Zum zweiten Mal nach 2006 verleiht die Deutsche Akademie für Fußballkultur in Nürnberg in der kommenden Woche den Deutschen Fußball-Kulturpreis. Die Preisträger werden am 18. September im Rahmen einer Pressekonferenz in Nürnberg vorgestellt. Übergeben werden die Auszeichnungen im Rahmen einer Festgala am 5. Oktober ebenfalls in Nürnberg. Fest steht bereits, dass dann Fußball-Legende Alfredo Di Stefano als Nachfolger von Franz Beckenbauer mit dem Walther Bensemann Preis bedacht wird.

Fangesang des Jahres gesucht

Deutscher Fußball-Kulturpreis 2007

14. September 2007, 08:49 Uhr

Zum zweiten Mal nach 2006 verleiht die Deutsche Akademie für Fußballkultur in Nürnberg in der kommenden Woche den Deutschen Fußball-Kulturpreis. Die Preisträger werden am 18. September im Rahmen einer Pressekonferenz in Nürnberg vorgestellt. Übergeben werden die Auszeichnungen im Rahmen einer Festgala am 5. Oktober ebenfalls in Nürnberg. Fest steht bereits, dass dann Fußball-Legende Alfredo Di Stefano als Nachfolger von Franz Beckenbauer mit dem Walther Bensemann Preis bedacht wird.

Der Fußball-Kulturpreis würdige Leistungen auf verschiedenen Feldern "jenseits des 1:0". Die gelungene Premiere vor einem Jahr habe gezeigt, dass die Preis-Kategorien Buch, Spruch, Bildung und Historie erstaunlich gut zum Fußball passen, so die Veranstalter. Prämiert werden diesmal das Fußballbuch des Jahres, der Fußballspruch des Jahres, der Fußball-Bildungspreis sowie der Walther-Bensemann-Sonderpreis für besondere Verdienste um Völkerverständigung und interkulturellen Dialog. Zusätzlich wird in diesem Jahr von einer kompetenten Jury um Sportreporter Günther Koch erstmals der Fangesang des Jahres gekürt. 38 Fangesänge aus 27 Fankurven stehen in der Endrunde zur Abstimmung - erstaunlicherweise auch aus Österreich und der Schweiz.

Durch den "Ruhri" und bekennenden Fan des VfL Bochum, den Sportjournalisten Christoph Biermann, ist zumindest sicher gestellt, dass auch der Ruhrpott in der elfköpfigen Jury gut vertreten wird. Folgende Liedtexte "unserer" Fans gehen ins Rennen. Am Sonntag machen wir Sie mit der Konkurrenz aus den anderen Stadien vertraut. Alle nominierten Fangesänge sind unter www.fussball-kultur.org als Tondokument verfügbar:

VfL Bochum – "Durch die Stadien woll'n wir ziehen"
Durch die Stadien woll'n wir zieh'n,
VfL Bochum siegen seh'n,
hebt die Stimme für das Team,
schwenkt die Fahnen.
Keine Titel und Trophäen,
trotzdem wird es weitergeh'n,
so wie es schon immer war,
VfL Bochum.
VfL Bochum – So geh'n die Bochumer
So geh'n die Bochumer, die Bochumer geh'n so.
So geh'n die Bochumer, die Bochumer geh'n so
So geh'n die Hamburger, die Hamburger geh'n so
So geh'n die Hamburger, die Hamburger geh'n so

MSV Duisburg – Wir sind Zebras
Wir sind Zebras, weiß-blau,
unser Club der MSV,
und wir stehen für euch immer hier.
Denn hier zwischen Rhein und Ruhr,
ja da gibt es einen nur,
MSV unser Club im Revier.

Rot-Weiss Essen – Lothar, der Schreck vom Niederrhein
Wer ist der Schreck vom Niederrhein?
Nur der RWE!
Wer sammelt alle Punkte ein?
Nur der RWE!
Wer spielt den Gegner an die Wand?
Nur der RWE!
Wer schießt die Tore am laufenden Band?
Nur der RWE!
Aber eins, aber eins,
das bleibt besteh'n,
denn Rot-Weiss Essen wird nie untergeh'n.
FC Schalke 04 – Kohle unter unseren Füßen
Kohle unter uns'ren Füßen,
Schlote ragen hoch hinaus,
uns're Heimat Ruhrrevier,
unser Club der S04,
ja so ist's,
und so wird's auch ewig sein.
FC Schalke 04 – Opa Pritschikowski
Opa Pritschikowski aus dem Ruhrrevier
kennt die blauen Knappen schon seit 1904.
Niemals tat er fehlen,
nur einmal war er krank.
Es tat Omma quälen,
wenn er schon morgens sang.
Ob ich verroste und verkalke,
ich geh' immer noch auf Schalke.
Ob ich erlahme und ergrau
ich liebe königsblau.
Szepan und Kuzorra sind Namen die man kennt
gekonntes Kombinieren man Schalker Kreisel nennt.
Am gold'nen Hochzeitstage
wurd' Omma fast verrückt
als Opa still und heimlich
zum Endspiel sich verdrückt.
Ob ich verroste und verkalke,
ich geh' immer noch auf Schalke.
Ob ich erlahme und ergrau
ich liebe königsblau.
Opa Pritschikowski vom schönen Emscherstrand
ist in Schalker Kreisen als Maskottchen gut bekannt.
Schmettert er sein' Schlachtruf
ins Schalker Feld hinein
dann stimmen alle Schalker
in sein Lied mit ein.
Ob ich verroste und verkalke,
ich geh' immer noch auf Schalke.
Ob ich erlahme und ergrau
ich liebe königsblau.
FC Schalke 04 – Um die halbe Welt sind wir gefahr'n
Um die halbe Welt sind wir gefahr'n,
immer wieder feuern wir euch an.
Egal ob jung, ob alt,
Egal ob groß, ob klein,
Schalke soll wieder Meister sein.
FC Schalke 04 – Vorwärts FC Schalke
Vorwärts FC Schalke,
schießt ein Tor für uns,
ohohohohohoh...

Autor:

Kommentieren