Sebastian Altenzell, Neuzugang beim A-Ligisten Werner SC, ist von der Spruchkammer des Fußballkreises Lüdinghausen zu einer Spielsperre von einem Jahr verurteilt worden. Am 12. November hatte der Spieler, damals noch in Diensten des SV Davaria Davensberg II, in der Partie gegen den VfL Senden den Schiedsrichter tätlich angegriffen.

Werne: Sebastian Altensell muss die Fußballschuhe ein Jahr in die Ecke stellen

Ein Jahr Sperre nach Angriff auf Schiedsrichter

27. September 2007, 11:56 Uhr

Sebastian Altenzell, Neuzugang beim A-Ligisten Werner SC, ist von der Spruchkammer des Fußballkreises Lüdinghausen zu einer Spielsperre von einem Jahr verurteilt worden. Am 12. November hatte der Spieler, damals noch in Diensten des SV Davaria Davensberg II, in der Partie gegen den VfL Senden den Schiedsrichter tätlich angegriffen.

Das Verfahren konnte erst in dieser Saison wieder aufgenommen werden, da sich Altensell nach seinem Austritt bei Davaria Davensberg der Gerichtsbarkeit entzogen hatte. Erst ab dem 13. Juli 2008 darf er wieder ins Geschehen eingreifen.

Autor:

Kommentieren