Wenn sich das vom Wind verwehte Herbstlaub malerisch im Tornetz sammelt, werden selbst die härtesten Fußballer besinnlich. November auf dem Aschenplatz. Die Anstoßzeiten der Kreisliga werden vorgelegt und ein Jahr nähert sich dem Abpfiff.

Peter Cardorff (Text)/Conny Böttger (Fotos): Der letzte Pass. Fußballzauber in Friedhofswelten

Auf dem Spielfeld des Lebens

Ralf Piorr
11. März 2008, 14:00 Uhr

Wenn sich das vom Wind verwehte Herbstlaub malerisch im Tornetz sammelt, werden selbst die härtesten Fußballer besinnlich. November auf dem Aschenplatz. Die Anstoßzeiten der Kreisliga werden vorgelegt und ein Jahr nähert sich dem Abpfiff.

Allerheiligen, Volkstrauertag und Totensonntag: Eine Jahreszeit der Besinnung auf Tod und Ewigkeit. Und dann steht unser Team auch noch im Tabellenkeller, und ich am Ende meiner aktiven „Karriere“. Waren es diese Koinzidenzen, die dieses Buch auf meinen Nachttisch zauberten? [imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/006/841-7070_preview.jpeg Peter Cardorff (Text)/Conny Böttger (Fotos): Der letzte Pass. Fußballzauber in Friedhofswelten, Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2005[/imgbox]„Der letzte Pass“ ist in der Flut der Fußballbücher des vergangenen Jahres ein wahres Kleinod. Allein die Eröffnung: „Wie Ihnen sicher bekannt ist, sterben von 1.000 Fußballverrückten über kurz und lang 1.000.“ In seinen klugen welt- und rasen-umfassenden Essays zeigt Peter Cardorff, wie lebendig der „Freund Hein“ in der Fußballkultur ist, wovon Schweigeminuten, Trauerflor und Denkmäler zeugen. Dabei dechiffriert der Wahl-Wiener mit viel Humor und Biss, was uns – den auf dem Spielfeld des Lebens (noch) ausharrenden - eigentlich diese Trauerspiele bedeuten. Und Conny Böttger liefert die Fotos dazu. Natürlich in schwarz-weiß. Danach kann nichts mehr kommen, nur die rote Laterne am Grab.

Bewertung: 6 von 6 Bällen

[imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/007/326-7625_preview.jpeg [/imgbox]

Autor: Ralf Piorr

Kommentieren