Lukas Hinterseer, Torjäger des Zweitligisten VfL Bochum, wird nach der Partie gegen Heidenheim wohl auch das Spiel in Bielefeld verpassen.

VfL

Bochum plant erneut ohne Hinterseer

14. März 2019, 07:59 Uhr

Foto: firo

Lukas Hinterseer, Torjäger des Zweitligisten VfL Bochum, wird nach der Partie gegen Heidenheim wohl auch das Spiel in Bielefeld verpassen.

Wenn der VfL Bochum am Sonntag auf der Bielefelder „Alm“ antritt, ist nicht mit Lukas Hinterseer zu rechnen. Bochums Torjäger konnte auch gestern nicht trainieren und wird wohl das zweite Spiel in Folge verpassen. Womit Tom Weilandt erneut als „falsche Neun“ auflaufen dürfte.

Auch mit Sidney Sam, Sebastian Maier, der vermutlich in der kommenden Spielzeit einen komplett neuen Anlauf wird nehmen müssen, und Dominik Baumgartner (erkrankt) sollten die Bochumer Fans nicht kalkulieren, wohl aber mit Patrick Fabian, der in strömendem Regen wieder munter mitmischte im Training. Wie auch Danilo Soares, den man in Bielefeld auf seiner Position links hinten erwarten darf. Somit wäre die Stammabwehr wieder beisammen - die Offensive könnte so beginnen wie gegen den 1. FC Heidenheim.

Chung-Yong Lee wird nach dem Spiel in Bielefeld wieder auf Reisen gehen. Für den Südkoreaner stehen am 22. und 26. März die Länderspiele in der Heimat gegen Bolivien und Kolumbien an. Ob der VfL noch weitere Auswahlspieler wird abstellen müssen, ist noch offen.


Autor: Michael Eckardt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren