Zlatan Ibrahimovic trat ohne Sieg und Tor, aber mit markigen Sprüchen von der Nationalmannschaftsbühne ab. Wir haben die besten Zitate gesammelt.

Ibrahimovic-Abschied

Die zehn besten Sprüche von Zlatan

Anja Schindler und dpa
23. Juni 2016, 14:37 Uhr

Zlatan Ibrahimovic trat ohne Sieg und Tor, aber mit markigen Sprüchen von der Nationalmannschaftsbühne ab. Wir haben die besten Zitate gesammelt.

Kein magischer Moment, kein letztes Hurra - dennoch dankte der selbsternannte König Zlatan Ibrahimovic mit dem Selbstverständnis eines großen Herrschers ab. "Ich habe das Land zu meinem Land gemacht, es wird immer mein Land bleiben", sagte der Exzentriker nach seinem letzten Spiel für Schweden: "Das ist eine schöne Geschichte, wenn man sieht, wo ich hergekommen bin. Die Menschen nennen es Getto."

[video]rstv,12163[/video]

Vom Problemkind im berüchtigten Malmö-Bezirk Rosengard zu einem der besten und populärsten Fußballer der Welt - dieser Aufstieg ist dem 34-Jährigen wahrlich gelungen. Doch auch ein Ibrahimovic ist nicht allmächtig. Schwedens Vorrundenaus bei der EM durch das 0:1 (0:0) zum Gruppenabschluss in Nizza gegen Titelanwärter Belgien konnte selbst "Ibra" nicht verhindern.

Zlatan Ibrahimovic tritt zurück aus der schwedischen Nationalmannschaft. Die EM 2016 in Frankreich war sein letztes großes Turnier. Zum Abschied haben wir noch mal seine schönsten Zitate gesammelt.

1. Ibrahimovic zu PSG-Trainer Carlo Ancelotti: „Glaubst du an Gott“ - Ancelotti: „Ja“ - Ibrahimovic: „Gut, dann glaubst du an mich.“

2. Ein schwedischer Reporter fragte ihn einst: »Woher haben Sie die Kratzer im Gesicht?«. Darauf Ibra: »Fragen Sie doch mal Ihre Frau!«

3. Der Torjäger kann die Diskussionen um sein Gehalt nicht nachvollziehen:
»Qualität hat nun mal ihren Preis. Ich verstehe die Kritik nicht. Je mehr Geld ich verdiene, desto mehr Steuern bekommt Frankreich.«

4. „Ich habe dem Land mehr geholfen als Hollande“ (Ibrahimovic kurz vor dem Start der EM 2016 in Frankreich. Er meint den französischen Präsidenten François Hollande)

5. „Die Dänen wollten mich in Rente schicken, jetzt habe ich ganz Dänemark in Rente geschickt.“ (Über den Umweg der Play-Off-Spiele zur EM 2016)

6. „Auf dieser Liste wäre ich Nummer 1,2,3,4 und 5 – mit gebührendem Respekt für die Anderen.“ (Nachdem er bei der Wahl zu Schwedens bestem Sportler aller Zeiten „nur“ auf Platz 2 – hinter Björn Borg gelandet ist.

7. „I came like a king – left like a legend.“ (Als er seinen Abschied von Paris Saint-Germain verkündet)

8. „Ich verlasse PSG im Sommer. Es sei denn, sie ersetzen den Eifelturm durch eine Statue von mir.“

9. „Das ist eine schöne Geschichte, wenn man sieht, wo ich hergekommen bin. Menschen nennen es Ghetto, aber ich habe das Land zu meinem Land gemacht“, sagte der Superstar nach seinem letzten Spiel für das schwedische Nationalteam beim 0:1-Niederlage gegen Belgien.

10. „Ich selbst bin mein eigenes Idol.“

Autor: Anja Schindler und dpa

Kommentieren