Zweitliga-Neuling SV Wehen-Wiesbaden hat seine letzte Chance auf den Bundesliga-Aufstieg verspielt.

Greuther Fürth erkämpft Punkt in Wiesbaden

Achenbach sorgt für 1:1

sid
30. März 2008, 15:58 Uhr

Zweitliga-Neuling SV Wehen-Wiesbaden hat seine letzte Chance auf den Bundesliga-Aufstieg verspielt.

Die Hessen kamen gegen die SpVgg Greuther Fürth nicht über ein 1:1 (1:0)-Unentschieden hinaus.

Für den Führungstreffer sorgte vor 7850 Zuschauern Maximilian Nicu. Der Mittelfeldspieler schloss in der 36. Minute ein sehenswertes Solo mit einem für Fürths Torhüter Stephan Loboue unhaltbaren Flachschuss ab. In der 77. Minute sah der Wiesbadener Ronny König die Gelb-Rote Karte, 120 Sekunden später kam Fürth durch Timo Achenbach zum Ausgleich.

Die Gäste hatten sich das Remis in erster Linie selbst zuzuschreiben. Die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia fand lange nicht so recht in die Zweikämpfe und ließ phasenweise auch das nötige Engagement vermissen. Allerdings mussten die Gäste auch auf drei Stammspieler verzichten.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren