wurden ander Verbote wie Fangesänge nicht beachtet deswegen sollte man sich hier nicht hinstellen und nur ander mit Dreck bewerfen weil die sich nicht an Richtlinien halten.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.10.2020 - 22:25 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

Unser Gesundheitsminister hat vor ein, zwei Tagen öffentlich gesagt, dass die meisten "Ansteckungen" nicht beim Einkaufen, Behördengängen oder im ÖVP entstehen, sondern vorwiegend bei Geburtstags-/Hochzeitsfeiern mit deutlich über 50 Personen und von Reisen als "Souvenir" mitgebracht und verteilt werden. Also - was soll das jetzt wieder? So leid es mir für viele Gastronomen dann am Ende auch tut - aber dann müssen die Lokale halt geschlossen werden, wenn die Hygiene-Regel und die Kontaktlisten nicht vernünftig umgesetzt bzw. geführt/kontrolliert werden. Und wenn es auch nicht anders funktioniert auch Reiseverbote ausgesprochen werden. Leider betrifft das dann eine sehr große Zahl an Angestellten, die in diesen beiden Bereichen ihr Geld verdienen. Wir haben leider zu viele Mitmenschen unter uns, die sich über die Zukunft und das Klima sorgen und Freitags regelmäßig daraufhin weisen - aber offensichtlich an anderen Tagen sich einen Dreck um den Rest der Bevölkerung scheren. ;-)

Bleibt gesund Leute und genießt das Wochenende!

1848 blau-weiße Grüße

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.10.2020 - 20:59 - Knäcke

Das ist alles nur noch lächerlich, was diese Korrupte Pilitckique beschließt.
Und die Medien....schweigen weiter und spielen das Spiel mit.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.