Sven Demandt ist neuer Chef-Trainer von Rot-Weiss Essen.

RWE

Demandt-Deal perfekt

RS
06. April 2016, 13:21 Uhr
Foto: Rot-Weiss Essen

Foto: Rot-Weiss Essen

Sven Demandt ist neuer Chef-Trainer von Rot-Weiss Essen.

Der 51-jährige Fußballlehrer unterschrieb am Mittwoch an der Hafenstraße einen Vertrag für die Regionalliga bis Sommer 2017 mit Option. Bis zum Saisonende wird der Ex-Profi bei seiner Arbeit von U19-Trainer Jürgen Lucas unterstützt. „Sven kennt den Verein und die Liga aus seiner Zeit als Trainer und hat sich zudem als Spieler bereits in vergleichbaren Situationen befunden. Darüber hinaus hat er in der Vergangenheit nachgewiesen, dass er eine Mannschaft führen und entwickeln kann. Um sich den Einstieg zu erleichtern, wollte Sven gerne Jürgen Lucas ins Trainerteam aufnehmen, der immer nah an der Mannschaft war und jeden einzelnen Spieler bestens kennt“, so Prof. Dr. Michael Welling, 1. Vorsitzender der Rot-Weissen.

[vote]862[/vote]

Neben einer langen Spielerkarriere in der 1. und 2. Bundesliga kann Demandt bereits eine erfolgreiche Trainerkarriere vorweisen. Der 51-Jährige lief in seiner aktiven Zeit für Vereine wie Fortuna Düsseldorf, Bayer 04 Leverkusen und den FSV Mainz 05 auf und kann insgesamt auf die Erfahrung aus 457 Spielen in der 1. und 2. Bundesliga zurückblicken. Auch als Trainer bewies der gebürtige Kölner bereits sein Können. Nach einer ersten Station beim damals viertklassigen Verein Union Solingen übernahm Demandt die U19 von RWE in der JuniorenBundesliga, wo er sich sowohl erfolgreich im Abstiegskampf behaupten, als auch die bisher beste Position in der Bundesliga-Geschichte der rot-weissen U19 erringen konnte.

Infolgedessen wechselte der ehemalige Stürmer in die Jugendabteilung von Borussia Mönchengladbach und wurde dort nach einer Saison als U19-Trainer in die U23 der Fohlen befördert, die er innerhalb von vier Spielzeiten zum absoluten Spitzenteam der Regionalliga West formte. In der Saison 2014/2015 verpasste er den Aufstieg in die 3. Liga als Meister der Regionalliga West erst in der Verlängerung der Aufstiegsrelegation und schloss sich daraufhin schließlich dem Drittligisten Wehen Wiesbaden an, den er bis zum März diesen Jahres
betreute.

Von nun an richtet Demandt seinen Fokus voll auf den Abstiegskampf mit RWE: „Wir möchten jetzt nicht mehr groß zurückblicken sondern uns voll auf die anstehenden Aufgaben konzentrieren. Uns bleiben acht Ligaspiele, um den Klassenerhalt zu erreichen. Diese Situation nehmen wir an: als Trainerteam, als Mannschaft und als gesamter Verein Rot-Weiss Essen. Schließlich haben wir alle ein gemeinsames Ziel“, betont der neue rot-weisse Chef-Trainer.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren