FCR Duisburg: Weiß und Bendig klar - Hochkaräter anvisiert

og
10. März 2006, 16:16 Uhr

Geballte Erleicherung beim FCR Duisburg. Inka Grings verlängerte ihren Kontrakt und dürfte intern so einige Mütchen kühlen. Mehrere Vereine hatten sie umworben, entschieden hat sich Grings erneut "für ihren Heimatverein FCR 2001", wie Ferdi Seidelt, Vorsitzender, formuliert.

##Picture:panorama:423##Geballte Erleicherung beim FCR Duisburg. Inka Grings verlängerte ihren Kontrakt und dürfte intern so einige Mütchen kühlen. Mehrere Vereine hatten sie umworben, entschieden hat sich Grings erneut "für ihren Heimatverein FCR 2001", wie Ferdi Seidelt, Vorsitzender, formuliert. Alles bis 2007! Damit wird die Angreiferin, die "den besten Treffer-Quotienten in der Nationalmannschaft hat", schiebt Seidelt gerne ein Zahlenspielchen ein, den Löwinnen auch im zehnten Jahr ihrer Bundesliga-Karriere zur Verfügung stehen. Für die Spielerin, "die dreimal die Torjägerinnen-Kanone erhielt und trotz großer Verletzungsphasen sensationelle 204 Bundesligatore für ihren FCR ablieferte", schickt Seidelt die nächste Statistik wie aus der Pistole geschossen hinterher, ist die Ausgangslage klar: "Ich stehe dem Verein in der erkennbaren Vorwärtsbewegung mit Überzeugung zur Verfügung. Mit zwei, drei Verstärkungen bin ich der festen Überzeugung, dass wir unsere ganz großen Ziele auch erreichen werden." Verstärkung ist dabei ein wichtiger Begriff, schließlich verabschieden sich am Saisonende zwei Nationalspielerinnen. Keeperin Silke Rottenberg wechselt zum 1.FFC Frankfurt, Shelley Thompson zum Hamburger SV. Vor weiteren Verstärkungen müssen diese beiden hochkarätigen Lücken geschlossen werden, um gleichbleibende Qualität zu sichern. Mit vier A-National-Kickerinnen ist der Club im Gespräch. Cheftrainer Dietmar Herhaus: "Ich freue mich sehr, dass Inka Vertrauen in unsere Konzeptionen hat. Sie ist eine Ausnahme-Akteurin und wird uns auf dem Weg nach oben mit voller Leidenschaft begleiten."
Vor allen Dingen noch in dieser Spielzeit, schließlich hat der FCR noch alle realistischen Chancen auf die Teilnahme am Pokalfinale (der 1.FFC Frankfurt gastiert am 26.März zum Halbfinale im PCC-Stadion in Homberg) und auf den Meistertitel. Klar sind bis 2007 die Verpflichtungen Lisa Weiß (18, Teil der FVN-Auswahl), die Keeperin kommt vom Verbandsligisten SV Lohausen, sowie Nicole Bender (23, 24 U-Länderspiele), die vom SC Bad Neuenahr den Weg findet. Herhaus: "Nicole ist eine vielseitige Spielerin, eine Räuberin. Sie will sich unbedingt bei uns durchsetzen und passt zu den jungen Wilden vom FCR." Die angehende Abiturientin Weiß kuriert gerade einen Kreuzbandriss aus, soll noch in diesem Jahr ins FCR-Training einsteigen.
Verlängern muss auch Annike Krahn, die aktuell mit Rottenberg die Duisburger Farben beim Algarve Cup hoch hält. Gehen werden Steffi Mpalaskas (Foto) und Marlene Kowalik, beide zur SG Schönebeck.

Autor: og

Kommentieren