SGW U19: Neuer Kunstrasenplatz ist sicher

Bau kostet rund 600.000 Euro

gri
24. November 2006, 13:27 Uhr

Es ist vollbracht! Nach schier endlosem Gezerre bekommt die SG Wattenscheid endlich einen Kunstrasenplatz für die Nachwuchsteams.

Es ist vollbracht! Nach schier endlosem Gezerre bekommt die SG Wattenscheid endlich einen Kunstrasenplatz für die Nachwuchsteams. "Ich bin seit vier Jahren bei der SGW, seitdem wurde das thematisiert", grinst der Sportliche Leiter Dirk Helmig. Nun konnte sich die Stadt Bochum mit dem Grundstücks-Eigentümer Beckmann einigen, der Pacht-Vertrag für das Gelände an der Berliner Straße ist unterschriftsreif. Der ursprünglich bis 2012 laufende Kontrakt soll bis 2016 verlängert werden – mit beidseitigen Optionen auf weitere vier und dann noch einmal fünf Jahre.

Der Bau, der insgesamt rund 600.000 Euro kosten wird, soll im Frühjahr 2007 beginnen. Die Genehmigung für das neue Geläuf bestand schon seit 2003, dann wurde bekannt, dass die Fläche in einem Heilquellen-Schutzgebiet liegt. Nachdem dieses Problem nach anderthalb Jahren gelöst wurde, stellte der Bauer Beckmann auf einmal höhere Forderungen. Die wurden nun offenbar erfüllt.

"Das ist für uns schon fast überlebenswichtig", freut sich Helmig, dass die Youngster künftig nicht mehr auf Asche trainieren müssen. Und fügt dann ein Beispiel an: "Viele technische Übungen sind auf dem bisherigen Untergrund überhaupt nicht möglich. Wenn beim Flankentraining fünf von zehn Direktabnahmen übers Tor gehen, kann niemand etwas sagen, weil der Ball einfach verspringt. Zum Glück ist es damit bald vorbei, das wird den Trainern ganz neue Möglichkeiten eröffnen."

Autor: gri

Kommentieren