Als RS online am Sonntagvormittag die Diagnose Kreuzbandriss bei Patrick Fabian exklusiv veröffentlichte, stand die gesamte VfL-Gemeinde unter Schock.

VfL

Sympathie-Bekundungen für „Capitano“ reißen nicht ab

20. April 2016, 14:22 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Als RS online am Sonntagvormittag die Diagnose Kreuzbandriss bei Patrick Fabian exklusiv veröffentlichte, stand die gesamte VfL-Gemeinde unter Schock.

Doch nicht einmal bei den unzähligen Einträgen in den sozialen Medien wurde der vierte Kreuzbandriss des Kapitäns mit dem Wort „Karriereende“ in Verbindung gebracht. Ganz im Gegenteil. Der einheitliche Tenor war unmissverständlich und zugleich eine Botschaft: „Patti, ganz sicher: Du schaffst es!“

Fabian wird am kommenden Donnerstag, wenn die Schwellung abgeklungen ist, in der Victoria-Klinik von Dr. Alexander Rosenthal operiert. Der sorgte bei der letzten OP dafür, dass Bochums Innenverteidiger nach der dritten Kreuzband-Operation am rechten Knie wieder in den Profifußball zurückkehrte.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren