Turbulent ging es in dieser Woche in der Bezirksliga 13 zu. Gleich drei Vereine trennten sich von ihren Trainern. Bei Teutonia Riemke sind die Gründe nicht sportlicher Natur, am Wochenende wartet im Derby gegen Union Bergen aber eine schwere Aufgabe. Dem VfB Kirchhellen geht es nicht anders: Die Mannschaft ist auf Talfahrt, der Trainerstuhl ist verwaist und am Sonntag geht es zur Gelsenkirchner Eintracht.

Bezirksliga 13: 13. Spieltag: Expertentipp von Stefan Thiele (Trainer STV Horst-Emscher)

"Wir müssen unbedingt gewinnen"

10. November 2006, 15:16 Uhr

Turbulent ging es in dieser Woche in der Bezirksliga 13 zu. Gleich drei Vereine trennten sich von ihren Trainern. Bei Teutonia Riemke sind die Gründe nicht sportlicher Natur, am Wochenende wartet im Derby gegen Union Bergen aber eine schwere Aufgabe. Dem VfB Kirchhellen geht es nicht anders: Die Mannschaft ist auf Talfahrt, der Trainerstuhl ist verwaist und am Sonntag geht es zur Gelsenkirchner Eintracht.

Die SG sorgte am letzten Wochenende mit ihrem 10:0-Sieg für den Rücktritt von Rüdiger Kürschners beim STV Horst-Emscher (siehe revierkick.de-Interview). Die Husaren präsentierten schon am Dienstag Stefan Thiele als Nachfolger, der nun versuchen will, mit der Mannschaft am Ziel Klassenerhalt zu arbeiten.

"Am Sonntag müssen wir uns als absolute Einheit präsentieren. Mir ist wichtiger, wie die Mannschaft auftritt als das Ergebnis - aber wir müssen unbedingt gewinnen", so Stefan Thiele zum Kellerduell gegen Hordel II. Der ehemalige BVB-Kicker ist von einer Steigerung seiner neuen Mannschaft gegenüber den letzten Wochen überzeugt: "Die Jungs haben am Sonntag 90 Minuten Zeit zu beweisen, dass sie es können. Gewisse Tugenden müssen die Spieler da mal in die Waagschale werfen."

Die Situation der Mannschaft sieht Stefan Thiele nicht losgelöst vom Vereinsumfeld. "Ich möchte hier etwas aufbauen, bis zur Winterpause und vielleicht auch darüber hinaus. Der Trainer, egal, wer das dann irgendwann ist, muss ein Umfeld vorfinden, in dem er sich ganz auf das Sportliche konzentrieren kann. Das ist im Moment nicht der Fall." Falls das gelingt und auch "die Kameradschaft in der Mannschaft stimmt", ist Kürschners Nachfolger vom Klassenerhalt überzeugt.

Auf die eigenen Ambitionen angesprochen, gibt Thiele unumwunden zu, dass er langfristig nach Höherem strebt: "Ich bin A-Lizenz-Inhaber und hatte auch schon Angebote aus höheren Ligen. Aber das waren dann so Himmelfahrtskommandos." Ob es sich beim Engagement beim STV Horst-Emscher nicht um ein solches handelt, wird sich am Sonntag zeigen.

Den 13. Spieltag tippt Stefan Thiele (Trainer STV Horst-Emscher):

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren