Der Viertligist Bayer Leverkusen II hat eine  Überraschung in der ersten Hauptrunde des DFB-Vereinspokals knapp  verpasst. Gegen Zweitligist SC Paderborn unterlag die Mannschaft  von Trainer Ulf Kirsten mit 0:1 (0:0). Vor 800 Zuschauern in der  BayArena erzielte der Georgier David Siradse (79.) auf Vorarbeit  von Nebojsa Krupnikovic das entscheidende Tor für die Gäste, die  sich lange Zeit sehr schwer taten.

Siradse schießt Paderborn zu schmeichelhaftem Sieg

1:0 bei Oberligist Bayer Leverkusen II

05. August 2007, 16:58 Uhr

Der Viertligist Bayer Leverkusen II hat eine Überraschung in der ersten Hauptrunde des DFB-Vereinspokals knapp verpasst. Gegen Zweitligist SC Paderborn unterlag die Mannschaft von Trainer Ulf Kirsten mit 0:1 (0:0). Vor 800 Zuschauern in der BayArena erzielte der Georgier David Siradse (79.) auf Vorarbeit von Nebojsa Krupnikovic das entscheidende Tor für die Gäste, die sich lange Zeit sehr schwer taten.

Im Spiel war kein Klassenunterschied feststellbar, wenngleich das Spielniveau viele Wünsche offen ließ. So blieben Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Die besten Möglichkeiten hatte noch der Regionalliga-Absteiger durch Ricardo Faty (14.) und einen Kopfball von Sascha Dum (45.).

Autor:

Kommentieren