Seit Sonntag ist die Sportschule in Duisburg fest in königsblauer Hand. Denn zum nunmehr neunten Mal schlägt der FC Schalker 04 mit den „Knappenkids“ sein beliebtes Sommercamp an der Wedau auf.

SCHALKE: Knappenkids in Duisburg

hb
10. August 2004, 14:36 Uhr

Seit Sonntag ist die Sportschule in Duisburg fest in königsblauer Hand. Denn zum nunmehr neunten Mal schlägt der FC Schalker 04 mit den „Knappenkids“ sein beliebtes Sommercamp an der Wedau auf.

Seit Sonntag ist die Sportschule in Duisburg fest in königsblauer Hand. Denn zum nunmehr neunten Mal schlägt der FC Schalker 04 mit den „Knappenkids“ sein beliebtes Sommercamp an der Wedau auf. 96 Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren jagen unter professioneller Anleitung dem Leder hinterher. „Es ist gute Tradition, dass der FC Schalke 04 seine Pforten für den Nachwuchs weit öffnet - und das immer in dem Bewusstsein, dass sich einerseits aus diesem Bereich die Bundesliga-Kicker von morgen rekrutieren und dass sich andererseits ein Profi-Club wie der FC Schalke 04 auch seiner Verantwortung der Jugend gegenüber bewusst ist“, macht Manager Rudi Assauer klar.

„Das Angebot ist inzwischen ein elementarer Baustein unserer Nachwuchs-Förderung“, betont auch Bodo Menze, Schalkes Koordinator der Amateur- und Jugend-Abteilung. „Es ist ganz wichtig für uns, dass wir schon in dieser Altersklasse damit anfangen, Talente auszubilden.“

Damit unterscheidet sich der Schalker Sommer-Ferien-Fußball-Spaß von den üblichen Fußball-Schulen, in denen zumeist Ex-Profis ihr Wissen an den Nachwuchs weiter geben, aber die Weiterentwicklung der Jungs und Mädels schnell aus dem Auge verlieren. Neben der fußballerischen Grundausbildung inklusive Technik-Training wie bei den Profis soll der Spaß am Kicken aber im Vordergrund stehen. Das funktioniert am besten in Turnierform. Beim Spiel vier gegen vier ohne Torwart auf Kleinfeldern dürfen sich die Knappenkids - natürlich in Original-S04-Heim- und Auswärts-Trikots – nach Herzenslust austoben. Die Ergebnisse der Begegnungen jeder gegen jeden werden ständig aktualisiert auf einer Live-Tabelle eingeblendet.

„Was hat es nicht alles an Entwicklung bei uns in den letzten Jahren gegeben? Die Arena AufSchalke, das Schalker Feld mit sensationellen Trainings- und Spielfeldern - ein Paradies für gute Fußballer und solche, die anstreben, es zu werden“, schwärmt S04-Idol Olaf Thon von Bedingungen auf Schalke, die er sich zu seiner aktiven Zeit nur erträumt hätte. „Beim ‚Sommer-Ferien-Fußball-Spaß’ wird eine knappe Woche lang die blau-weiße Post wieder so richtig abgehen. Auch ich werde da sein“, kündigt der Kapitän der „Eurofighter“ von 1997 sein Kommen in Duisburg an.

Die Schalker Verantwortlichen ließen sich nicht lumpen und stellten den 96 Teilnehmern Karten für das UI-Cup-Endspiel gegen Slovan Liberec am Dienstag in der Arena zur Verfügung. Am kommenden Donnerstag steigen in Duisburg ab 9 Uhr die Finalspiele. Weitere Infos unter: www.schalke04.de (Link Knappenkids) oder direkt unter www.knappenkids.de

Autor: hb

Kommentieren