Deutschem Trio drohen schwere Gegner

db
09. Dezember 2004, 10:16 Uhr

Im Achtelfinale der Champions League warten auf die deutschen Mannschaften schwere Gegner. Auch wenn Real Madrid als potentieller Gegner ausscheidet, gibt es in der nächsten Runde keine einfachen Kontrahenten mehr.

Die Feierlichkeiten über den Einzug ins Achtelfinale der Champions League dürften bei den drei deutschen Teams mittlerweile schon der Vergangenheit angehören. Nächste Woche (Freitag, 17.12.2004) wird im schweizerischen Nyon das Achtelfinale der "Königsklasse" ausgelost. Auch wenn der neunmalige Titelträger Real Madrid dabei als möglicher Gegner ausscheidet, drohen den drei deutschen Teams schwere Gegner.

Da die Bundesligisten in der Runde der letzten 16 noch nicht aufeinandertreffen und auch keinen Gegner aus der Vorrundengruppe zugelost bekommen können, gibt es für Bayer Leverkusen fünf und für Werder Bremen und Bayern München jeweils sechs mögliche Kontrahenten.

"ManU" und "Barca" mögliche Gegner für Leverkusen

Obwohl die Leverkusener Gruppensieger wurden, drohen ihnen so starke Gegner wie Manchester United oder FC Barcelona. Auch Titelverteidiger FC Porto, der FC Liverpool oder der PSV Eindhoven könnten Leverkusens Gegner werden. Die Bayern könnten auf Bremens Gruppensieger Inter Mailand treffen, Werder auf Juventus Turin aus der Bayern-Gruppe.

Die weiteren in Frage kommenden Gegner für beide Teams stammen aus dem Quintett bestehend aus dem englischen Meister FC Arsenal mit dem deutschen Nationaltorhüter Jens Lehmann, Vorjahresfinalist AS Monaco sowie Italiens Champion AC Mailand, der englische Tabellenführer und Champions-League-Halbfinalist FC Chelsea und Olympique Lyon.

Autor: db

Kommentieren