Der Norweger Emil Hegle Svendsen hat zum Auftakt des Doppel-Weltcups der Biathleten in Hochfilzen den 10-km-Sprint gewonnen und seinen zweiten Saisonsieg gefeiert. Michael Greis (Nesselwang) kam als bester deutscher Starter auf Platz acht, der Dreifach-Olympiasieger leistete sich zwei Schießfehler und geht am Samstag (11.45 Uhr) mit 43,7 Sekunden Rückstand auf Svendsen in das 12,5-km-Jagdrennen.

Biathlet Svendsen gewinnt in Hochfilzen

Greis bester Deutscher auf Rang acht

sid
12. Dezember 2008, 17:06 Uhr

Der Norweger Emil Hegle Svendsen hat zum Auftakt des Doppel-Weltcups der Biathleten in Hochfilzen den 10-km-Sprint gewonnen und seinen zweiten Saisonsieg gefeiert. Michael Greis (Nesselwang) kam als bester deutscher Starter auf Platz acht, der Dreifach-Olympiasieger leistete sich zwei Schießfehler und geht am Samstag (11.45 Uhr) mit 43,7 Sekunden Rückstand auf Svendsen in das 12,5-km-Jagdrennen.

Der 23 Jahre alte Doppel-Weltmeister Svendsen blieb beim Schießen fehlerfrei, war im Ziel 26,3 Sekunden schneller als der Russe Iwan Tscheressow nach einer Strafrunde und baute mit dem vierten Podestplatz im vierten Saisonrennen seinen Vorsprung in der Gesamtwertung aus. Dritter wurde bei Sonnenschein der Norweger Alexander Os (32,9 Sekunden zurück).

Andreas Birnbacher (Schleching) und Alexander Wolf (Oberhof) belegten die Ränge zehn sowie elf. Für Svendsen war es der achte Erfolg seiner Laufbahn.

"Ich war irgendwie unkonzentriert, habe mich zu sehr von Nebensächlichkeiten beeinflussen lassen", haderte Greis, der auf der Strecke so flott wie der Gewinner unterwegs war.

Autor: sid

Kommentieren