In der NFL treffen in der Nacht zum Dienstag die Miami Dolphins im Monday Night Game auf Philadelphia. Während die Eagles den Einzug in die Play-offs bereits sicher haben, muss Miami auf einen Wild-Card-Platz hoffen.

Dolphins empfangen Eagles zum Monday Night Game

as
15. Dezember 2003, 08:59 Uhr

In der NFL treffen in der Nacht zum Dienstag die Miami Dolphins im Monday Night Game auf Philadelphia. Während die Eagles den Einzug in die Play-offs bereits sicher haben, muss Miami auf einen Wild-Card-Platz hoffen.

Im Monday Night Game der National Football League (NFL) empfangen die Miami Dolphins im heimischen Pro Player Stadium in der Nacht zum Dienstag die Philadelphia Eagles. Der Gastgeber (8:5 Siege) verspielte in der vergangenen Woche jede Chance auf den Gewinn der AFC East Division mit einer 0:12-Niederlage gegen die New England Patriots (11:2), die sich damit den Divisions-Titel und den direkten Einzug in die Play-offs der NFL gesichert haben. Das Team aus Florida muss jetzt auf einen Wild-Card-Platz hoffen, um die Saison nicht vorzeitig beenden zu müssen. Dazu sollte aber gegen Philadelphia möglichst ein Sieg her, denn selbst wenn die Delfine ihre drei noch ausstehenden Spiele der Vorsaison gewinnen, könnte der Wild-Card-Platz dem Team aus Florida noch durch die Lappen gehen.

"Den Sieg in der AFC East haben wir verpasst. Aber wir haben unser Ziel noch immer vor Augen", gibt sich Defensive End Adewale Ogunleye optimistisch. "Wir müssen uns auf unsere Spiele konzentrieren und dann sehen, ob die anderen Teams uns in die Play-offs lassen", richtet Teamkollege Larry Chester den Blick auf die Partie gegen die Eagles.

Philadelphia (10:3) hat sich dagegen in der vergangenen Woche bereits einen Platz in den Play-offs mit einem 36:10-Sieg gegen die Dallas Cowboys gesichert, könnte sich allerdings noch Platz eins in ihrer Division und in der NFC holen. Gegen Miami haben die "Adler" zudem die Chance, ihren neunten Sieg in Folge zu feiern. "Ich denke, wir sind derzeit das beste Team der NFC, wenn wir unser Spiel abrufen können, kann uns derzeit keiner schlagen", ist Linebacker Carlos Emmons sicher. "Unser Selbstvertrauen ist zurzeit klasse", stimmt auch Quarterback Donovan McNabb zu, der wieder zu alter Stärke zurückgefunden hat.

Quarterback Fiedler angeschlagen

Sein Gegenüber scheint derweil angeschlagen zu sein. Der Einsatz von Jay Fiedler ist aufgrund einer Knieverletzung aus der Partie gegen die Patriots fraglich, der Quarterback will nach eigenen Angaben aber gegen Philadelphia auflaufen. "Nach dem Spiel sah es nicht gut aus, ich denke aber, dass ich bis zum Wochenende wieder fit bin", äußerte sich Fiedler, der schon zu Beginn der Saison wegen Knieproblemen vier Spiele nicht bestreiten konnte.

Autor: as

Kommentieren