Mannschaftskapitän Timo Rost von Bundesligist Energie Cottbus hat im Training eine Unterarmprellung erlitten. Trotz der Schmerzen will der 29-Jährige im richtungweisenden Heimspiel des Tabellenvorletzten gegen den VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) auf dem Platz stehen.

Cottbuser Rost will die Zähne zusammenbeißen

Vragel Da Silva kehrt zurück

sid
19. September 2007, 14:03 Uhr

Mannschaftskapitän Timo Rost von Bundesligist Energie Cottbus hat im Training eine Unterarmprellung erlitten. Trotz der Schmerzen will der 29-Jährige im richtungweisenden Heimspiel des Tabellenvorletzten gegen den VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) auf dem Platz stehen. "Das ist eine sehr wichtige Partie für uns. Wir müssen endlich den ersten Saisonsieg holen, sonst sieht es düster aus", sagte der Mittelfeldspieler.

Trainer Petrik Sander, dem wegen des schlechten Saisonstarts bei einer Niederlage möglicherweise die Entlassung droht, kann dabei erstmals wieder auf Abwehrspieler Vragel da Silva nach dessen abgesessener Sperre zurückgreifen.

Autor: sid

Kommentieren