Werder Bremen hat vor dem Punktspiel am Samstag gegen den deutschen Meister VfB Stuttgart (15.30 Uhr) zehn Ausfälle zu beklagen. Neben den Langzeitverletzten muss Trainer Thomas Schaaf auch auf die Abwehrspieler Sebastian Boenisch (Knieprobleme) und Patrick Owomoyela (Oberschenkelprobleme) verzichten. Mittelfeldspieler Leon Andreasen ist zudem rotgesperrt.

Bremens Ausfallliste ist zweistellig

Carlos Alberto gibt weiter Rätsel auf

sid
20. September 2007, 14:14 Uhr

Werder Bremen hat vor dem Punktspiel am Samstag gegen den deutschen Meister VfB Stuttgart (15.30 Uhr) zehn Ausfälle zu beklagen. Neben den Langzeitverletzten muss Trainer Thomas Schaaf auch auf die Abwehrspieler Sebastian Boenisch (Knieprobleme) und Patrick Owomoyela (Oberschenkelprobleme) verzichten. Mittelfeldspieler Leon Andreasen ist zudem rotgesperrt.

Weiter Sorgen bereitet den Verantwortlichen auch Zugang Carlos Alberto. Der Brasilianer wird derzeit von einer Sehnenreizung geplagt und somit erneut nicht im Kader stehen. Auslöser für die Verletzungsanfälligkeit des Mittelfeldspielers sollen andauernde Schlafstörungen sein. Werder will diesen Problemen nun näher auf den Grund gehen.

Zudem fehlen den Hanseaten die Abwehrspieler Clemens Fritz und Pierre Wome, die Mittelfeldspieler Torsten Frings und Tim Borowski sowie die Angreifer Aaron Hunt und Ivan Klasnic. Die zuletzt angeschlagenen Petri Pasanen und Boubacar Sanogo sollen hingegen rechtzeitig für die Partie gegen den VfB fit werden.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren