Jose Ernesto Sosa bleibt in punkto Verletzungen weiterhin der Pechvogel beim deutschen Rekordmeister Bayern München. Der argentinische Neuzugang wurde zu Wochenbeginn am rechten Sprunggelenk operiert und wird dem Tabellenführer voraussichtlich sechs Wochen fehlen. Das gab der Rekordmeister auf seiner Internetseite bekannt. Sosa hatte gerade erst einen Bandscheibenvorfall auskuriert.

Bayerns Sosa vom Verletzungspech verfolgt

Sechs Wochen Pause

jsor2
06. September 2007, 11:23 Uhr

Jose Ernesto Sosa bleibt in punkto Verletzungen weiterhin der Pechvogel beim deutschen Rekordmeister Bayern München. Der argentinische Neuzugang wurde zu Wochenbeginn am rechten Sprunggelenk operiert und wird dem Tabellenführer voraussichtlich sechs Wochen fehlen. Das gab der Rekordmeister auf seiner Internetseite bekannt. Sosa hatte gerade erst einen Bandscheibenvorfall auskuriert.

Nachdem der 22-Jährige sich in der Saisonvorbereitung eine Bänderdehnung zugezogen hatte, klagte er in den vergangenen Wochen immer wieder über Schmerzen im Sprunggelenk. Diese wurden durch freie Gelenkteile ausgelöst, die bei der Operation entfernt wurden.

Autor: jsor2

Kommentieren